Google gibt Android-SDK 1.5 frei

Das Entwicklerkit unterstützt neben der neuen Version des Handybetriebssystems auch die Vorgängervariante 1.1. HTC stellt System-Images für das Android Dev Phone 1 bereit. Ein Update für das T-Mobile G1 erscheint voraussichtlich im Mai.

Google hat Version 1.5 des Software Development Kit (SDK) für sein Handybetriebssystem Android veröffentlicht. Das Update liefert neben kleineren Änderungen und Fehlerkorrekturen auch einige neue Funktionen.

Das Entwicklerkit unterstützt neben allen Programmierschnittstellen des kommenden Android 1.5 auch die Vorgängerversion 1.1. Mit den neuen „Android Virtual Devices“ können Android-Geräte per Emulator simuliert und getestet werden.

Zudem gibt es zusätzliche Eclipse-basierte Android Development Tools (ADT), mit denen sich unter anderem XML-Ressourcen und alternative Layouts erstellen lassen. Die JUnit-Unterstützung in ADT sowie das Leistungstuning wurden ebenfalls überarbeitet. Ein Tool, das selbst „Android“ heißt, ersetzt das „Activitycreator“-Skript. Eine Übersicht über alle Änderungen findet sich in den Release Notes.

HTC bietet bereits neue System-Images für die Entwicklerversion des T-Mobile G1 (Android Dev Phone 1) an, mit dem sich das Gerät auf Android 1.5 aktualisieren lässt. Alle benötigten Werkzeuge und eine Anleitung zum Flashen des Android Dev Phone 1 finden sich unter www.htc.com/www/support/android/adp. Ein Update für das reguläre T-Mobile G1 soll Anfang Mai erscheinen.

Nutzer profitieren nach dem Update auf Android 1.5 von zahlreichen neuen Features wie einer virtuellen Tastatur, die sowohl im Hoch- als auch im Querformat funktioniert. Neu ist auch eine Spracherkennung und die Möglichkeit, Fotos zu Diensten wie Picasa hochzuladen.

Die grafische Oberfläche wurde überarbeitet und animiert nun den Wechsel zwischen verschiedenen Fenstern. Ebenfalls unterstützt werden Widgets auf dem Startbildschirm und Live Folders, mit denen sich beispielsweise automatisch aktualisierte RSS-Feeds auf dem Startbildschirm ablegen lassen.

Der aktualisierte WebKit-Browser erhält die neue Engine „SquirrelFish“, die Internetseiten schneller aufbauen soll. Das Bluetooth-Paket wird um das Stereo-Bluetooth-Profil A2DP und das AVRCP-Profil erweitert, das ein Handy zur Fernbedienung macht.

Die Kamera soll nach dem Start nun schneller auf Eingaben reagieren und auch Video-Aufnahmen erlauben. Die unterstützten Videoformate wurden um MPEG-4 und 3gp ergänzt. Die überarbeitete A-GPS-Funktion ermöglicht jetzt eine zügigere Bestimmung des aktuellen Aufenthaltsortes.

Das „Android 1.5 SDK Release 1“ steht ab sofort zum Download bereit. Neben einer Windows-Version sind auch Varianten für Mac OS X auf Intel-Macs und Linux verfügbar.

Themenseiten: Android, Google, HTC, Mobile, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google gibt Android-SDK 1.5 frei

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *