Praxis: Installation von Mac OS X 10.6 auf einem PC

Dank neuer Entwicklungen der OSx86-Community lässt sich Snow Leopard noch einfacher auf PCs einrichten als bisher. Wie das funktioniert und warum ein echter Mac nach wie vor besser ist, zeigt der ausführliche ZDNet-Testbericht.

Der folgende Artikel stellt eine Aktualisierung (17.9.2010) des vor einem Jahr erschienenen Praxistests dar. Mit verbesserten Chameleon-Bootloadern und Treiberpaketen gelingt eine Installation von Mac OS X 10.6 auf einem PC noch einfacher. Eine angepasste Schritt-für-Schritt-Anleitung findet sich auf Seite 5.

Die nahezu reibungslose Installation von Mac OS X 10.6 Snow Leopard auf einem PC ist dank mehrerer Entwicklungen möglich. Die EFI-Emulation des russischen Hackers netkas stellt dabei die Grundvoraussetzung dar.

Ein weiterer wichtiger Faktor für die Installation von einer Original-DVD ist der von mehreren Mitgliedern der OSx86-Community entwickelte Boot-Loader Chameleon 2.0 RC4. Dieser ermöglicht das Laden von Treibern (Kernel-Extensions) aus einem bestimmten Festplatten-Verzeichnis (Extra) vor dem Start des Betriebssystem. Die Treiber aus dem Extra-Verzeichnis haben Vorrang vor denen, die das Betriebssystem lädt. Somit ist ein solches System nahezu immun gegen Software-Updates von Apple, die möglicherweise ein Treiber- und Kernelupdate beinhalten, das auf einem PC nicht ohne weiteres funktioniert.

Zudem sorgt die von netkas entwickelte Kernel-Extension FakeSMC V2 dafür, dass der PC sich gegenüber Mac OS als echter Mac zu erkennen gibt. Eine Umgehung der im Betriebssystem integrierten Echtheitsüberprüfung ist somit nicht mehr nötig. Von OSx86-Community-Mitglied fassl stammt der DSDT-Patcher (Differentiated System Description Table), der ebenfalls ein wichtiger Baustein für den reibungslosen Betrieb von Mac OS X auf einem PC darstellt. Damit lässt sich beispielsweise Code für Netzwerk-, Sound- und Grafikkarte vor dem Start von Mac OS X ins System schleusen, der dafür sorgt, dass entsprechende Hardware mit den Originaltreibern des Apple-Betriebssystems funktioniert.

Zwei Neuerungen, die innerhalb des letzten Jahres erschienen sind, vereinfachen die Installation von Mac OS X au einem PC erheblich: AserBLNs Bootloader und das Treiberpaket Multibeast von tonymacx86. Der Bootloader erkennt Betriebsparameter relevanter Systemkomponenten wie CPU und Speicher. Somit muss kein Extra-Datei angelegt werden, die das System mit diesen Daten füttert. Multibeast ist ein Post-Install-Utility, das über nahezu alle wesentlichen Treiber verfügt, und die Installation von Bootloader, Grafikkarte, Soundchip und Netzwerkverbindung in einem Durchgang automatisch erledigt. Das langwierige Suchen wichtiger Kernel-Extensions entfällt genauso wie die umständliche Installation über das Kextutility.

Insgesamt erlauben die neuesten Entwicklungen der OSx86-Community, dass sich Mac OS X von der Original-DVD auf einem PC so einfach wie nie installieren lässt. Wie das genau funktioniert, erläutert ZDNet auf den folgenden Seiten.

Neueste Kommentare 

201 Kommentare zu Praxis: Installation von Mac OS X 10.6 auf einem PC

  • Am 25. September 2009 um 00:44 von Oliver W.

    Schöner und interessanter Artikel
    Hallo,

    ich finde den Artikel sehr interessant, aber leider geht nirgens hervor, welche Mac OS X 10.6 Version zum installieren benutzt worden ist. Im Apple-Store finde ich nur Upgrades. Reicht so ein Upgrade für 29,00 Euro zur Installation? Ich würde gerne aus meinem Acer Notebook (Aspire 8730G) einen Mac-Klon machen ;-)

    Für eine Aufklärung wäre ich sehr dankbar.

    Danke und Gruß

    Oliver W.

    • Am 25. September 2009 um 14:42 von Maik

      AW: Schöner und interessanter Artikel
      Ich würde davon abraten. Wer einen Mac will sollte sich einen kaufen. Da gibt’s dann das Betriebssystem dazu. Das installieren von MacOS auf anderer Hardware verstösst gegen die Lizenbedingungen. Die sind da ziemlich eindeutig. Ausserdem liefert Apple relativ häufig updates aus, die man dann ja nicht installieren kann. MacOS auf dem PC ist einfach grober Unfug und wer schonmal an einem MacBook gearbeitet hat, hat auch keinen Bedarf auf solche Klimpertastaturen aus dem Acer. Finger weg oder kauf Dir gleich ‘n Mac.

      Schoenen Gruss,
      Maik

      • Am 25. September 2009 um 15:08 von Mendoza

        AW: AW: Schöner und interessanter Artikel
        also bitte, ein mac besteht nicht aus alien technologie. ;)
        das ist dieselbe 08/15 hardware auf der windows, linux etc auch laufen…

        Lizenz – das sehe ich etwas anders, wie erklären sie sich PearC?
        https://www.pearc.de/faq.html#Faq7

        "klimpertastaturen bei acer" – da haben sie ja das paradebeispiel an minderwertigem material ausgesucht :)

        hochwertige peripherie gibt es auch für "normale" PC’s…

        • Am 25. September 2009 um 15:27 von Maik

          AW: AW: AW: Schöner und interessanter Artikel
          "Lizenz – das sehe ich etwas anders, wie erklären sie sich PearC?"

          Die rechtliche Situation ist nicht geklärt. Wie PearC auf seiner Webseite schreibt sind sie davon überzeugt, dass ihr Produkt legal ist. Es liegt aber kein Urteil vor. Ich bin mir sicher, dass man sich bei Apple früher oder später dazu entschliessen wird was zu unternehmen. Zur Zeit bewegt sich PearC in einem rechtsfreien Raum und wandelt auf dünnem Eis.

          Sicher gibt es auch für PC’s gute Hardware. Bei Apple liegt der Vorteil darin, dass man sich sicher sein kann, dass die Hardware die verbaut wurde Apple’s Qualitätsansprüchen genügt. Windows hat ja nicht deshalb einen so schlechten Ruf weil es schlecht programmiert ist oder minderwertig. Das hat halt einfach damit zu tun, dass es zuviel schlechte Hardware für Windows gibt. In jedem System bestimmt das Bauteil mit der geringsten Qualität die Gesamtqualität des Systems. Das führt natürlich zu Frickelei weil man als PC Besitzer natürlich Teile ersetzen muss oder gleich den ganzen PC selbst baut um ein anständiges Gesamtsystem zu bekommen. Bei Apple muss man das eben nich, deswegen muss der iMac auch nich aufgebort werden.

          • Am 25. September 2009 um 16:39 von Mendoza

            AW: Schöner und interessanter Artikel
            @Maik

            in einem punkt gebe ich ihnen recht. selbst gebaut ist besser als bestellt wenn es um den pc geht, das mache ich seit jahren.

            welche qualitätsansprüche meinen sie? ECC RAM? Western Digital Festpaltten? Alu Gehäuse? nVIDIA/ATI Grafik? was genau meinen sie damit? Garantie, bei Apple 12 Monate – nicht so doll…

            Schlechte Hardware für Windows? Es ist die gleiche Hardware, habe ich weiter oben schon geschrieben.

            PC User "frickeln", wie sie es nennen weil sie können und wollen. Ich musste auch schon am Mac frickeln, da kann ich sie beruhigen.

            iMac finde ich toll, da hat ein windows All-in-One PC ganz klar das nachsehen.

          • Am 27. Dezember 2013 um 09:44 von Mr.Lollotech

            Also das ist bisher meiner Meinung nach der erste sinvolle Artikel auf dieser Seite. Vor allem das was den meisten nicht klar ist. Bestes Beispiel uralte RAM 128MB Riegel rein Hauptsache bischen mehr Arbeitsspeicher das der aber 4mal langsamer als ein heutiger DDR3 2GB ist und somit auch den Rest des Systems auf dieser langsamen Frequenz zieht. Immmer das langsamste Bauteil in diesem Fall der alte 128RAM gibt den Takt für die Busse an.

          • Am 9. Januar 2014 um 06:59 von Uwe

            Ich persönlich Glaube nicht, dass Apple was dagegen unternehmen wird. Wie ich da zu komme?? Ganz einfach, sie werden sicher in Ihren Lizenzbestimmungen alles so lassen aber direkt unternehmen werden sie sicher auch nix dagegen. Es ist für Sie eher eine nette Nebeneinnahme, wenn sie es so lassen, dass auch Windows PC Besitzer das installieren können.

      • Am 25. September 2009 um 16:12 von Oliver W.

        AW: AW: Schöner und interessanter Artikel
        Hallo,

        wie es bei den einzeln erhältlichen PC-Tastaturen von Acer ausschaut, entzieht sich meiner Kenntnis, da ich in dem Bereich nur Cherry kaufe, jedoch kann ich von meinem Aspire 8730G ganz eindeutig sagen, es hat KEINE Klimpertastatur, ganz im Gegenteil, diese ist wirklich sehr angenehm, leise und präzise. Meine Frau ist Sekretärin in einem Krankenhaus und muss sehr viel schreiben, sie hat mein Aspire mal ausprobiert und war total angetan davon.

        Bevor man alle über einen Kamm scheert, sollte man sich erstmal informieren, genauso wie über die Lizenzbedingungen. Wenn dagegen verstoßen worden wäre, hätte Apple längst was unternommen.

        Gruß

        Oliver

      • Am 22. Dezember 2010 um 15:26 von bigO

        AW: AW: Schöner und interessanter Artikel
        Auch wenn ich recht gebe, dass es nicht besonders sinnvoll ist, verstößt es in Deutschland nicht gegen geltendes Recht. Dies wurde bereits mehrfach bestätigt. Die Koppelung von Software an Hardware ist in Deutschland meines wissens unzulässig. Somit darf auch wenn es in den Lizenzbestimmungen von Leopard drin stehen sollte, ist es irrelevant. Deutsches Recht ist auch für Apple gültig. Aber wie gesagt, der Sinn ist mir auch noch nicht so ganz klar. Ein Mac ist ein Mac auch durch die optimale Kombination Software & Hardware. Und der Aufwand bei Updates und evtl. Problemen ist zeitlich nicht zu unterschätzen.

      • Am 21. September 2011 um 14:03 von Dave.D.Reiser

        AW: Praxis: Installation von Mac OS X 10.6 auf einem PC
        Lach, so einen Blödsinn habe ich schon lange nicht mehr gehört.
        Erstens eine Mac-Tasta ist nichts besonderes, jede ordentliche PC-Tastatur
        ab 45,-€ aufwärts, siehe Logitech, ist mindestens genauso gut, besonders vom Anschlag her und zweitens auf einem gutem PC läuft das 10.6 OS locker, wie
        bei mir auf einer 2ten SSD installiert und habe damit keinerlei Probleme.
        ( Benutze es nur für die Uni, ansonsten ist natütlich Win 7 Haupt-OS :-) )

        Beim Note/Netbook würde ich allerdings drauf verzichten, da die Hardware da
        nicht umbedingt für ausgelegt ist, habe es da aber nicht probiert, also könnte es gehen.

      • Am 25. Oktober 2011 um 01:00 von vincent

        AW: Praxis: Installation von Mac OS X 10.6 auf einem PC
        .. ach mann.. immer dieses prüde gequatsche mit erhobenem zeigefinger.. vlt geht es ja einfach halt auch um das ausprobieren von neuem? und evtl. entstehen so wieder synergien? ausserdem wird apple mit sicherheit darauf achten, dass nicht jeder ihr os installieren kann – aber eben deswegen soll das kein hindernis sein.

      • Am 28. Dezember 2011 um 00:06 von gregor

        AW: Praxis: Installation von Mac OS X 10.6 auf einem PC
        Junge ich hab kein bock das doppelte wie ein pc auszugeben nur weil ich ein Programm, welches es nicht auf dem pc gibt zu benutzen?

      • Am 7. Januar 2012 um 18:47 von Colonus

        AW: Praxis: Installation von Mac OS X 10.6 auf einem PC
        Du hast recht es ist schon besser sich einen richtigen Mac zu kaufen. Ich habe auch einen. Ich finde es trotzdem interessant das mal auszuprobieren.

      • Am 13. November 2012 um 17:19 von Kall Napp

        Bist ja ein ganz ausgeschlafener Schnösel ;)

      • Am 20. November 2013 um 21:22 von ukm

        Klar .. wer sich als guter Konsument zeigen will und die Firmen in Ihrer Profit-Srategie unterstützt, der kauft natürlich nur das Original. Man will ja die Macht und den Gewinn der Konzerne nicht schmälern. Als JUPPY sowieso nicht und MacSnop braucht ein Original.

      • Am 8. Mai 2014 um 11:40 von chrischi

        Also ich sehe das völlig anders. Die Hardware welche in einem Apple Rechner steckt ist gerade mal 25% des Verkaufswertes wert. Legt man einen Mac auseinander und rechnet die einzelnen Komponenten zusammen, wird man stauen, was es eigentlich wert ist.
        Da nützen dann auch Unibody Gehäuse nix. Zudem schließt Apple mit seinen neuesten Betriebssystemen immer mehr User aus, die beispielsweise einen 3 Jahre alten Rechner besitzen. Erst ist es der Prozessor (nur noch Core 2 Duo) dann die Grafikkarte usw. Da fragt man sich wohl zurecht, warum man fast 2000,00 Euro für einen Rechner zahlen muss, der in 1-2 Jahren gar nicht mehr updatebar ist. Das ist eine ziemliche Schweinerei, kann man Win 7 zum Beispiel auf einen Uralt Rechner installieren. Was kommt denn als nächstes? Muss sich das DVD Laufwerk 500 mal die Minute drehen, damit man den Nachfolger von Meverick installieren kann. Auf meinen Mac Mini der eigentlich nicht mehr auf 10.8 laufen soll, habe ich eine Modifikation installiert. Trotz das meine Garfikkarte nicht kompatibel ist, läuft der Rechner komisch oder?

    • Am 2. Oktober 2009 um 10:46 von ZDNet-Redaktion

      AW: Schöner und interessanter Artikel
      Zwischen der Update-Version und der herkömmlichen Variante besteht technisch kein Unterschied. Anders als bei Windows gibt es nur eine Version von Mac OS X 10.6 Snow Leopard. Allerdings ist die Update-Version lizenzrechtlich nur Anwendern vorbehalten, die über eine OS X 10.5-Version verfügen.
      Möglicherweise ist das Mac Box Set für 169 Euro für sie interessant. Darin befinden sich neben Mac OS X 10.6 noch iLife 09 und iWork 09.
      http://store.apple.com/de/product/MACBOX-101801
      iLife &iWork
      http://www.zdnet.de/einsatz_von_apple_macintosh_in_unternehmen_besser_als_windows_imac_mit_ilife_und_iwork_im_praxistest_story-39002309-39141148-1.htm

      Mit freundlichen Grüßen
      Kai Schmerer

      • Am 27. Oktober 2009 um 12:45 von Nouriega

        AW: AW: Schöner und interessanter Artikel
        Hi,

        kann ich bei der Hardware Auswahl auch auf ein älteres Gigabyte Mainboard zugreifen und zwar z.B.ein GIGABYTE GA-EP43-UD3L P43 S775 ATX und einem Intel-Core2Duo-E8400-3-00GHz!

        Ist das möglich?

        Merci

        Nouriega

        • Am 16. Dezember 2009 um 12:12 von felix

          AW: AW: AW: Schöner und interessanter Artikel
          Google: fuer das board gibts sogar eine specialle boot disk mit allen was man braucht. Habe selbst Snow Leo darauf installiert ohne irgendein Problem. Webcam, Onboard sound alles no problemo. Graphic kann ein wenig problematisch werden. Schau Dich mal bei insanelymac.com um.

      • Am 14. September 2010 um 14:52 von Peter

        Schöner und interessanter Artikel
        Hallo,
        ich habe eine allgemeine Frage dazu:
        Ich überlege mir schon lange, eine “Maschine” in den Keller zu stellen, die (vielleicht abgesehen vom Sleep Mode) dauerhaft up ist.
        Viele der Applikationen, die ich/wir benutzen, sind mittlerweile recht apple-lastig (itunes, mobileme, iworks via Ipad etc.).Ständig den heute existierenden PC “abzuschmeissen” ist nicht wirklich komfortabel. Auch die automatischen Sicherungen via TimeMachine oder TimeCapsule hört sich für mich interessant an.
        Klar gibt es “Internet Lösungen” mit Sharing von Dokumenten etc. via Google, DropBox usw. – möchte aber lieber “privat” bleiben.
        Ich habe noch “alte” Hardware (MSI 965 Platinum, 4 G Speicher, Nvidia Graka ,Gehäuse Netzteil etc.) und denke darüber nach, ob ich mir nicht über diesen Weg einen Apple-“Server” aufsetze (Einige Funktionen laufen nur in Verbindung mit einem Mac OS).
        Habe aber auch gelesen, dass es diverse Schwierigkeiten geben kann (zB. Sleep-Modus funktioniert nicht, Filesharing zwischen FAT32 und HFS+ etc.)
        Ich habe nicht vor, den PC als Arbeitsplatzrechner zu verwenden, nur als Datenhaltung/Sicherung und Kommunikationsplatform zwischen den diversen, schon vorhandenen Apple-Geräten im Haus.

        Lange Rede, kurzer Sinn: Wie wahrscheinlich ist es, dass ich mit einer derartigen Lösung ein halbwegs stabiles System habe.

    • Am 31. Dezember 2009 um 20:42 von Andy

      AW: Schöner und interessanter Artikel
      JA es reicht die Upgrade DVD ich habe selbst einen ACER Aspire 8730g auf dem MAC OS X 10.6 Läuft wenn du hilfe brauchst schreib mir doch einfach mal ne mail meine mail is Andreas.Kraus1994@googlemail.com

    • Am 25. Mai 2010 um 21:30 von OllyWolly

      AW: Treiber installieren
      Hallo,

      endlich habe auch ich es geschafft SnowLeopard auf meinen DELL Latitude D830 per iBoot zu installieren, doch leider muss ich bis jetzt immer einen externen TFT anschliessen um auf den MacOSDesktop zu gelangen. Sound und Batterietreiber sowie SleepModus gehen auch nicht. Wie installiere ich die Treiber richtig. Einige sagen im EXTRA Ordner ablegen mit der Kext Utlility Datei und andere verschieben die Treiber in das System/Extenstions Verzeichnis. Wie werden die Treiber eigentlich beim booten mit Chameleon gestartet. Ich habe bis jetzt -v -x -f ausprobiert aber ohne Erfolg. Grafikkarte ist eine Intel GMA X3100.
      Vielleicht kann mit ja jemand helfen.

      Grüßle Olli

    • Am 5. Juli 2010 um 17:00 von Thomas Herbrig

      AW: Schöner und interessanter Artikel
      Die Installation sollte mit der Update CD für 29 Euro problemlos möglich sein.

    • Am 3. Dezember 2010 um 21:24 von Hanswurst

      AW: Schöner und interessanter Artikel
      Hallo, steh doch in der Beschreibung (Auch Upgrade Version) !!!!

    • Am 10. Juni 2013 um 19:19 von Chris

      Du musst auf das maountain lion upgrade gehen, dann werden einem 3 Schritte angezeigt und dort muss man auf den unteren link gehen und dort kann man sich snow leopard kaufen.
      Wenn man es installiert hat kann man noch per app store auf mountain lion upgraden

  • Am 25. September 2009 um 14:58 von Maik

    Unglaublich
    … dass hier so schamlos dazu aufgerufen wird lizenzrechtliche Bestimmungen zu verletzen. Das Argument das Apple keinen adäquaten Desktop Rechner im Angebot hat ist einfach nicht haltbar. Der iMac ist den meisten PC Systemen in der Preiklasse in Ausstattung und Leistung weit überlegen. Ein "Ausbauen" des Rechners ist doch gar nicht nötig. Wenn man frickeln will, dann kauft man sich einen PC und am besten Linux oder Windows. Wer einen Rechner braucht der einfach nur funktioniert kauft sich einen Mac, aber dann will man da auch nich drin rumpfuschen. Wie auch immer, es handelt sich eh’ nur um ein Scheinargument da es sowieso gegen das Gesetz verstößt MacOs auf einem PC zu installieren.

    Fazit: Dieser Artikel ist völlig unnötig.

    • Am 25. September 2009 um 15:26 von Mendoza

      AW: Unglaublich
      solange sie hier keine quellen und belegbare argumente liefern sind ihre haltlosen apple fanatiker thesen fehl am platz.

      es gibt keinen mac der bei GLEICHEM PREIS einem pc überlegen ist… ;)
      viel spaß beim suchen…

      • Am 25. September 2009 um 15:29 von Maik

        AW: AW: Unglaublich
        Doch. Jeder Mac ist alleine schon durch das Betriebssystem jedem PC überlegen.

        • Am 25. September 2009 um 15:46 von Mendoza

          AW: AW: AW: Unglaublich
          interessant, erst war es der preis jetzt das betriebssystem…

          ich warte immer noch auf belegte beweise, ich bin gespannt ;)

          ps. ich arbeite mit beiden systemen – winxp/win7 und OSX 10.5.8
          eine überlegenheit von OSX kann ich nicht feststellen, ganz im gegeteil.

          • Am 25. September 2009 um 15:57 von Guido

            AW: AW: AW: AW: Unglaublich
            Sehr amüsant worauf Sie hier so warten, dabei haben Sie gerade das Argument selbst ausgesprochen.
            Ein Tip: Sie sollten Ihr OSX 10.5.8 auf Apple Hardware benutzen… tztztz ;-)

          • Am 25. September 2009 um 16:22 von Mendoza

            AW: Unglaublich
            ach guido, weitaus interessanter ist, was sie sich zusammen phantasieren… :)

            habe ich irgendwo geschrieben, dass bei mir OSX auf einem pc läuft?

            nochmal für alle zum mitdenken: Apple Hardware ist nichts besonderes, die wird nur viel teuerer verkauft ;)

          • Am 1. April 2010 um 08:07 von Klaus

            AW: AW: AW: AW: Unglaublich
            Kann ich nur bestätigen …..
            Ich nutze eine IMac24 mit SnowLeopard und eine “normalen” Rechner mit Windows7….. Ich konnte bis heute nicht feststellen, was an MacOS so überlegen sein soll.
            Vom Preis für die Hardware will ich gar nicht reden – Apple Design ist toll, aber Preis / Leistung …… na ja !

          • Am 29. Dezember 2010 um 08:20 von Barbara L.

            AW: AW: AW: AW: AW: Unglaublich
            Hallo Klaus,

            Habe gelesen, dass Du beide Betriebssysteme hast. FIndest Du also Mac nicht besser als Windows 7. Ich war am überlegen, einen Mac zu kaufen, obwohl ich
            einen Dell Alienware Aurora 51 habe, der wirklich toll ist.

            Gerne hätte ich Deine Meinung.
            Vielen Dank und einen guten Rutsch ins 2011.

            Barbara L.

        • Am 18. September 2010 um 16:22 von Igor

          AW: AW: AW: Unglaublich
          Fanatismus, gleich in welcher Form auch immer, verblendet und trübt die Wahrnehmungsfähigkeit. Mit Sicherheit habe Sie nicht den Hauch einer Ahnung von dem was Sie schreiben. Ein richtig angepasstes und gut konfiguriertes Windows System, ist deutlich flexibler und funktioniert ohne zu murren. Es saßen schon einige Menschen an meinem PC, viele hatten den Eindruck mit einem Mac zu arbeiten. Ein Mac ist mit Sicherheit gut, die Komponenten sind bestens auf einander abgestimmt. Beherzigt man dies, bekommt man den selben Workflow auch auf einem Windows System.

        • Am 4. Dezember 2010 um 14:37 von macbook pro nutzer

          AW: AW: AW: Unglaublich
          deshalb ja auch dieser Artikel…

    • Am 31. Dezember 2009 um 22:13 von Sebbo

      AW: Unglaublich
      Falsch… die lizenzrechtlichen Bestimmungen von Apple gelten vielleicht in Amerika, doch in der EU haben wir da ein klares System: Was ich vor Kauf eines Produktes nicht eindeutig gesagt bekomme, hat für mich keine Gültigkeit. Da mir die Apple Lizenz erst bei der Installation angezeigt wird, also zu einem Zeitpunkt, zu dem ich es dann nicht mehr zurückgeben kann, hat sie auf mich keine Auswirkungen.

    • Am 5. Februar 2010 um 20:51 von Rudi

      AW: Unglaublich
      Leider hat selbst der Mac OS X Server nur 4 Slots für Festplatten. Ich möchte aber mehr. Demnach reicht das Apple Angebot nicht.

    • Am 19. September 2010 um 14:25 von Norman

      AW: Unglaublich
      Arbeite professionell mit Linux, Mac und Windows und JEDES OS hat seine Vor- und Nachteile. Dazu MUSS man auch ein MAC OS zählen, wenn man sich mal näher mit dem System und den angebotenen Programmen befasst.
      Auch ein Mac kann abstürzen (bei normalem Gebrauch) und hat auch Dateileichen, sodass Systempflege notwendig ist (wer das nicht glaubt, kann z.B. mal nach alten plist-Dateien etc. von gelöschten Programmen suchen lol).
      Privat arbeite ich mit einem Mac. Nicht, weil es das stabilere System ist, sondern weil es für meinen privaten Anwendungsbereich einfach optimal ist.
      Mein Windows-Rechner (sei es privat als VM) oder auf der Arbeit (ich bin offizieller Admin mit X-Tools auf der Maschine) erfreuen sich bester Gesundheit (der Arbeitsrechner habe ich jetzt seit über 3 Jahren nicht mehr neuinstalliert. Performance-Einbußen haben ich lediglich wegen der alten Hardware.
      Wer direkt ein OS in den Himmel lobt, hat sich entweder zu wenig mit anderen Systemen beschäftigt oder kennt sein eigenen OS zu wenig.
      Wäre der Mac z.B. so fehlerfrei, gäbe es nicht X-Foren, wo Leute – wie mit anderen OS – Hilfe wegen Problemen ersuchen (die nicht nur auf Fehlproduktionen zurückzuführen sind, die leider bei Apple in letzter Zeit zugenommen haben..man muss sich nur allein die Displayprobleme anschauen).
      Ich finde diesen Artikel nicht überflüssig, sondern spannend
      Evtl. werde ich mir mal eine Kiste schnappen und das Ganze ausprobieren. Vor allem interessiert mich das Update-Verhalten von Systemkomponenten (z.B. Firmware lol).
      Klar muss ein OS mit der Hardware in Harmonie leben. Bei Apple ist man sehr darauf konzentriert und liefert schnell Patches, wenn es was zu beklagen gibt (z.B. wird das DVD-Laufwerk endlich nicht immer erneut angesprochen, wenn der Rechner aus dem Standby erwacht…ok, das Update ist schon was älter). Andere Hersteller, die z.B. auf Windows setzen machen aber auch einen guten Job. Hier gibts zugegeben viele schwarze Schafe, aber ich spreche jetzt nur für namenhafte Hersteller, die ihre Hausaufgaben machen.

      Mein Fazit:

      Etwas mehr Respekt und vielleicht Know-How für jene, die gleich mit Arroganz aufwarten.
      Apple hat/hatte selber viele Probleme (man nehme sich ein Airbook 1st Generation und schaue an einem lauen Sommertag ein paar YouTube-Videos lol…ihr werdet schnell sehen was passiert). Wie gesagt, man sollte immer vorher schauen, wofür man ein System braucht und daraufhin eine OS-Entscheidung treffen. Wer einen anderen Weg geht, mosert schnell herum.

      Grüße

      Norman

    • Am 31. Oktober 2010 um 19:49 von Max

      AW: Unglaublich
      Ich bin zwar auch der Meinung das Mac OS ein besseres Betriebssystem ist als Windows, aber das mit den lizenzrechtlichen Bestimmungen muss ich trotzdem in Frage stellen:

      http://de.wikipedia.org/wiki/Hackintosh#Mac_OS_X_auf_anderen_Computern

      Wenn Apple das Recht hätte den Käufern zu verbieten ihr Betriebssystem auf anderen Rechnern zu installieren, dann hätte ein Schreiner auch das Recht dem Käufer zu verbieten einen Schrank neu zu streichen.
      Und das wäre Schwachsinn.

      Toller Artikel

      • Am 20. Dezember 2013 um 14:41 von skydiver

        Zitat:
        Ich bin zwar auch der Meinung das Mac OS ein besseres Betriebssystem ist als Windows. Zitat Ende.

        geschrieben wird aber nie in wie fern.

        ich finde nur nachteile. beim preis fängts schon an. ein ganzen pc für das gesch…. OS.
        dann hardware probleme, von den treibern will ich garnicht erst reden. software bekommst auch nur drauf was apple erlaubt. zudem ist software die ich benutze für den apple garnicht zu bekommen.
        wenn ich schon höre , ipod , iphone,….. und all der mist.
        mir kommt kein angefressener apfel ins haus.

    • Am 24. November 2010 um 01:00 von Think diffrent

      AW: Unglaublich
      Es gibt Männer die stehen auf Bunt-Geschminkte Mädels mit großen Brüsten und den ist es egal ob die Frau auch was im Kopf hat.
      Es gibt Männer die suchen sich zwar nicht die häßlichsten Mädels aus, aber Sie bevorzugen doch eine die Grips im Kopf hat, auch wenn man dazu selber was im Kopf braucht und nicht immer alles Reibungslos ist.

      Bei Apple gab es da auch diese zwei Typen von Männern. Der erste Typ Vermarktet heute noch als Apfelmännchen Produkte wo Design vor Funktion geht und der andere Typ ist Ende der 90iger Ausgestiegen. Und auch wenn Sie mit dem Versuch BeOs gescheitert sind, so sind Sie doch nicht ganz mit Ihren IT Ansichten Gescheitert, im Gegenteil.

      Ich Erinnere mich noch gerne an meine DTP Ausbildung mit dem G3. Wir bösen Schüler haben immer gerne > 256MB Grafiken auf den Desktop gespeichert. Nach einem Neustart des Mac’s gab es das bei allen Schülern beliebte "Fragezeichen MacGesicht" Filmchen, statt ein Arbeitsfähiger Desktop. :-)
      Das war meine erste Bekanntschaft mit dem "stabilen" ähm "verspielten" Apple und MAC System. OS8 war da so was von Arbeitsfreudiger.

      Das schöne bei Windows ist, da kann man noch viel Müll abschalten und deinstallieren. Bei Linux muss man sich erst gar nicht jeden Müll Installieren. Denn ich will primär mir nicht die tollsten optischen Effekte rein-ziehen, sondern Arbeiten.

      Und zur Hardware. Vergleich einfach mal die Preise der speziell für MAC Grafikkarten und der fast Baugleichen und Leistungsgleichen PC Grafikkarten.
      Oder Video-Out Adapter für 50,-EUR die in Wirklichkeit nur aus PVC und bissel Draht bestehen.

      Aber wie heißt es so schön, Think Different? Richtig, also doch MacOs auf PC Hardware. Und Linux auf Apple Hardware. Und schon kann man aus beiden das Optimum Raus hohlen. ;-)

      Und das gute Lizenzrecht?
      Wie war das bei Microsoft noch mal? Also ich lese Heute noch auf vielen M$ Lizenz-Stickern das die nur mit der dazu gehörigen OEM Hardware verkauft werden dürfen, und trotzdem werden die Einzeln-verkauft. Und warum? Richtig, Grundsatzurteil was besagt das in Deutschland Software nicht Lizenz-technisch an Hardware geknüpft werden darf und wenn doch dies unwirksam ist.

      Was also einzig Fraglich bleibt, in wie weit ein Sachkundiger-Richter im Einzelfall die "Anpassungen" als Umgehung eines Sicherheitsmechanismus ansieht, oder in wie weit Fremder Code "geklaut" wurde, usw …

  • Am 30. September 2009 um 00:13 von OsX0211

    Frage zur GraKa
    Hallo ZDNet Team !

    Ich wollte mal fragen, welche kext ihr für die Radeon 4870 genommen habt.

    Vielen Dank

    • Am 2. Oktober 2009 um 09:55 von ZDNet-Redaktion

      AW: Frage zur GraKa
      Für die 4870 sollte die ATY_Init.kext reichen. Entweder ins ExtraExtensions-Verzeichnis oder in /S/L/E kopieren und Kext-Utility starten.

      • Am 3. Oktober 2009 um 00:38 von OsX0211

        AW: AW: Frage zur GraKa
        Geht bei mir leider nicht. Ich muss die EVOenabler.kext für meine Sapphire Radeon HD4870 512 MB nehmen. Diese setzt bei mir leider den Lüfter auf das Minimum. Habt ihr einen Tipp dafür ?

        PS:

        Müsste man die ATY_init.kext bearbeiten für die 4870 ?

        Danke

  • Am 1. Oktober 2009 um 20:40 von Yoshi

    Geht leider nicht mehr
    Der link zum Boot-Iso führt leider zu einem privaten File, das nicht mehr heruntergeladen werden kann.
    Kennt jemand einen anderen Link?
    Yoshi

    • Am 2. Oktober 2009 um 10:16 von ZDNet-Redaktion

      AW: Geht leider nicht mehr
      Sollte wieder funktionieren. Weitere ISO-Boot-CDs findet man auch im Forum von insanelymac.com http://www.insanelymac.com/forum/index.php?showtopic=180954

      • Am 5. Oktober 2009 um 21:47 von christopp b-

        AW: AW: Geht leider nicht mehr
        Hallo,

        bei mir geht der Bootvorgang nur soweit,dass ich im boot menü auf das symbol mac os x install dvd drücke und anschließend kommt ein info feld, in dem steht, dass ich den pc neustarten soll, dies mache ich dann. anschließeden lädt der pc allerdings wieder ganz normal windows. was habe ich falsch gemacht?

        vielleicht kann mir auch jemand sagen, wie ich von einem usb-stick booten kann?

        vielen dank
        christopp

  • Am 5. Oktober 2009 um 19:51 von Christoph B.

    Installation?!
    Hallo,

    ich habe heute versucht Mac OS X Snow Leopard nach dieser Anleitung zu installieren. Dies scheiterte allerdings schneller als ich dachte.
    Die Boot Cd einlegen geht noch, dann die Mac OS X Snow Leopard CD einlegen auch noch, dann drücke ich auf enter, zunächst läuft im hintergrund etwas, allerdings innerhlab von wenigen Sekunden, kommt ein InfoFeld in dem drinne steht starten sie den Computer neu. Dies tue ich dann und schon fängt windows ganz normal an wieder zu laden.
    Hat jemand eine Ahnung was ich falsch gemacht habe?

    Mit freundlcihen Grüßen
    christoph

    • Am 6. Oktober 2009 um 08:12 von ZDNet-Redaktion

      AW: Installation?!
      Vermutlich haben sie gar nichts falsch gemacht. Möglicherweise haben sie kein kompatibles System (SSE3-CPU, Intel-Chipsatz). Fehlerursachen gibt es viele.
      Wie im Artikel beschrieben, sollte man im Boot-Menü, nachdem man die SL-DVD eingelegt hat, auf irgendeine Taste (außer enter) 2x drücken. Es öffnet sich ein Dialogfeld links unten. Dort gibt man folgendes ein: -v arch=x86

      Eventuell gelingt der Start mit einer anderen Boot-CD, die sie im Forum von http://www.insanelymac.com/forum/index.php?showtopic=183406&hl= finden.

      • Am 6. Oktober 2009 um 11:47 von rs1973

        AW: AW: Installation?!
        Ich finde den artikel sehr interesant.

        Sorry but i cant write German.
        Reading and speacking is ok but writing not.
        I know that http://www.kexts.com and http://www.muzzle.nl have the same owner.

        Mabey its a site you want to know?

        Good luck on hackintosh ;)

      • Am 6. Oktober 2009 um 22:24 von christopp b.

        AW: AW: Installation?!
        Hallo,

        ich habe genau, wie sie gesagt nachdem ich die Snow Leopard DVD eingelegt habe, 2x die Leertaste gedrückt und es kam dieses Feld, in dieses habe ich dann
        -v arch=x86 eingegeben und anschließend kam diese Schwarze SEite wo mehrere Dinge standen. Ganz unten stand dann system uptime: xxxxxxxxxxx nanoseconds.
        Und da hat sich PC dann aufgehängt.

        Wo ist der Fehler?

        vielen dank
        christopp

    • Am 17. Oktober 2009 um 01:28 von apfelbus

      AW: Installation?!
      Was Sie falsch gemacht haben? Das OS auf der falschen HW zu installieren versucht. Dies gehört auf einen Computer mit einem Apfel drauf. Auf diesen läßt es sich sehr einfach installieren und läuft ganz hervorragend.

      • Am 20. Dezember 2010 um 21:02 von Charly0130

        AW: AW: Installation?!
        Hallo erstmal an alle Computer Freunde !

        Ich möchte mal eine frage an die "Mac Fanatiker" stellen :

        Ihr seid hier die ganze Zeit am rumzättern, wegen der Lizensbestimmungen ! Mal ehrlich freunde, wenn das wirklich, wie ihr sagt, illegal ist, meint ihr wirklich, das sich dann Zdnet, Pcgo, Chip und wie sie nicht alle heißen, dieses Thema öffentlich behandeln würden und Anleitung für die installation bereit stellen würden ? ( Denkt doch mal nach )

        Mfg
        Charly0130

  • Am 6. Oktober 2009 um 16:38 von le

    welcher treiber für geforce 9800 gt
    bitte um hilfe,
    welcher treiber für geforce 9800 gt bei kext.com laden.

    sehr interesante sache,es ist aber doch nur der reiz es hin zu bekommen.
    macht aber spass, nur leider sind meine englischkentnisse begrenzt.

    • Am 6. Oktober 2009 um 17:30 von ZDNet-Redaktion

      AW: welcher treiber für geforce 9800 gt
      Leider haben wir keine Geforce 9800 zur Verfügung. Die Erfolgsaussichten für die korrekte Inbetriebnahme der Geforce 9800 sind allerdings hoch. Einer der folgenden Treiber sollte funktionieren.

      http://www.kexts.com/cat/9-nvidia.html

      Zudem sollte man in der com.Apple.Boot.plist noch folgenden Eintrag ergänzen:
      GraphicsEnabler
      y

      Terminal öffnen
      sudo -s
      nano /Library/Preferences/SystemConfiguration/com.apple.Boot.plist

      • Am 7. Oktober 2009 um 10:13 von le

        AW: AW: welcher treiber für geforce 9800 gt
        Danke für die schnelle Antwort.
        Melde mich ob es geklappt hat, oder zu “weiten Problemen”.

      • Am 12. Oktober 2009 um 17:04 von cl

        AW: AW: welcher treiber für geforce 9800 gt
        hallo,
        hat alles geklappt, musst allerdings ein sting einsetzen.
        was mich noch stört ist der laute lüfter, wenn windows 7 startet ist er gleich leisse unter mac bleibt er laut auch nach dem start.
        ist dies bei euch auch so,
        gibt es möglichkeiten der abhilfe, ein imac wird es nicht werden dies ist schon klar.
        danke für eure zeit.

  • Am 25. Oktober 2009 um 12:03 von minga

    Psystar Rebel-EFI
    Was halten Sie von dem Weg über Psystar Rebel-EFI? Soweit ich das verstanden habe, lassen sich dort auch updates von Apple ziehen – im Gegensatz zu ihrer Version.

    • Am 26. Oktober 2009 um 17:58 von ewlMac

      AW: Psystar Rebel-EFI
      hi
      was meinst du mit update?
      nach der installation von 10.6 kann man auf 10.6.1 updaten.

      habe eine frage:
      mit der boot cd hat mein pc sound über audioklinke
      ohne boot cd (also pc bootet) hat er kein audioausgabegerät mehr, also kein sound.
      was muss ich machen ( oder copieren von der bootcd) damit beim pc boot ich auch den sound habe?

      danke.
      ich wünsche euch einen schönen tag.
      ewlMac

  • Am 28. Oktober 2009 um 18:51 von Steven M.

    Link down
    Der link zum downloaden der boot ISO gleich am anfang ist down kann jemand einen neuen link Posten oder mir die datei per E-MAil schicken.

    Danke im vorraus

    meine mail adresse: Allstarboysteven@googlemail.com

  • Am 30. Oktober 2009 um 20:17 von Jan

    Bootloader
    Hallo,
    ich habe ein Problem,mein Pc Bootet nicht von CD oder CD.
    Er zeigt nur cdboot :done an aber danach kommt nix mehr.
    Gibt es vielleicht ein Download mit fertigen Bootloader den man nur ncoh auf USB stick verschieben muss?

    • Am 8. November 2009 um 21:30 von Carl

      AW: Bootloader
      Genau das selbe problem
      lädt die daten und dann kommt done
      und er macht nicht weiter

      • Am 15. November 2009 um 20:28 von DrFlo

        AW: AW: Bootloader
        Genau dieses Problem habe ich auch.
        Kann man die ganze Sache jetzt vergessen oder
        kennt jemand eine Lösung ?

  • Am 8. November 2009 um 00:24 von Daniel M.

    Schöner Artikel aber irgendwie funzt da gar nichts
    Hallo, ich hab da auch mal ein Problem: Hab das Notebook MSI GT 725. Jetzt hab ich wie in der Anleitung verlinkt, zu aller erst den Bootloader Chameleon RC3 runtergeladen…..und davon gebootet. Später dann die originale Snow Leopard DVD eingelegt und mit F5 eingelesen. Nun Enter und sie startet……….

    …… UND JETZT KOMMTS :-((((

    panic(cpu 0 caller 0x0019B013): “Should have 2 Threads, but only found 1 for Core 2″@/SourceCache/xnu/xnu-1228.12.14/osfmk/i386 (…)

    Das wars.
    Die Installation startet erst gar nicht, komm nicht mal in die Setup Routine.
    Bitte um Hilfe, was hab ich denn hier schon falsch gemacht? Hab mich strikt an die Anleitung gehalten.
    Bitte euch um Rat.

    Dankeschön

    • Am 9. November 2009 um 18:42 von Carl

      AW: Schöner Artikel aber irgendwie funzt da gar nichts
      hattest du schon mac drauf
      also bei mir läst er un dann steht da done und es kommt nichtsmehr

    • Am 19. November 2009 um 00:08 von Steve J.

      AW: Schöner Artikel aber irgendwie funzt da gar nichts
      Das Problem hatte ich auch!
      Liegt an Deiner Hardware, Motherboard CPU Kombi.
      Bei mir hat geholfen, dass ich im Bios sämtliche Specials ausgeschaltet habe (Hyperthreating, Stromsparmodis, alle Kerne außer 1 deaktivieren) danach lief es ohne Probleme.
      Jetzt bin ich am basteln, dass ich die Feature zum Laufen bekommen.

  • Am 8. November 2009 um 12:00 von Mark P.

    Frage zu Treiber
    Hallo,

    ich habe das Gigabyte board GA-P35 DS3. Graka geforce 7100GS 128MB.
    ich habe alle vier Treiber von kexts.com für nvidea grakas ausprobiert. Habe sie immer in den Ordner System/Library/Extensions rein kopiert und anschließend das Kext-Utility gestartet. Aber die Treiber wurden anscheinend nicht installiert oder funktionieren nicht, da ich meine auflösung nicht verändern kann. Auch der Audio-Treiber funktioniert nicht.

    Mach ich irgendwas bei der installation der Treiber falsch?

    Danke

    • Am 10. Februar 2011 um 13:30 von Tomas Heinz

      AW: Frage zu Treiber geForce 7100 GS
      Habe dasselbe problem
      Ich habe unterschiedlische treiber von kexts.com geladen
      Pc erkannt die Grafikkarte aber es hängt beim booten schwarze bildschirm

  • Am 9. November 2009 um 11:19 von Thomas F.

    VMWare
    Moin.

    Es gibt die Möglichkeit, das aktuelle MAC OS unter VMWare zu installieren. Ich habe es schon gesehen. Allerdings ist es relativ langsam, aber zum Testen reicht es.

  • Am 9. November 2009 um 17:45 von Nik Dee

    Error
    Hallo. Jedes mal ich das boot cd einwerfe, bekomme ich einen memmory allocation error. Kann jemand helfen?

  • Am 10. November 2009 um 16:58 von Carl

    Installation
    Also wie schon in einem anderen kommentar geschrieben geht der boot von der cd leider nicht weil ich ein anderes Board hab
    habe ein Gigabyte GA-EX58-UD4 und wollte fragen ob jemand dafür eine Boot CD bzw Bootloader hat

    Antwort der Redaktion:
    Wie im Artikel beschrieben, ist längst nicht jedes PC-System für Mac OS X geeignet. Mit einem GA-EX58-UD4 sollte die Installation aber funktionieren. Eines unserer Testboards ist ebenfalls ein Gigabyte mit X58-Chipsatz (EX58-DS4). Möglicherweise führt ein anderes ISO-Image zum Erfolg. Zu beachten sind auch die Boot-Parameter: -x32 -v arch=x86. Folgende ISO-Images haben mit unserem X58-Board funktioniert:

    http://www.mediafire.com/?uwd9dtttjfk
    http://www.mediafire.com/download.php?zjyyxhiznzm

    Weitere ISO-Images für USB-Sticks finden sich unter folgendem Link:
    http://www.kexts.com/cat/12-usb_images.html (siehe auch Seite 5)

  • Am 18. November 2009 um 15:43 von Carl

    Bootloader die Lösung
    LAdet euch Empire EFI runter
    HIer der LOnk zur Seite:
    http://prasys.co.cc/2009/10/empire-efi/

    Das klappt mit 90% der Board und in der neusten Version sogar mit allen Sounds

  • Am 18. November 2009 um 19:51 von Carl

    Kexts
    Hi habe jetzt mac auf em Laptop also Snow Leo
    leider kein Audio,kein Internet und keine Tastatur oder Touckpad
    muss mit neustarten un mit anderen Tastatur starten
    brauch kexts für einen Toshiba Satego P100-490
    kann mir jemand weiterhelfen

  • Am 20. November 2009 um 11:04 von Attila P.

    Keine Laufwerk gefunden
    Hallo,
    ich habe genau den Anleitung befolgt und bin ich so weit gekommen, dass den festplatten-Dienstprogramm aufrufen soll. Dann erscheint meine DVD Laufwerk aber keine Festplatte. Weiter komme ich nicht weil ich keine festplatte auswählen kann. Das ist ein laptop von Dell, Vostro 1510. habt ihr vielleich eine Idee oder Lösung für mich?
    Liebe Grüße Attila

    Antwort der Redaktion:
    Vermutlich befinden sich die Festplatten nicht im AHCI-Modus. Möglicherweise erlaubt das BIOS die Umstellung von IDE auf AHCI.

  • Am 21. November 2009 um 11:57 von mese

    smbios.plist anlegen
    In der Schritt-für-Schritt-Anleitung ist unter dem Punkt “Für die vollständige Erkennung des Systems… Datei smbios.plist anlegen und mit den Konfigurationsdaten des verwendeten Systems ausfüllen” ein Link “Anleitung hier”.Dieser führt leider auf eine französiche Seite. Gibt es dafür auch eine englische oder besser deutsche Anleitung?
    Wer kann mir in diesem Fall weiterhelfen?

    Danke und Gruß
    mese

  • Am 25. November 2009 um 17:07 von Brauchehilfe

    OsX neben Win7
    Hallo,
    ist es möglich osx neben das bestehende Win7 zu installieren oder die win7 partition zu löschen? also kann man nur eine partition für osx formatieren oder muss man die ganze festplatte vorher formatieren.

    mfg

    Antwort der Redaktion:
    Eine Festplatte pro Betriebssystem ist die beste Lösung. Die beiden Betriebssysteme auf einer Festplatte auf unterschiedlichen Partitionen zu installieren, ist zwar möglich, jedoch schwierig. Zudem führt der Parallelbetrieb in der Praxis zu Problemen.

  • Am 30. November 2009 um 17:28 von mese

    Läuft Snow Leopard nur unter AHCI ?
    Hallo,
    die Installation auf einem GA-P35 DS3 hat gemäß Anleitung letztlich geklappt.
    Allerdings funktioniert SL bei mir nur, wenn im Bios weiterhin auf AHCI gestellt ist.
    Ist das nur so möglich- oder müsste es auch unter “AHCI Disabled” laufen?
    Bislang habe ich auch noch keinen passenden Audio-Treiber für HD-Audio ALC 889A
    gefunden. Das Ausgabegerät wird nicht erkannt.
    Wer kann dazu etwas sagen?

    Danke und Gruß
    mese

    • Am 1. Dezember 2009 um 20:44 von mese

      AW: Läuft Snow Leopard nur unter AHCI ?
      Hallo,
      mit dem VoodooHDA.kext habe ich den passenden Audiotreiber gefunden.
      Aus-/Eingabegerät wird erkannt.

      Wer kann mir die Frage wegen der Funktion von SL nur mit "AHCI" im Bios -oder wie ist es auch mit "AHCI disabled" lauffähig -beantworten?

      Danke und Gruß
      mese

      • Am 2. Dezember 2009 um 10:49 von AHCI-ist-Pflicht

        AW: AW: Läuft Snow Leopard nur unter AHCI ?
        Snow Leopard läuft nur mit AHCI. Versuche SL im IDE-Modus mit einem gepatchten Treiber zu installieren, sind bisher größtenteils misslungen bzw. führten zu Kernel Panics im laufenden Betrieb.

        • Am 2. Dezember 2009 um 11:46 von mese

          AW: AW: AW: Läuft Snow Leopard nur unter AHCI ?
          Hallo, AHCI-ist-Pflicht,

          nach Einfügen der aktualisierten IOATAFamily.kext_10.6.1 universal_x32_x64.zip läuft SL nun auch unter “AHCI-disabled”.
          Das bei Gigabyte-Mainboards bekannte Zurücksetzen des Bios auf “default”-Werte konnte ich mit dem Programm iaslMe.dmg hinbekommen.Ursache hierfür ist ein fehlerhafter DSDT-patch.Mit iaslMe wird über eine DSDT.dsl eine modifizierte DSDT.aml erstellt, die man dann wieder in das Verzeichnis “Extra” kopiert.
          Somit habe ich nun eine problemlose SL-Installation.

          Gruß mese

  • Am 6. Dezember 2009 um 15:42 von Philipp

    Frage zum Bootloader
    Also ich hätte mal eine frage, ich habe mir den bootloader runtergeladen, aber wenn ich dir rar datei entpacke, welche der zwei isos soll ich nehmen?

  • Am 13. Dezember 2009 um 11:43 von komme nicht mal bis zum installieren

    problem mit dem installieren
    also nachdem die mac install dvd erkannt wurde startet es auch, allerding kommt nachdem ich die sprache ausgewählt habe, ob ich das system auf einem backup wiederherstellen will oder den pc neu starten will.
    kann mir jemand helfen?

  • Am 13. Dezember 2009 um 16:58 von ....

    frage zum updaten
    kann ich wenn ich das alles installiert habe auch normal updates mit dem mac os machen oder nicht?

  • Am 28. Dezember 2009 um 16:44 von Thomas

    Spiele funktionieren nicht!
    Hallo,

    ich habe Mac OS X nach dieser Anleitung installiert und wollte dann Ski Challenge spielen.

    Ich bekomme aber leider immer die Meldung: “Cannot choose Pixel format!!”

    Weiß irgendjemand eine Lösung?

    Mfg
    Thomas

  • Am 9. Januar 2010 um 10:14 von Andy

    Probleme bei Acer Aspire 8730g
    Hallo ich habe einen Acer Aspire 8730g habe Snow Leopard ohne Probleme drauf installiert mit der Boot CD startet er auch ohne weiteres allerdings gibt es zwei Probleme sobald ich die Boot CD rausnehme und mit Chameleon von der Festplatte Booten willt kommt nach enter auf das Apfel Logo ein Silberner Bildschirm mit dem Apfel Logo mehr passiert nicht und mien nächstes Problem die eingebaute Crystal Eye webcam wurde von Photobooth immer als iSight cam erkannt aber jetzt nach zwei wochen aufeinmal nicht mehr ohne dass ich etwas verändert habe wie kann ich sie wieder aktivieren?

  • Am 10. Januar 2010 um 14:54 von luisa123

    Bootcd
    mein pc bootet nicht , wie soll ich die boot cd brennen ??

  • Am 11. Januar 2010 um 21:50 von Lorenz Bentz

    Wichtig!
    Hallo
    also ich hab mir am freitag Mac OS X snow leopard gekauft aber ich bekomm es nicht zum laufen ich verzweifel langsam, naja ich hab folgende verianten schon ausprobiert pearpc,snowusb,VMware…usw. Es wäre echt net wenn jemand ein tuturial machen würde wie man die iso cd brennen muss oder jemand könnte mir seine boot-cd schicken da würde natürlich was für ihn rausspringen.
    mfg lorenz bentz

  • Am 16. Januar 2010 um 18:09 von Kai N.

    Grafikkarte
    Hallo Leute!

    Kann man eigentlich auch eine ATI Radeon HD5850 Grafikkarte für einen Hackintosh nehmen
    -Finde die besser-

    Danke im Vorraus
    Gruß Kai

  • Am 17. Januar 2010 um 16:59 von Nico

    Hardware ausreichend?
    Hallo,
    ich habe vor Mac OS X 10.6 auf meinem PC zu installieren. Allerdings weiß ich nicht ob meine Hardware ausreichend ist bzw. unterstützt wird. Daher meine Frage: Ich habe ein Intel Core 2Duo E6750 @ 2,66GHz, 2GB RAM, NVIDIA GeForce 8800 GT von Asus und ein Asus P5K Motherboard. Reich diese Hardware aus?
    Gruß
    Nico

  • Am 24. Januar 2010 um 13:23 von bravolima

    Mac auf Germany machen ist bei mir in Englisch !
    Moin all user

    Hat ihr es auf Deusch oder Englisch
    ich habe auch auf ein PC hin bekommen
    nur in Englisch
    Wollte hir mahl fragen wie ich es auf Deusch mache
    oder gibt es ein Language Pack ?

    Mein System
    Bord : Asus Rampage Formula
    CPU : Intel DualCore 2 Du E6750 2,66GHz
    Grafick : Nvidia 8600GT
    Ram : 4GB

    gruß bravolima

    • Am 11. Februar 2010 um 13:25 von SMBIOS

      Die deutsche Sprache erhält man
      indem in den Systemeinstellungen-Sprache&Text “Deutsch” an erste Stelle mit der Maus gezogen wird. Anschließend neu einloggen.

  • Am 1. Februar 2010 um 13:52 von Lepheus

    EFI Bootloader
    Hallo,
    also habe die Anleitung verfolgt soweit es ging. Aber nachdem ich die Leopard CD eingelegt habe und ENTER gedrückt haben, bleibt das EFI Hintergrundbild und weiße Schrift erscheint, und dann bleibts stehen und es passiert nichts. Nur kann ich leider nicht lesen was dort steht, da der Hintergrund ja auch Weiß ist vom Hintergrund, normal soll der Hintergrund ja weggehen und ein Schwarzer Hintergrund kommen, so wie im DOS. Habt ihr da eine Idee?

    Lg Lepheus

  • Am 10. Februar 2010 um 22:19 von Alex B.

    Richtig brennen
    Hallo zusammen!

    Alles was hier steht ist schön und gut ! Aber meine Frage ist: Wie muss ich das richtig brennen/ die Boot CD erstellen was muss da rein?

    Habe Gigabyte Mainboard GA-EP35-DS3, 8800GT, Q6600.
    3x HDD mit Sata Anschluss

    Wenn man es runterläd Entzippen oder so lassen?
    EmpireEFI_V108_all-in-one auf Cd brennen und was ist mit diesem Chameleon-2.0-RC3-r658-src_PCEFIV10.6-src, auch entzippen und dann als ISO erstellen und zusamman auf die cd brennen??

    Habe jetzt wie beschreiben, EmpireEFI_V108_all-in-one runter geladen, entpackt, diese waren schon in Iso umgewandelt und auf eine CD gebrannt.

    Vorher war Vista drauf! Festplatten formatiert!

    Gebrannte Cd mit EmpireEFI_V108_all-in-one eingelegt, eingestellt von DVD booten>> Meldung BOOTMGR fehlt…. was muss ich noch dazu machen oder ändern?

    Wäre echt nett wenn Ihr mir helfen könntet!!

  • Am 17. Februar 2010 um 22:54 von Elias

    Problem
    Hallo.

    Hatte versucht über den AMD Bootloader MAC OSX neben windows 7 zu installieren. Hatte es gestartet, die mac cd reingelegt und bin bis zum dienstprogramm zur partitionierung gekommen. Habe eben beschlossen doch eine neue platte einzubauen damit ich keine probs mit der partition bekomme (also install abgebrochen.) Beide CDS rausgeholt nun sagt mir mein pc aber missing operating system beim start, ich bekomme mein windows einfach nciht mehr zum laufen. bitte um hilfe.

    Gruß
    Elias

  • Am 20. Februar 2010 um 00:11 von nadir

    boot cd erstellen
    hallo habe alles mögliche runtergeladen chameleon empire effi my hack und und und aber das sind alles anwendungen für mack man braucht einen mac um es zu instaleren und es gibt andere files die wiederum keinen setup haben wie erstelle ich diese chameleon start cd und wo bekomme ich den richtigen link
    waehre echt sehr dankbar

  • Am 20. Februar 2010 um 19:04 von Jonathan

    Fehler Meldung
    etwa 1 minute nachdem die setup exe gestartet ist erscheint über dem Apple Symbol ein kleines Warnzeichen (http://static-p4.fotolia.com/jpg/00/08/90/97/400_F_8909765_yRPJHFtJgryxgc0qVRD8mLySpO8Etdei.jpg) und die Mac os x dvd hört auf sich zu drehen.

    System: Asus P5E3 (X38 Chipsatz)
    GTX 260
    2 GB DDR3 Ram (1333 mhz)
    Intel Core2Quad Q6600

    Kann mir vielleicht jemand Helfen?

  • Am 25. Februar 2010 um 14:12 von Julinho

    Netzwerktreiber
    Hallo
    Die Installation hat bei mir geklappt, auch Sound und Grafik wird unterstützt.
    Allerdings habe ich das Problem dass iTunes nicht funktioniert sondern kurz nach dem Start immer abstürzt, ausserdem habe ich keine Netzwerktreiber, ich hoffe bei diesen 2 Sachen kann mir jemand behilflich sein.
    mfg

  • Am 25. Februar 2010 um 20:58 von apple desinge lover

    problem
    hallo leute. ich habe mal ne frage.
    ich möchte auf meinem PC das Apple Mac OSX 10.6 Snow leopard installieren, doch ich habe probleme mit dem boot-loader.

    ich habe den cameleon-bootloader: Chameleon-2.0-RC4-r684-bin gedownloadet.
    danach habe ich ih mit power-archiver auf einen memorystick entpackt und das selbe auf eine CD gebrannt ( direkt vom power-archiver )

    doch beide geht nicht. also zuerst lädt er (PC) ein bisschen und dann kommt ganz nozmal das windows 7.

    Mein PC : tower Foxconn Midi-Tower TLA570 , 2xUSB, Audio
    Power Supply ModeCom 500Watt PowerSupply with 14cm FAN, ATX 2.2 ToughPower
    Mainboard Gigabyte GA-P43-ES3G, FSB1600, Intel P43 Chipset, SATA, PCI-E, GLAN
    Processor Intel CORE2Quad Q8300-G0 Step, QUAD-Core,1333MHz, 4MB
    Kentsfield, 2.50GHz, SpeedStep, I64bit, NX
    Memory 4096MB DDR2 PC-6400, (2x2048MB), 240Pin, 800MHz.
    Harddisc 750GB, SATA-II, 7200rpm, 32MB Cache
    Graphiccard nVidia 9800GT, 512MB DDR2, TV-Out, DVI
    Netwwork

    Realtek RTL8111C Ethernet Controller 10/100/1000
    DVD-Recorder 24x DVDRW +/- R, +/-RW, (48x CDRW) Lightscribe
    Card-Reader Foxconn (19-in-1)
    Operating System Microsoft Windows 7 Home Premium 64Bit, (D/F/I/E/P/ESP) inkl. DVD (32Bit & 64Bit)
    Office Software Microsoft® Office 2007 Ready-Programm (60 Tage oder 25x starten, Testversion)
    Spezifikationen Mainboard
    Modellbezeichnung: GA-P43-ES3G
    CPU-Sockel: 775

    Support for an Intel® Core? 2 Extreme processor/ Intel® Core? 2 Quad processor/Intel® Core? 2 Duo processor/Intel® Pentium® processor Extreme Edition/Intel® Pentium® D processor/Intel® Pentium® 4 processor Extreme Edition/Intel® Pentium® 4 processor/Intel® Celeron® processor in the LGA 775 package (Go to GIGABYTE’s website for the latest CPU support list.)
    Formfaktor: ATX
    Mainboardanschlüsse: ATX12V 2.0 (24-Pin + 4-Pin)
    Chipsatz: Intel® P43 + ICH10 Chipset
    Steckplätze: PCI (32 Bit): 5
    PCIe x1: 1
    PCIe 2.0 x16: 1
    Front Side Bus: 1600(O.C.)/1333/1066/800 MHz FSB
    Speicher: maximal 16384MB
    Art des speichers SDRAM-DDR2
    Speicherstandards DDR2 1200/1066/800/667 MHz
    Speichersockel 4 x DDR 2

    und ich frage mich ob mein pc dafür überhaupt geht oder nicht.

    Wenn mir jemand die genau boot-CD / memorystick auflisten könnte, was ich genau tun muss z.B welechr booter und die erklärung dazu, wäre ich sehr dankbar.

    danke jetzt schon im voraus.
    gruss apple desing lover.

  • Am 27. Februar 2010 um 17:05 von Christian K.

    Boot-CD??
    Trotz aller Kritik hier möchte ich aus meinem PC einen Mac machen. Auf dem WunschPC ist die Festplatte schon formatiert, was jetzt?
    Muss ich den Chameleon 2.0 RC3 Bootloader nur auf CD/DVD brennen? Das ergibt die Boot-CD oder wie?

    Danke schonmal im Vorraus,
    Chris

  • Am 1. März 2010 um 14:47 von Adroxxx

    Installation
    “Für die vollständige Erkennung des Systems noch eine Datei mit dem Namen smbios.plist ins Extra-Verzeichnis anlegen und diese mit Konfigurationsdaten des verwendeten Systems ausfüllen (Anleitung siehe hier)”

    das stand da
    aber leiter ist der link von der anleitung down
    gibt es irgendwo einen link mit dieser anleitung, der funktioniert?

    mfg

    • Am 9. März 2010 um 08:10 von bmueller

      AW: Installation
      Hallo,
      wollte auch Mac OSx 10.6 auf meinen Intel-PC installieren.
      Funktioniert das auch mit einem MSI-Board P45 Platimum?
      Habe Intel-Prozessor E6750.
      Gruß Bernd

    • Am 9. März 2010 um 10:38 von bmueller

      AW: Installation
      Hallo,
      möchte gern Mac OSX 10.6 auf meinen Inter-PC installieren. Habe MSI P45 Platimum mit Intel-Prozessor E6750.
      Bin nach der Anleitung vorgegangen. Leider ohne Erfolg.
      Kann mir jemand helfen?
      MfG Bernd

  • Am 15. März 2010 um 19:09 von ji

    optimaler Laptop for Snow Leopard.
    Hallo zusammen,

    möchte mir einen neuen Laptop zulegen auf dem später unter anderem oben genanntes Betriebssystem laufen soll.
    Hat jemand Erfahrung welcher Laptopp am besten dafür geeignet ist.
    Bevorzuge eigentlich keine Marke.
    Danke schon mal im voraus.
    Gruß
    ji

    • Am 25. März 2010 um 14:01 von MacMan

      AW: optimaler Laptop for Snow Leopard.
      Hallo,

      wenn sie wirklich snow leopard haben wollen, rate ich ihnen einen Mac zu kaufen. Ist besser.

      Falls sie Geld sparen wollen und nicht diese überteuerten Mac Books kaufen wollen kaufen sie am

      ein Lenovo Book. Ist billig, gut und bei mir laeuft Mac. :]

      MfG

  • Am 28. März 2010 um 18:30 von CalK1

    geht das
    funktioniert die Grafikkarte "NVIDIA GeForce2 Ti 64MB"
    so eine hätt ich nämlich noch

  • Am 31. März 2010 um 02:51 von damiano

    Athlon 64 User
    Hi,
    ich habe hier einen Kernel für Athlon 64 User gefunden:

    http://rapidshare.com/files/270141107/mach_kernel_test7.rar

    ob es funktioniert weiß ich nicht, werde es aber bald prüfen.

    Hoffe es gelingt jemanden vor mir und der jenige gibt uns hier Auskunft ob es geklapt hat.

  • Am 31. März 2010 um 02:56 von damiano

    Athlon 64 User
    Hier ist noch der Link zu der Installationsanleitung für Athlon 64 User. Da ich selber über diese meinen Weg in die Macwelt versuchen werde, aber nicht so gut Englisch kann. Würde ich mich freuen wenn Irgendeiner der es drauf hat mit der Sprache, dieser Anleitung nachgeht und beim positiven Ergebnis die Anleitung uns hier auf Deutsch schreiben würde. So das wars erstmal ;)

  • Am 31. März 2010 um 02:58 von damiano

    Athlon 64 User
    ACHSO!!! :D
    hier ist der LINK:

    http://www.insanelymac.com/forum/index.php?showtopic=181876

  • Am 6. April 2010 um 17:13 von Okami

    Welche Grafikarten/Mainboards?
    Guten Tag,

    Ich würde mich darüber freuen nicht jede Grafikkarte und jedes Board ausprobieren zu müssen (oder sogar zu kaufen), da es sich ja nur um eine Testumgebung handeln soll. Ich habe kürzlich eine Originale Vollversion als DVD erworben und würde mich über eine Liste der verwendbaren Boards/Karten sehr freuen.

    MFG

    Okami

      • Am 7. April 2010 um 17:05 von Okami

        AW: AW: Welche Grafikarten/Mainboards?
        Wunderbar und danke für die schnelle Antwort. Ich habe die Hardwaredaten abgeglichen und festgestellt, dass mein Rechner den Anforderungen für 10.6 genügt. Da ich mich bisher allerdings nur mit Windows beschäftigt habe und nur einmal 10.5.8 auf einer VM installiert habe stehe ich immer noch vor einem Problem.

        Ich habe das passende ISO runtergeladen und wie im Tutorial erklärt auf eine CD gebrannt. Zusätzlich habe ich eine neue Festplatte (Denke 40 GB reichen?) eingesetzt.

        Dennoch bekomme ich immer die Nachricht, dass der Bootmgr fehlt. Also habe ich zusätzlich die neuste Version von Chameleon auf die CD gebrannt. Gleiche Fehlermeldung.

        Eine Ahnung was ich falsch mache?

        MFG

        Okami

  • Am 9. April 2010 um 09:47 von Okami

    Schwierigkeiten mit dem Bootloader
    Guten Tag nochmal alle zusammen,

    leider kam auf meinen letzten Kommentar noch keine Antwort. Ich habe also diverse Sachen ausprobiert. Ich habe alle verfügbaren Boot Isos auf CD gebrannt (Diese sowohl als Daten, als auch als Boot-CD. Dies führte allerdings immer zum gleichen Ergebnis: “Bootmgr fehlt – Neustart”
    Also habe ich es versucht indem ich nur die Boot Struktur von Chameleon gebrannt habe. Ebenfalls erfolglos.

    Schliesslich fand ich in einem Forum eine “fertige” Boot-CD in der man wohl lediglich die Datei “bootcd” mit der aus dem Chameleon Ordner austauschen sollte. D ies führte zwar dazu, dass der Bootloader endlich erschien (sowohl von CD als auch USB). Das einzige Problem war, dass mir das Laufwerk mit Snowleopard nicht angezeigt wurde.

    Vileicht hat ja doch jemand ein besser beschriebenes Tutorial oder kann mir sagen was ich in dem Punkt falsch gemacht habe.

    MFG

    Okami

  • Am 17. April 2010 um 11:53 von Jens

    Problem die Installation zu starten
    Ich habe folgendes Problem die Installation zu starten:

    Ersteinmal was ich habe:

    – Original Snow Leopard DVD (Install DVD) (die für 29?)
    – Intel Core 2 Duo E8400
    – Gigabyte EP35-DS3L
    – 4GB Ram GEIL (PC2-6400)
    – nVidia GeForce GTX 260
    – Samsung HD642JJ (SpinPoint F1 DT) (SATA)
    – SATA DVD Brenner

    Nun zum Problem:

    ich habe die Anleitung auf Seite 5 befolgt. Ersteinmal die Boot ISO runter geladen und gebrannt. (“Für Intel Core i5, i7 (8xxx-Serie), Core 2 Duo, Core 2″)

    Eingelegt von der gebootet, Mac cd eingelegt F5 und enter gedrückt.
    Funktionierte bis dahin alles wunderbar. Nun kam ein schwarzer Bildschirm mit weißer Schrift. Sämtliche befehle standen dort. Nun kam die Meldung

    “Still waiting for Root Device”

    Und ab dann ging nichts mehr weiter. Also habe ich probe weise im Bios “Ahci mode” aktiviert. Nun kam diese Meldung nicht mehr aber der Bildschirm schaltete sich ab bzw hat kein Signal bekommen.

    Woran kann das liegen? Benötige ich ein USB-DVD Laufwerk?

    Wäre sehr nett wenn jemand mir helfen könnte :)
    Danke!!

  • Am 20. April 2010 um 17:47 von Tommy

    Welchen Boot ISO?
    Ich weiß nicht, welchen Boot ISO ich brauch.
    Ich hab nen Intel Pentium 4.
    Reicht der überhaupt dafür aus?

    Und reicht die Snow Leopard DVD für 30??

  • Am 20. April 2010 um 18:52 von gabriel

    chameleon 2.0
    Wo kann ich chameleon 2.0 herunterladen

    • Am 27. April 2010 um 16:14 von maximuff13

      AW: chameleon 2.0
      kann mir jemand verraten wieso ich empire evi mein intel core 2 duo t6600 nicht nimmt? bzw. welche iso ich da nehmen soll? ich habe beide oben verlinkten getstet aber es geht nicht ….

  • Am 1. Mai 2010 um 10:35 von xXxx

    Virenschutz
    wie ist das mit bei Mac OS mit dem Virenschutz? Kann ich da meinen normalen Virenschutz installieren oder gibt es da irgendwelche besonderheiten?

    • Am 2. Mai 2010 um 15:04 von Tommy

      AW: Virenschutz
      Für Mac gibts so gut wie keine Viren. Da brauchst du keinen Virenschutz installieren.

  • Am 13. Mai 2010 um 22:50 von Christian R.

    HILFE — OS X geht nur bis zum 1. Ladefenster
    Hallo,

    Ich habe vor mir OS X auf den PC zu machen ich habe alles dazu, aber nachdem ich über Darwin OS X gebootet habe startet die Installation und das Bild wo der Apfel zu sehen ist und darunter der Lade Kreis kann ich 15 Minuten warten und es Passiert nichts Ahci Modus eingeschaltet.

    Bitte um schnelle Hilfe und Vielen Dank im Vorraus.

    MfG

    Christian

  • Am 16. Mai 2010 um 00:37 von Alex

    Probleme mit Bootloader und Sound
    Hallo liebe ZDNet Redaktion,

    Ich habe zwei Probleme mit meinem Versuch OS X auf PC zu bekommen, im Grundsatz hat dank eurer Anleitung fast alles geklappt. Um zu meinen Problemen zu kommen. Ich habe das GA EP35-DS3 als Motherboard und darauf ist OnBoard Sound von Realtek ALC889A.

    1. Ich kann OS X nur über die Boot CD starten und das nur mit dem Sicheren Start -x arch=x86 bei dem Parameter -v arch=x86 kommen Fehlermeldungen wie"Still waiting for Root Device", Wenn ich den Chameleon Bootloader verwende kommt auch der eben genannte Fehler. Bei Startparameter -v arch=x86 erscheint der weiße Screen und das Apple Logo und darüber ist ein Fenster in dem steht das ich mein Ein-/Ausschalter drücken solle, um danach ihn wieder zu drücken damit ich den PC neu starte. Ich würde gerne ohne CD starten weil die Festplatte einfach schneller ist!!

    Mein 2. Problem ist der Sound es wird mir kein Aus und Eingabe Gerät unter Ton angezeigt wenn ich Musik abspiele höre ich auch nichts Kext Daten wie VoodooHDA und AppleHDA oder ALC889 habe ich ausprobiert doch nichts hat geholfen.

    Liebes ZDNet Team helft mir damit ich schon bald Spaß mit meinem "Mac" haben kann.

    Bis dann, Alex.

    • Am 1. Juni 2010 um 20:09 von paul4you

      AW: Probleme mit Bootloader und Sound
      ich glaube von denen bekommst du keine antwort. ich habs auch mal probiert – kam nichts. hatte das gleiche problem. die anleitung ist eher grob. das wichtige ist der bootloader

  • Am 23. Mai 2010 um 00:26 von MojoGG

    Mit Windows gleichzeitig
    Hi, wollte wissen wie das geht, damit OS X snow leopard mit windows gemeinsam darauf leuft!?

  • Am 6. Juni 2010 um 21:37 von Felix

    Super Artikel!!
    Hi
    Finde das ist ein super Artikel :D

    Habe aber trotzdem noch ein Problem/Frage:
    Ich besitzte ein MacBookPro 13inch eine Mac OS X DVD ist beigelegt. Kann ich diese auch verwenden um Mac OSX auf meinem PC zu verwenden oder funktioniert das grundsätzlich nicht?

    gruß
    Felix

    Antwort der Redaktion:
    Es muss die Retail-DVD von Mac OS X 10.6. Snow Leopard verwendet werden, da die einem Mac beiliegende DVD sich nur auf ähnlichen Geräten installieren lässt (iMac-DVD kann nur auf iMacs genutzt werden, Macbook-DVDs nur auf Macbooks etc.)

  • Am 14. Juni 2010 um 18:01 von Leo

    Extra-Folder
    Hallo,

    1)Ich habe eine frage. Wohin muss ich den extra-folder kopieren?

    2)Wenn ich den PC starte kommt das chameleon und ich kann mac OS X auswählen aber dan kommt ein grauer screen mit apple logo und darunter ein “Lade Ring” und der endet nie. was soll ich machen?

  • Am 12. Juli 2010 um 12:52 von heinzgitz

    Installation von USB Stick
    Bei mir zeigt es nicht den USB Stick beim auf Starten an, was mach ich nur falsch?

    • Am 24. Juli 2010 um 12:40 von Adroxxx

      AW: Installation von USB Stick
      Ich hab auch ne Frage: Wie muss ich vom USB-Stick booten?

  • Am 27. Juli 2010 um 17:13 von bennisand

    Intel Core i3 kompatibel
    Hallo ich wollte fragen, welche boot-ISO für einen Sony VAIO mit Intel Core i3 und ATI Readon HD 5650 am besten funktioniert?
    Thx

  • Am 21. August 2010 um 21:54 von Kira

    Internetverbindung funktioniert nicht
    Hi
    Ich habs geshcafft, Mac OS X auf meinem Dell Inspiron 1545 zu installieren, ganz ohne Probleme, Grafik funktionierte, Sound ging, alles…bis auf eines: Die Internetverbindung. Ich habe auch die treiber für meine WLan-Karte installiert (Broadcom) aber es tat sich ncihts.
    Dann hatte ich noch einen WLan-Stick von ZyDAS, der auch auf Mac funktionieren sollte, das hat aber auch nciht geklappt.
    Kann mir da jmd helfen?

  • Am 22. August 2010 um 21:06 von Dejmi

    Help.
    hallo ich habe das problem das ich alles auf einem Usb stick machen muss und nicht zu recht komme damit . wer mir helfen kann/will bekommt von mir eine gegen leistung !

    Usb stick 8gb
    Mac os x 10.6 ".dmg" datei ist vorhanden .

    danke im voraus

    bitte melden bei

    Tool4yoU1@web.de !

  • Am 29. August 2010 um 15:32 von rob

    boot cd funktioniert nicht mehr
    es hat alles wunderbar geklappt und mac ist auf meiner festplatte installiert.
    jetzt kann ich aber plötzlich nicht mehr von der cd booten.
    es kommt ein schwarzer bildschirm und mehr nicht.
    ich habe die dateien der boot cd von der verlinkung der schritt für schritt
    seite gedownloaded.
    kann mir jemand helfen?
    muss ich etwas im bios umstellen?
    die bootreihenfolge ist richtig.
    help me pls

  • Am 7. September 2010 um 22:08 von pattimiddi

    Multibeast
    Und an welcher Stelle der Installation wird jetzt eigentlich das Tool Multibeast benötigt und welche Funktioen hat das Tool?

    • Am 9. September 2010 um 13:32 von Kai Schmerer

      AW: Multibeast
      Nach dem ersten Start von Mac OS und der anschließenden Eingabe der Nutzerdaten Multibeast aufrufen. Bei dem Tool handelt es sich um eine All-in-one-Lösung, die Chameleon-Bootloader von AsereBLN oder netkas und Treiber installiert. Multibeast installiert dabei wichtige Kernelextensions wie fakesmc.kext. EvOreboot.kext, LegacyAppleRTC.kext und NullCPUPowerManagement.kext ins Extra-Verzeichnis.

  • Am 18. September 2010 um 16:10 von Igor

    Supper Artikel
    Danke für diesen Artikel, ich werde dank dieses Artikels OS-X schon sehr bald auf meinem PC installieren. Ein Desktop Mac für unter 1000? wäre natürlich ideal, vielleicht macht Apple was in diese Richtung. Aber mit dieser Anleitung wird es erst mal reichen.

  • Am 22. September 2010 um 19:02 von Hans Wurst

    Achja….
    Ich habe nicht mehr alle Kommentare gelesen. Es artet eh wieder im Bullshitbingo aus.
    Hardware hier, Software da.

    Fakt ist Hardware ist überall drin. Ich bin von einem PC auf ein Macbook Pro Mid 2010 umgestiegen und werde nie wieder zurück zu Windows wandern.
    Ich bin halb blind umgestiegen und habe es nicht bereut.
    Mein PC war auch nicht sonderlich günstiger.

    …Ja ich kann auch einen Haufen Schrott für 250 ? zusammenbauen…. Diese Geräte habe ich zu genüge zur Reparatur auf dem Tisch…

    Fakt ist ich arbeite jeden Tag an, mit und in Computern und es ist schön wenn man Privat nicht auch noch basteln muss. Ich kann es aber ich will es einfach nicht mehr.

    Ich kann jedem einfach nur mal empfehlen sich wirklich mit einem Mac auseinanderzusetzen.

    Ja 1 Jahr Garantie ist wahrlich nicht der Hammer. Wobei viele andere da leider auch nicht mehr glänzen. PS: Installations CDs waren dabei. ;)

  • Am 2. Oktober 2010 um 13:31 von TheBestGin

    Sehr interessante Diskussion.
    Die meisten Mac-User hatten vorher einen Windows-Rechner. Ich persönlich kenne keinen Mac-User der vorher nicht jahrelang mit Windows gearbeitet hat. Also der Vergleich ist schon da. Kurz zu mir ich bin leidenschaftlicher privater Mac-User (2,5 Jahren) und beruflich Software-Entwickler für Windows-Betriebssysteme (6 Jahre). Der Workflow bei einem Mac ist mit keinem Linux und auch keinem Windows zu vergleichen. Ein Mac läuft stabiler und ressourcensparender. Ja, es ist die selbe Hardware aber das heißt nichts. Hardware muss immer aufeinander abgestimmt werden und am besten noch mit der Software. Das macht Apple super. Die Bedienung eines MacOS ist intuitiv. Ein Mac funktioniert einfach. Wenn man sich extra Hardware für Mac kauft, sie funktioniert einfach (Tastatur, Fernbedienung, ect.). Also wer sich verwöhnen lassen möchte, ist mit einem originalen Mac und OS auf der richtigen Seite. Das Betriebssystem ist sehr logisch aufgebaut und hat bereits nach der Installation alles, um zu überleben ;-). Selbst meiner Mama (56 Jahre) habe ich einen Mac gekauft. Kein Spass jetzt, ich bekomme keine Anrufe mehr, dass der Computer Probleme macht (seit 6 Monaten). Das war zu Ihren Windows-Zeiten nicht der Fall. Sie hat sich sogar öfter beschwert, das der "Host" ihr im Internet-Explorer als schreibt (Windows hat keine Internet-Verbindung aufbauen können). Soviel zu dem Kenntnis stand meiner Mama. Windows nervt mich auch auf der Arbeit mit den ständigen Informationen und das ist dann immer soviel zu lesen. Die Hilfe die Windows-Betriebssysteme bei Problemen zur Verfügung stellen sind unter aller Sau (Niemals lesen).
    Trotzdem funktioniert auch ein Windows-Rechner und da bin ich auch ganz froh, weil ich sehr sehr viel Geld damit verdiene. Fazit: Kauf deiner Mama einen Mac.

  • Am 11. Oktober 2010 um 20:46 von christian

    Mac OS X Snow Leopard 10.6.3 mit HP Pavilion dv6 2130eg?
    hallo ihr!
    ich habe einen HP pavilion dv6 2130 mit einem intel i core 5 430M Prozessor und das mainboard Intel Mainboard Chipsatz: Intel HM55!
    Nun zu meiner Frage:

    würde das Original Mac OS X Snow Leopard 10.6.3 auf dem Laptop laufen, da ich mir dann die Original DVD kaufen würde zum installieren!!

    Gruß

  • Am 13. Oktober 2010 um 16:40 von Pascal

    Hilfe
    Hallo,

    Also ich habs nun mit den 3 Bootlaodern versucht, gebrannt auf cd. 10.6 als Originalcd. Ich hab n Toshiba notebook von Jet. Bei dem einten Bootloader, lud es etwa 7 minuten lang gaanz langsam die HArdware. Dann wars fertig und ging nicht weiter, wie bei den andern 2. Heisst das, meine Hardware ist inkompatibel? Wie krieg ichs dennoch? Anderen Bootloeader? Welchen? Gecrackte Kernel? Welchen?

    Danke danke, werd heut abend nochmal was versuchen und meine Daten posten. :) Ein Hilfethread wäre doch was.

  • Am 20. Oktober 2010 um 19:06 von Yannick S.

    Boot CD ?
    Hallo liebes ZDnet Team ich habe eine frage muss ich iboot und multibeast auf eine cd zusammen brennen oder was ?

    Grus Yannick

    würde mich über antwort wirklich freuen :)

    Antwort:
    iBoot wird auf eine CD gebrannt, von der anschließend gestartet wird. Multibeast wird nach der Installation ausgeführt.

  • Am 27. Oktober 2010 um 00:03 von hotaru

    bootloader
    kann mir jemand sagen wie ich denn boorloader brenne
    ich bekomm es irgend wie nicht hin schnüff

  • Am 29. Oktober 2010 um 23:12 von Stefan

    Brauche Hilfe
    Hab auf meinen Acer 9920G erfolgreich Snow Leopard installiert. Mein Problem ist jetzt, wenn ich die IBoot CD starte und das Apple Symbol auswähle und gebe dann -v arch=x86 ein kommen viele Commands und am Schluss steht

    ACPI table not Found: DSDT.anl
    No DSDT found,using 0 as uid value
    Using PCI-Root-UID value:0

    Was hat das zu bedeuten, und warum bootet das System nicht weiter.
    Hab schon eine andere IBoot CD genommen, aber irgendwie will das System nicht fertig booten. Fehlt mir da noch etwas, konnte doch das System auch erfolgreich installiern?

    • Am 30. Oktober 2010 um 17:38 von Michael

      AW: Brauche Hilfe
      Starte mal mit -v arch=x86 -x -legacy

  • Am 3. November 2010 um 19:34 von kikl

    Ubuntu 10.10
    Dafür, dass es Apple ist, ist die Installation ganz schön frickelig. Wer es einfacher haben will, der sollte einfach Ubuntu installieren.

    http://www.ubuntu.com/desktop

    Das läuft flott, stabil und ist einfacher zu installieren, warten und bedienen als Windows 7.

    Viel Spaß

    kikl

    • Am 4. März 2011 um 23:37 von C.O.D.X

      AW: Ubuntu 10.10
      Ubuntu ist ne feine Sache.

      und wenn manns richtig anpackt, durchaus einem SnowLeopard ebebürtig!

      man sollte folgendes beachten…

      1.installation von Macbuntu (einfaches script, ohne gefrickel)
      2.installation von Nautilus Elementary (macht alles was der Finder auch macht)
      3.installation von Gloobus Preview (wie apple quickview) alle Dateiarten!
      4.installation vin Gloobus Clutterview (Coole 3D Vorschau)
      5.Paw-OSX Plymouth Thema (OSX Bootlogo)
      6. Midori installieren (verdammt schneller internetbrowser )
      7 Firefox OSX design installieren.

      in dem Macbuntuoacket sind auch alle SnowLeopard Wallpapers enthalten..

      ansonsten noch

      Musikplayer = Clementine
      Videoplayer = SMPLAYER
      VideoBearbeitung = KDENLIVE
      Grafikprogramm = Inkscape
      Bildbearbeitung = Gimp
      Windowsprogramme =wine1.3 aus wine ppa
      Winetricks um auch aktuelle Spiele unter Ubuntu zu spielen!

      und fertig ist ein Linux, das aussieht wie ein OSX 10.6 SL
      aber weitaus komplatibler und flexibler als OSX

      Viel Spass beim selbermachen…^^^ 8-)

  • Am 12. Dezember 2010 um 11:38 von Anonym

    Windows 7
    Wie kann ich dem Bootlader Win 7 hinzufügen oder geht das Automatisch wenn ich Mac os x hinzufüge.

    MfG
    Anonym

    Antwort der Redaktion:
    Der Chameleon-Bootloader erkennt automatisch die Windows-7-Partition. Das Microsoft-BS lässt sich somit auch von Chameleon aus starten.

  • Am 17. Dezember 2010 um 21:14 von Fabijan

    mainboard
    hallo, kann mir jemand helfen? würde das ganze auch mit einem Gigabyte GA-P43-ES3G mainboard funktionieren hat einen intel P43/ICH 10 chipsatz.

    danke für die hilfe leute!

    Antwort der Redaktion:
    Das Mainboard ist kompatibel. Schwierigkeiten könnte es mit mit neueren ATI-Grafikkarten geben. http://bit.ly/ffs5ez

  • Am 2. Januar 2011 um 19:59 von Kevin

    Loader
    Woher bekomme ich diesen Boot loader?

    Antwort der Redaktion:
    Von hier: http://www.tonymacx86.com/Public/iBoot.zip

  • Am 7. Januar 2011 um 21:10 von Björn

    Frage
    geht auch -v arch=x64 fals man ein 64 bit möglichkeit hat ?
    also als Startparameter, und kann man das ggf. ändern wen ich schon -v arch=x86 angegeben habe ?

    Grüßle und danke

  • Am 8. Januar 2011 um 11:27 von Jan

    Mac OS X Update auf 1.6.6
    Hallo ich wollte mal fragen ob man mac os x einfach so auf 10.6.6 updatet kann oder ob man das noh as machen muss??

  • Am 14. Februar 2011 um 19:08 von Chris

    Hilfe bei richtigen Komponenten
    Hallo,
    Ich nutze zurzeit einen HP G62
    – Intel core i3
    – 4 GB arbeitsspeicher DDR3
    usw…
    kann ich den laptop nehmen für mac snow leopard?
    Ich will gerne das mal ausprobieren mit dem mac clon

    Danke schon mal für eine Atwort

    MfG Chris

    Antwort der Redaktion:
    Sofern eine integrierte Intel-Grafik zum Einsatz kommt, dürfte die Installation nicht gelingen.

  • Am 16. Februar 2011 um 17:47 von ........

    Welcher Bootloader!!!
    Hi,
    Ich wollte wissen welchen bootloader ich nehmen soll.
    Am anfang des Berichtes (seite 1) soll ich Chameleon nehmen
    aber bei der schritt für schritt anleitung (seite 5) den bootloader iBoot.
    (wo sieht man iBoot ATI, Nvidia…

    und soll man den bootloader entpacken?

    Antwort der Redaktion:
    Es ist in beiden Fällen Chameleon. Boot-CD Brennen, starten, Mac OS installieren und anschließen Chameleon über Multibeast installieren.
    Weitere Anfragen bitte im Forum stellen: http://cgi.zdnet.de/forum/

  • Am 19. Februar 2011 um 13:12 von Dennis

    Brennen
    Ich musste iBoot ATI von einer anderen Seite laden (nicht von tonymacx86.com, weil es das dort nicht mehr gibt) in dem Ordner sind jetzt drei dateien.
    “cdboot”
    “com.apple.Boot”
    “Preboot.dmg”
    und ein Ordner mit Themes

    Was muss ich jetzt auf CD brennen?

    Antwort der Redaktion:

    Eine der folgenden ISOs sollte funktionieren:
    -iBoot
    -iBoot Legacy
    http://www.zdnet.de/einsatz_von_apple_macintosh_in_unternehmen_praxis_installation_von_mac_os_x_10_6_auf_einem_pc_story-39002309-41502928-5.htm

    • Am 20. Februar 2011 um 12:55 von günther

      booten geht nicht!!!
      ich hab win 7 drauf bootet aber nicht die iBoot iso datei
      was mache ich falsch??

      Antwort der Redaktion:
      Wahrscheinlich gar nix. Ihr System ist wahrscheinlich inkompatibel.

  • Am 20. Februar 2011 um 17:32 von alex

    win7 und mac???
    mein freund hat mac os erfolgreich installiert
    hatte danach aber kein windows mehr drauf.
    ist es möglich das man win und mac gleichzeitig haben kann?
    (hab gehört das man die festplatte partizionieren muss??)

    mfg alex

  • Am 22. Februar 2011 um 19:39 von alex

    suche treiber für ATI Mobility Radeon HD 5430
    suche treiber für ATI Mobility Radeon HD 5430

  • Am 22. Februar 2011 um 19:39 von alex

    suche treiber für ATI Mobility Radeon HD 5430
    suche treiber für ATI Mobility Radeon HD 5430

    • Am 19. März 2011 um 21:16 von Luca

      AW: suche treiber für ATI Mobility Radeon HD 5430
      Auf der seite von AMD stehen keine Treiber für Apple-Betriebssysteme zur verfüfgung. Lediglich für Linux & Windows.
      Hier der Link damit du es siehst:
      http://support.amd.com/de/gpudownload/Pages/index.aspx

      Eventuell könntest du ja mal ‘ne Mail an den ihr Support-Team senden, ob die einen Treiber für’s Mac OS rausbringen könnten, aber ich denke mal das die das nicht tun werden.

      LG Luca.

  • Am 24. Februar 2011 um 18:59 von sascha

    Kann ich das auch wenn…
    funktioniert das ganze auch wenn windows schon drauf ist oder muss ich das danach neu installieren ??

    Antwort:
    nein, für einen Parallel-Betrieb muss die Festplatte in zwei Partitionen aufgeteilt werden. Besser man verwendet allerdings eine eigene Festplatte pro BS. Siehe auch hier: http://cgi.zdnet.de/forum/viewtopic.php?t=13090

  • Am 19. März 2011 um 16:52 von Luca

    Probleme der Installation
    Hallo,
    ich habe ein Problem dabei, das Mac OS X auf meinem Notebook zu installieren.
    (HP G62)

    >Habe iBoot auf eine CD gebrannt.
    >Boote von der CD, und komme ins Auswahl-Menü
    >Danach lege ich eine Kopierte Mac OS X Snow Leopard CD ein
    >Drücke F5-Setup, wähle dann die CD aus und es startet.

    –>Dann jedoch kommt eine Melddung in 5 Sprachen von Apple, ich müsse den Rechner neu starten, dafür den Power-Knopf so lange gedrückt halten, bis er aus geht und dann sich wieder einschaltet.
    Mein Rechner startet neu, kann aber wie erwartet nichts mit der CD anfangen.

    Kann es daran liegen das sich auf der Festplatte noch Windows befindet? Bei der Installation vom Mac OS X soll man angeblich die Festplatten formatieren können.
    Oder liegt es daran das es eine Kopie ist, die ich mir erst einmal geliehen habe um zu schauen ob das dann geht. (werde mir wahrscheinlich das Mac OS dann bei Apple kaufen)

    LG Luca.

    PS: Auf einem anderen Computer, erscheint ein weißer Bildschirm mit dem einfachen grauen Apfel. Aber selbst nach 10 Minuten hat sich nichts getan.

    • Am 12. Juni 2011 um 16:58 von heinz dieter

      AW: Probleme der Installation
      ich würde dir abrraten mit dem hp g62 mac zu instalieren
      die grafikkarte wird nicht unterstützt und der ganze 3d support usw. ist müll
      es läuft auf dem hp g62 einfach nicht flüssig

  • Am 20. März 2011 um 21:15 von MuiMui

    Chameleon 2.0 RC 2 DL Link
    moin moin leute
    wüsstes ihr vlt wo ich Chameleon 2.0 runterladn könnte?
    wäre echt nett wenns ihr mir postet
    weil ich finde nichts im internet ._.
    mfg @ all

    Antwort:
    Hier der Link zur aktuelle Version 2.0 RC5 http://www.tonymacx86.com/Public/Chameleon%20RC5.zip

  • Am 30. April 2011 um 10:50 von Spike

    Beim Start der DVD erst grauer Apfel, dann weißer Bildschirm
    Hallo!
    Wenn ich nach iBoot die DVD von Mac OS X Snow Leopard einlege, kommt zuerst der hellgraue Bildschirm mit grauem Apfel und dann geht dieser Weg und es bleibt nur ein hellgrauer Hintergrund.

    Danach passiert nichts mehr, was kann ich machen?

    Vielen Dank für Eure Hilfe!

    Lg
    Spike

  • Am 30. April 2011 um 11:40 von Spike

    Beim Start der DVD erst grauer Apfel, dann weißer Bildschirm
    Hey,
    Wenn ich iBoot 2.7 nehme, dann wird mir von Apple angezeigt, dass ich den PC neustarten soll.

    Lg
    Spike

    • Am 5. Juni 2011 um 10:03 von Luca

      Beim Start der DVD erst grauer Apfel, dann weißer Bildschirm -> bei mir ebenfalls
      Ja, das ist bei mir genau so, erst der graue Apfel, dann PC neustart, aber sobald ich den PC neustarte startet der ganz normal wieder mit Windows. Ich müsste wieder von der CD booten und dann würde wieder das selber passieren.

      Antwort d. Red. : Im Forum gibt es dazu eine Hilfestellung: http://cgi.zdnet.de/forum/viewforum.php?f=29&c=4

  • Am 11. Mai 2011 um 22:03 von Niels

    Bootloader Chameleon
    Hi,

    wie muss ich den Bootloader Chameleon installieren, im Video war irgendwas mit von der CD starten, ich finde aber nirgends eine ISO, kann mir irgendwie jemand helfen ??
    Bin so ein bisschen ratlos…..

    Danke
    Niels

    Antwort der Redaktion: Die ISO sind im Artikel verlinkt. Die Installation des Bootloaders erfolgt nach erfolgreicher Installation unter Mac OS. Weitere Anfragen bitte im Forum stellen: http://cgi.zdnet.de/forum/viewforum.php?f=29&c=4

  • Am 12. Mai 2011 um 18:42 von Niels

    MAC auf mein Notebook instlalieren
    Hi,

    ich habe ein Notebook von Sony, genauer: vgn FZ 31J.
    Darauf möchte ich nun Mac installieren.

    Der Bootloader startet wunderbar von der CD, dann erkennt er die MAC DVD, dann kommt eine graue AppleSeite mit so einem Ladekreis, irgendwann schaltet sich dann der Bildschirm aus und nichts geht mehr.

    Wenn ich einen externen Anschließe, dann ist da ein blaues Bild.

    Wie bekomme ich das hin ?

    Gruß
    Niels

    • Am 1. Juni 2011 um 23:09 von Aldior

      AW: MAC auf mein Notebook instlalieren
      Hallo,
      ich habe einen PC mit folgenden Komponenten:

      CPU: AMD PhenomX4 9550 Agena 4×2.2GHz TRAY
      Motherboard: Gigabyte GA-MA790X-DS4 AMD790X
      Arbeitsspeicher: 4096MB Corsair PC2-1066 CL5 KIT TWIN2X4096-8500C5
      Festplatte: HDD 3.5″ Samsung 250GB SP2504C 7200U/m 8MB
      Grafikkarte: MSI (Retail) GTX260 OC 896MB 2xDVI/TV
      DVD- Brenner: DVD LG Electronics (Retail) GSA-4167B schwarz
      DVD-ROM: DVD LG (Bulk) GDR-8163B/8164B 16xDVD/48xCD schwarz
      Gehäuse: GEH Thermaltake Armor VA8000BWS schwarz ohne NT
      Netzteil: NEZ 500W Enermax Liberty ELT500AWT

      Lässt sich darauf MacOSX installieren? Meine größte Sorge ist der AMD-Prozessor.
      Ich hab im Web verschiedene Meinungen dazu gelesene, aber keine Entgültige Stellungnahme?!
      Für jede Hilfe bin ich dankbar!!!

      Antwort der Redaktion:
      Frage bitte im Mac-Forum stellen: http://cgi.zdnet.de/forum/viewforum.php?f=29&c=4

  • Am 23. Juli 2011 um 13:31 von Tobias Knabe

    Hilfe ASUS P5K PRO
    Hallo,
    ich versuche zur Zeit meinen PC mit Mac aufzusetzen aber es funktioniert nicht.
    Nachdem ich bei der Installation die Sprache eingestellt habe kommt die Fehlermeldung “Mac OS X kann auf diesem Computer installiert werden”.
    Ich denke mal es wird an meinem Motherboard liegen, habe ein ASUS P5K Pro Board.
    Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen??
    am besten per Email: viper176@gmx.net

    Vielen Dank
    Tobi

    Antwort der Redaktion: Bitte Frage im Forum stellen http://cgi.zdnet.de/forum/

  • Am 24. Juli 2011 um 13:30 von pcundmac

    Mac hat dieselbe hardware als ein ibm PC
    da Appple mit seinen MAC seit einigen Jahren auf Intel Prozessoren umgestiegen ist sind nun auch die Processoren dasselbe wie bei ibm pc. (ibm Pc) ist der herkömmliche pc egal welche marke. Scharub mal einen alten mac auf, wirts du dieselbe festplatte finden wie in einem ibm, nur der processor war damals anders!
    veilleicht verwendet apple ja speziell registrierte cpus von intel keine ahnung, wenn wer das wissen sollte kan er uns das ja mitteilen

  • Am 25. Juli 2011 um 21:53 von nibelee

    Boot-ISO auf CD brennen
    Ich hab mir die Boot Iso iBoot und iBoot legacy heruntergeladen und nun verstehe ich nicht welches programm ich zum starten der boot cd brauche und ob der pc ein oder ausgeschaltet sein muss ?

  • Am 25. Juli 2011 um 22:05 von Sven b.

    Mac os x auf pc installieren
    Hallo,

    Es könnte sein das es illegal ist aber trotz allem ist es billig.
    Der apple-mini kostet ca. 600 Euro und ist zu klein.
    Der iMac kostet ca. 1000 Euro bis 2000 Euro und ist nicht so umbauungsähig.
    Der Mac-Pro ist gut zum umbauen aber kostet einfach zu viel ab 2000 Euro.

    Wen ihr erfahren mit computern seit und nicht das geld dazu habt dan würde ich euch so einen Mac-klon empfehlen.

  • Am 5. August 2011 um 13:10 von joeCOOL

    q.e.d.
    Wenn ich hier die Kommentare so lese, dann fällt anscheinend nur mir die Diskrepanz der Windows-User auf:

    Sie wollen weg von Windows, weil es ihn zu frickelig, schlecht, oderoderoder ist. So weit, so gut.
    Durch einen Hackintosh machen sie aber genau das kaputt, was einen Mac ausmacht: Die relative Unkompliziertheit eines Macs, die auch darauf beruht, eben nicht rumfrickeln zu müssen.
    Ein gutes System wird dadurch in den … Anus gefahren.

    Umgekehrt wäre auch Windows 7 ein tolles und gutes System, wenn man einen Markencomputer, fertig eingerichtet undsoweiter kauft. Nur würde der dann genausoviel, wie ein Mac mit OSX kosten.

    Also wird gefrickelt und gebastelt, was das Zeug hält. Wenn dann Windows die Grätsche macht, ist M$ schuld…
    Mit OSX auf Hackintosh wird es genauso: Leute, die keine Ahnung haben, laden sich ihren “Bausatz” runter, frickeln auf mehr oder weniger geeignete Maschinen OSX drauf und landen letztendlich in irgendwelchen Selbsthilfeforen.
    Sie portieren ihr “Windowsverhalten” zu OSX.
    Die Deformation ihrer Einstellung wird nicht hinterfragt.
    Wer basteln will, gut, soll er tun, wer aber die Vorzüge eines Mac wirklich geniessen will, sollte einen kaufen.
    Das Argument des fehlenden mittleren Computers im Apple Portfolio kann ich nicht ganz nachvollziehen. Wer einen Hackintosh zusammenfrickeln kann, der ist auch in der Lage, einen iMac auszubauen. Und das Patchen einer WinGraKa für Apple-Zwecke ist auch nicht schwieriger, als die Installation eines Hackintosh.

    Mir kommen die Hackintosh-User immer so vor, wie kleine Kinder, die sich auf ihr Kettkar eine Pappe klemmen, auf dem ein Ferrari-Logo ist und dann glauben, sie führen in der Formel eins…

    • Am 11. September 2011 um 14:29 von KreWo

      AW: Praxis: Installation von Mac OS X 10.6 auf einem PC
      … endlich mal jemand, der noch einen klaren Blick hat.

      Ich kann die ganzen "Frickelfritzen" nur bedauern, denn sie wissen nicht, was ihnen fehlt…

  • Am 10. August 2011 um 06:56 von Lienhard

    MAc OS CD
    hallo zusammen, ich hab paar versuche gestartet auf mein HP zu installieren. Leider besitze ich keine Orginal CD oder update. Ich hab meine 4 verschiede CD (OS) vom netz herunter geholt. sogar das combo bei Apple. WEnn ich versuche es danach zu installieren stürtzt mir das System ab. Es kommen laute Zahlen. Ich hab einfach einmal versucht eine mit gelieferte CD von einen MAC Laptop und dort bin ich bis zur Formatierung gekommen. Natürlich ist es dann nicht weiter gegangen, wo ich auch nach vollziehen kann. So wie es im Text beschrieben ist.

    Meine Frage ist halt, wo krieg ich eine CD wo geht?

    Ich möchte noch erwähnen, dass ich all meine DMG file mit dem PowerISO gebrannt habe. Könnte es vielleicht an dem liegen?

    Vielen dank für den Support
    Ernesto

    Die Original-CD erhält man hier: http://store.apple.com/de/product/MC573D/A?mco=MTY3ODQ5OTY

  • Am 15. August 2011 um 01:49 von Ernesto

    Installation
    So jetzt hab ich meine CD gekauft. Hab gleich mal versucht. leider bleibt die Installation beim grauen Bildschirm hängen. nehm ich mal an. Hab gut 5-10min gewartet. Mac logo ist gekommen.

    Das interessante ist, wenn ich CD nehme von einer mitgelieferten Laptop von Macbook pro nehme komme ich bis zur Festplatten installation und dann sagt, er, dass es eben nicht geht.

    Jetzt frag ich naütrlich warum komme ich mit der Orginale CD rom nicht so weit. hab Snow Leopard 10.6.3.
    Benutze iBoot.

  • Am 4. September 2011 um 12:32 von Janik

    Externe Festplatte?
    Hallo,
    ich habe ein paar Fragen und zwar geht es auch auf einer externen HDD? (Installation und so ja aber booten mit Chameleon?)
    Außerdem habe ich ein AsRock z68 Pro3 mit einem Sandybridge Core i5…
    Also würde für mich nur die Legacy Versionen der Bootloader in Frage kommen, oder?
    Mit iBoot bekomme ich einen Kernel-Panic-Error…

  • Am 6. September 2011 um 08:57 von Louis

    Prozessor
    und zwar habe ich die frage ich habe diesen Prozessor Mobile DualCore Intel Core 2 Duo P8700, 2533 MHz und nun habe ich die frage ob das mit dem auch funktioniert oder nicht ich habe es nun schon einige male ausprobiert aber es hat nie funktioniert

  • Am 6. September 2011 um 13:57 von Sven b.

    Mac os x auf pc installieren
    Einen Mac zu kaufen kommt bei mir garnicht in Frage bei den hohen Preisen. Ein Mac PC ist eine gute alternative wenn du Mac os x haben willst aber nicht genug Geld hast.

    • Am 11. September 2011 um 14:27 von KreWo

      AW: Praxis: Installation von Mac OS X 10.6 auf einem PC
      …wenn einem bereits rd. 600€ für einen Mac mit Betriebssystem und einem relativ kompletten Software-Paket zu teuer sind, dann sollte man es wohl besser gleich ganz lassen… und sich weiter mit Windows herumquälen!

      • Am 20. September 2011 um 23:04 von Josef Schrattenecker

        AW: Praxis: Installation von Mac OS X 10.6 auf einem PC
        Es gibt auch Personen für welche € 600,- sehr viel Geld sind

  • Am 16. September 2011 um 12:06 von thjakob

    Besten Dank!
    @alle
    Habe mir eigentlich etwas Hilfe und Aufklärung von den Kommentaren erhofft, statt dessen gibt es verklärten Grabenkrieg. Schade.

    Antwort der Redaktion:
    Hilfe gibt’s im Forum: http://cgi.zdnet.de/forum/viewforum.php?f=29&c=4

  • Am 16. Oktober 2011 um 05:39 von Curdin

    OSX bootet nur mit IBoot CD
    Ich habe alles installiert wie beschrieben und das hat auch tip top funktioniert bis auf die Tatsache, dass das OSX nicht startet wenn ich die iBoot CD nicht eingelegt habe. Es wird zwar der Apfel angezeigt(wie normal beim starten von OSX) doch weiter gets nicht.
    Weis jemand an was das liegen könnte?

  • Am 19. Oktober 2011 um 16:14 von Eric

    Frage zur Installation, USB STICK als Festplatte
    Hallo,
    Ich wollte auf mein HP pavilion dv6 Mac OS X draufspielen, habe mir aber überlegt das ich das erst mal auf einem USB stick ausprobiere und habe das dann auch getan. Die Instalation lief glatt bis zum ende dann stand dort das er Mac OS X nicht installieren konnte, aber wie ich aus diesem Artikel herraus entnehmen konnte, soll das ja nichts bedeuten. Deshalb habe ich mein PC neu Gebootet und habe dann im Bootloader den boot forgang verändert (-v arch=x86 eingegeben) und dann macht er auch was ´, aber nach einer Zeit kommt dann nur noch die Meldung “Still waiting for root device”. Dann habe ich mir gedacht, naja gut formatiere ich den Stick und probiere es erneut. Habe also windows gestartet und ging auf Computer, hmm Stick wird nicht angezeigt? Dann ging ich den geräte- manager dort war der Stick verzeichnet hab treiber gelöscht und wieder installiert geht immer noch nicht, weiß jemand was ich falsch mache? Einmal warum diese Meldung kommt und zum 2. warum mein Stick nicht mehr angezeigt wird? Bitte nur hilfreiche antworten. Vielen Dank.

  • Am 19. Oktober 2011 um 20:40 von zeti

    iso auf dvd?
    hallo ich finde das ist ein sehr schönes tutorial und habe es auch direkt ausprobiert ich habe mir vor kurzem einen mac zugelegt aber vorher immer mit windows gearbeitet und mir desshalb überlegt auf meinen laptop der den anforderung (intel cpu etc….) voll entspricht mac os zu spielen weil ich seit ich mir den mac zugelegt habe voll von diesem betriebssystem überzeugt bin!

    also bin ich losgegangen und habe mir erstmal snow leopard gekauft (weil beim mac nicht als cd dabei) und die daten geladen und schwupp stelle ich fest dass ich einfach zu dumm für diese welt bin und das ganze nicht hinbekomme (es scheitert schon beim boot.iso

    desshalb wollte ich fragen ob es irgendwem möglich wäre (der mit diesem tut schon erfolgreich war) besagte daten von dem usb stick irgendwo hochzuladen und mir den link zu schicken weil ich glaube das es daren hängt das ich das mit dem boot.iso aufspielen falsch mache

    wäre sehr net und mfg

    paul erlenwein

    • Am 20. Oktober 2011 um 08:56 von herder(bibel)-ringe

      AW: Praxis: Installation von Mac OS X 10.6 auf einem PC
      Wie finde ich xtreme-=GENAUE=- Angaben über Mainboard und Sound-
      karte heraus, und bitte KEIN ”Everest” als Antwort geben, das habe ich
      nämlich schon benutzt. Außerdem, funktioniert mein HDMI Anschluss dann
      noch und kann ich die Mac Partition löschen? Danke im Voraus!
      PS: Gutes Video!

    • Am 20. Oktober 2011 um 09:03 von herder(bibel)-ringe

      AW: Praxis: Installation von Mac OS X 10.6 auf einem PC
      Schritt 1: ImgBurn, NeroBurningROM, WinDatenbrenner… verwenden
      um ISO auf CD zu brennen oder ISO mit WinRAR oder
      anderem Programm entpacken und entpackte Dateien
      auf eine Disk ziehen.
      Schritt 2: Deine gekaufte Retail-Disk nach dem booten der Boot.iso
      ins Laufwerk legen, kurz warten dann F5 drücken.
      Schritt 3: DIE ANLEITUNG LESEN! Da steht der Rest drin was du tun
      musst.
      Wiedersehen!

  • Am 4. November 2011 um 19:29 von Mug

    Komponenten
    Hallo zusammen,

    ich habe folgende Komponeten zur verfügung und wollte fragen ob es möglich wäre OSX mit fast vollständiger Hardwareerkennung zum laufen zu bekommen.

    Gigabyte GA-PA65-UD3-B3
    Intel Celeron G540
    RAM DDR3 8GB / 1333Mhz CORSAIR XMS3 Classic 4 x 2 GB
    MSI R4890 Cyclone OC, Radeon HD 4890

    oder
    Asus P5b Premium
    Intel Core 2 Dou E8300
    MSI R4890 Cyclone OC, Radeon HD 4890
    RAM DDR2 4GB/ Kingston HyperX blu Memory 2 x 2 GB

    MfG Mug

  • Am 20. November 2011 um 22:44 von Philipp

    Schwarzer Bildschirm nach Apple Sceen
    Hallo
    Ich habe ein
    Gigabyte GA-EP35 DS3 Motherboard rev. 2.1
    Intel E6600 Prozessor
    Nvidia Geforce 260 GTX Grafikkarte

    Ich habe das problem das nachdem ich erfolgreich mit iboot die leopard 10.6.3 cd eingelegt habe nur ein grauer Bildschirm mit dem apple logo und dem ladekreis sehe
    und bei iboot legancy kommt nach 1-2min. grauer Bildschirm mit apple logo und Ladekreis ein schwarzer Bildschirm und mein Monitor zeit an das kein Videosignal kommt.
    Was habe ich falsch gemacht oder woran könnte es liegen??
    Bitte helft mir ich bin nicht blöd hab es schon auf meinem alten pc mit nem amd Prozessor geschafft kurz nachdem der Hack bekannt war.

  • Am 10. Dezember 2011 um 18:14 von Tom

    GTX 260
    Hallo, wisst ihr ob es Treiber für die NVidia GTX260 Graka für Snowleopard gibt. Für Hilfe wäre ich sehr dankbar.

  • Am 24. Dezember 2011 um 21:08 von Pothi97

    EBIOS read error
    Esrtmal danke für dieses ausführliche TuT.
    ich habs jetzt versucht auf einem rechner ohne betriebssystem. intel chipsatz und auf alles hab ich geachtet und die hardware stimmt soweit überein.
    Ich beomme aber trotzdem nachdem ich die CD’s wechsele also iBoot raus un Mac OS X rein diese Fehlermeldung:
    EBIOS read error: Error 0x01
    Block 0x18a96a Sectors 0

    Was kann ich da machen?

  • Am 17. April 2012 um 16:46 von Londi

    Tastatur Problem
    Hallo,
    Brauche dringend eure Hilfe!!!
    Bei der installation vom Mac, wird meine Tastatur nicht erkannt! Habe eine andere USB Kabel Tastatur angehänkt, nichts geschah! Was mache ich jetzt? Ich besitze einen Laptop.

  • Am 9. Mai 2012 um 20:52 von Eni

    Hilfe
    Der Artikel an sich ist wirklich super und leicht verständlich. Nur ich habe das Problem, dass nach dem Boot-Menü von tonymacx86 zwar der graue Apple Startbildschirm kommt und es ein Ladezeichen gibt,aber danach der Computer komplett abstürtzt und mir mitteilt, dass ich neu starten soll.
    Kann mir jemand weiterhelfen?!

    System:
    P8P67
    Intel i5 3,30 Ghz
    4Gb Ram
    Nvidea GTX 420
    Danke schon mal im voraus!

    • Am 14. Juni 2012 um 16:10 von alex

      AW: Praxis: Installation von Mac OS X 10.6 auf einem PC
      cool

  • Am 1. September 2013 um 11:46 von Tassilo

    Hallo, ich finde den Artikel auch sehr gut, also ich komme soweit dass ich die MAC OS X Install DVD aussuchen kann,sobald ich diese anklicke, läd sie, der Bildschirm aber bleibt schwarz. Es bleibt so bis ich den PC neustarte. Haben sie eine Idee ?

    MfG Tassilo

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *