LinuxTag 2009 hat begonnen

135 Aussteller zeigen ihre Lösungen noch bis 27. Juni in Berlin. Das Programm listet über 300 Veranstaltungen auf. Als Höhepunkt gilt ein Hacking-Wettbewerb am 26. Juni

Logo LinuxTag
Logo LinuxTag


In Berlin hat heute die vier Tage dauernde Messe LinuxTag 2009 begonnen. Als Aussteller sind 69 Unternehmen und 66 freie Projekte vertreten. Das Veranstaltungsprogramm umfasst über 300 Termine.

Schirmherr der Veranstaltung ist Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier. Die Keynotes hielten Matthias Ettrich (Nokia), Ulrich Drepper (Red Hat) und Linux-Buchautor Michael Kofler.

Als Highlight gilt der live ausgetragene „LinuxTag Hacking Contest“. Er beginnt am 26. Juni um 15 Uhr. Die Teilnehmer stellen sich der Aufgabe, ein freies Betriebssystem zu „härten“, also gegen Angriffe zu schützen, beziehungsweise anzugreifen.

Im Rahmen des LinuxTag findet heute und morgen auch ein Business- und Behördenkongress statt. Im Fokus stehen Migrationen, Fallstudien und Erfahrungsberichte sowie die Abbildung von Businessprozessen mit Linux.

Den internationalen Anspruch der Linux-Messe unterstreichen 14 Aussteller aus Frankreich. Einer der Vorträge befasst sich zudem mit OLPC-Notebook-Projekten in Afghanistan und Uruguay.

Die Veranstalter erwarten über 10.000 Besucher. Der LinuxTag 2009 läuft bis einschließlich 27. Juni.

Themenseiten: Betriebssystem, Business, Linux, Messen, Open Source, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu LinuxTag 2009 hat begonnen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *