Google angeblich an Immobiliensuche Trulia interessiert

Das Start-up aus San Francisco wird mit 150 bis 200 Millionen Dollar bewertet. Die Suchmaschine liefert Informationen zu Häusern, die zum Verkauf stehen. Sie ist seit kurzem auch in Googles Kartendienst Maps integriert.

Trulia-Logo

Google führt derzeit offenbar Übernahmeverhandlungen mit dem Immobilien-Suchportal Trulia. Wie All Things Digital unter Berufung auf Insiderquellen berichtet, wird Trulia mit etwa 150 bis 200 Millionen Dollar bewertet.

Schon im vergangenen Jahr hatten Gerüchte die Runde gemacht, dass Google großes Interesse am Immobilien-Suchmarkt und insbesondere an Trulia habe. Das in San Francisco ansässige Start-up bietet Informationen zu zum Verkauf stehenden Häusern an. Die Suche lässt sich auf Wunsch auf Postleitzahlenbereiche eingrenzen. Sie ist seit kurzem auch in Google Maps integriert.

Seit 2005 hat Trulia rund 33 Millionen von Investoren gesammelt. Zu den wichtigsten Geldgebern zählen die Beteiligungsgesellschaften Accel Partners und Sequoia Capital. Beide verdienten Mitte November ordentlich am Verkauf des auf mobile Display-Werbung spezialisierten Anbieter AdMob an Google für 750 Millionen Dollar.

Themenseiten: Business, Google, Suchmaschine, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google angeblich an Immobiliensuche Trulia interessiert

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *