HP bringt Thin Client im Notebookformat

Das 14-Zoll-Modell 4410t kommt nicht ohne WLAN-Verbindung aus. Es nutzt Windows Embedded Standard mit dem Remote Desktop Protocol 6.1. Der Preis beträgt 699 Euro.

HP hat sein Thin-Client-Portfolio um das Modell 4410t erweitert. Er kommt im Format eines Notebooks mit 14-Zoll-Bildschirm zu Preisen ab 699 Euro.

Der Thin Client läuft unter Windows Embedded Standard mit dem Remote Desktop Protocol 6.1. Anders als bei einem Notebook gehen im Fall eines Diebstahls oder anderweitigen Verlusts des 4410t keine Daten verloren.

Das System enthält einen Intel-Celeron-Prozessor mit 2,0 GHz, den Chipsatz GL40 Express und die Grafik GMA 4500MHD. HP verbaut bis zu 3 GByte Arbeitsspeicher und bis zu 2 GByte Flash-Speicher (Solid-State-Modul). Das Anti-Glare-LED-Display kommt im Breitbildformat mit 1366 mal 768 Pixeln. Die notwendige Serververbindung erfolgt per WLAN.

Einige stationäre Thin-Client-Modelle von HP sind zudem ab sofort mit dem Energy Star 5.0 zertifiziert. Dazu zählen die Geräte t5145, t5540, t5545, t5630 und t5630w.

HPs 4410t sieht aus wie ein Notebook, hat aber keine Applikationen und Daten an Bord, die verloren gehen könnten. Dafür benötigt er stets eine WLAN-Verbindung (Bild: HP).
HPs 4410t sieht aus wie ein Notebook, hat aber keine Applikationen und Daten an Bord, die verloren gehen könnten. Dafür benötigt er stets eine WLAN-Verbindung (Bild: HP).

Themenseiten: Desktop, HP, Hardware, Mobil, Mobile, Notebook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HP bringt Thin Client im Notebookformat

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *