Microsoft bestätigt Windows 7 Family Pack

Es umfasst drei Lizenzen. Preise werden nicht genannt. Microsoft will außerdem über ein ermäßigtes Upgrade von Vista Ultimate auf 7 Ultimate nachdenken.

Microsoft hat bestätigt, dass es Windows 7 auch als „Family Pack“ mit drei Lizenzen geben wird. Dies steht in einem Blogeintrag zum Thema Fertigstellung von Windows 7, der allerdings keine Preise enthält.

Die Ankündigung ist wenig überraschend. In einer ins Internet durchgesickerten Testversion von Windows 7 waren Hinweise zu einem solchen Paket aufgetaucht.

Apple bietet Mac OS X seit 2002 als Family Pack an. Es umfasst fünf Lizenzen. Für Vista hatte Microsoft ein vergleichbares Angebot geschnürt: Käufer einer „Ultimate Edition“ bekamen eine Ermäßigung auf maximal drei Lizenzen von „Home Premium“.

Von Windows 7 hat es schon jetzt Rabattangebote gegeben. In den USA konnten Anwender Windows 7 Home Premium für 49 Dollar und Professional für 99 Dollar erwerben. In Europa gab es ein ähnliches Angebot. Beide sind längst ausverkauft. Anwender von Vista Ultimate beklagen sich inzwischen, dass Microsoft noch kein ermäßigtes Upgrade auf Windows 7 Ultimate angeboten hat. Microsoft hat angekündigt, über dieses Problem nachzudenken.

Die offizielle Fertigstellung des Codes von Windows 7 wird noch diesen Monat erwartet. Windows 7 ist ab 22. Oktober im Handel verfügbar.

Themenseiten: Betriebssystem, Microsoft, Software, Windows 7

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft bestätigt Windows 7 Family Pack

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *