CeBIT: Initiative Mittelstand verleiht Innovationspreis-IT 2009

Prämiert wurden die am besten für den Mittelstand geeigneten IT-Lösungen in 34 Kategorien. Die diesjährige Schirmherrschaft übernahm das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Die Sieger erhielten Preise im Wert von 150.000 Euro.

Die Initiative Mittelstand hat gestern auf der CeBIT die Sieger des „Innovationspreis-IT 2009“ ausgezeichnet. Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie wurden die innovativsten und am besten für den Mittelstand geeigneten IT-Lösungen aus 2000 Bewerbungen geehrt. Zu den Gewinnern gehören die Unternehmen Google, Grundig, QSC und Lancom Systems – aber auch Institutionen wie das Steinbeis-Transferzentrum.

Preise gab es in Sparten wie Green-IT, IT-Security, Cloud Computing, Hardware, Telekommunikation und Finance. Zu den 34 Kategoriesiegern gehört beispielsweise CAS. Das Unternehmen sicherte sich den Sieg in der Kategorie CRM mit „CAS Drive“, einer Kundenmanagement-Software für den Kfz-Vertrieb. Des Weiteren wurde pro Bundesland das innovativste Produkt gewürdigt.

Der Preis wird bereits zum sechsten Mal verliehen. Die ausgelobten Marketing- und PR-Preise im Wert von insgesamt 150.000 Euro sollen die erfolgreiche Markteinführung der ausgezeichneten Innovationen unterstützen.

Themenseiten: Business, CeBIT, Messe, Mittelstand

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Initiative Mittelstand verleiht Innovationspreis-IT 2009

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *