Video: Microsoft demonstriert Silverlight 3 unter Moblin-Linux

Bei der Vorführung in San Francisco lief die Videowiedergabe mit dem Flash-Konkurrenten sowohl auf einem Windows-7-Notebook als auch auf einem MID mit Moblin flüssig. Silverlight 3 unterstützt auch HD-Wiedergabe mit 720p+.

Microsoft-Manager Ian Ellison-Taylor und Intel-Managerin Renee James haben auf dem Intel Developer Forum (IDF) in San Francisco die aktuelle Version 3 von Silverlight auf verschiedenen Mobilgeräten mit Intel-Prozessoren demonstriert. Microsofts Flash-Konkurrent lief dabei auch auf einem Mobile Internet Device (MID), das mit Intels Atom-CPU und dem Linux-Derivat Moblin ausgestattet war.

Anhand der Videowiedergabe mit Silverlight versuchte Ellison-Taylor zu zeigen, dass die Software auf allen Systemen gleich gut funktioniert. So erfolgt die Wiedergabe sowohl auf einem Notebook mit Windows 7 als auch auf einem Netbook oder MID mit Moblin-Linux gleichermaßen flüssig.

Microsoft hatte die finale Version von Silverlight 3 im Juli veröffentlicht. Zu den Neuerungen zählen Unterstützung von H.264, Advanced Audio Coding (AAC) und HD-Wiedergabe mit 720p+.

[legacyvideo id=0]

Themenseiten: Intel, Linux, Microsoft, Mobil, Mobile, Open Source, Silverlight, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Video: Microsoft demonstriert Silverlight 3 unter Moblin-Linux

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *