CeBIT: Microsoft Surface ab sofort in Deutschland erhältlich

Microsofts neuer Computer Surface ist ab sofort in Deutschland und elf weiteren Ländern für rund 5000 Euro verfügbar, darunter auch Österreich, Großbritannien und Frankreich. Das hat das Redmonder Unternehmen heute auf der CeBIT bekannt gegeben.

Surface ist ein 30-Zoll-Tisch-Display, das auf Handbewegungen und die Platzierungen neuer Objekte auf dem Bildschirm reagiert. Mit seiner horizontalen 360-Grad-Nutzeroberfläche können mehrere Anwender zugleich mit Informationen und Inhalten arbeiten.

Mit Surface editieren Anwender digitale Informationen nur durch Berührung des Displays, der Einsatz von Maus und Tastatur entfällt komplett. Beispielsweise können Fotos durch Auseinanderziehen der Finger vergrößert werden. Laut Microsoft erkennt Surface dutzende Eingaben gleichzeitig, im Gegensatz zu herkömmlichen berührungsempfindlichen Bildschirmen.

Surface unterstützt auch die Objekterkennung: Anwender können physikalische Objekte auf der Oberfläche anordnen, um verschiedenartige digitale Reaktionen hervorzurufen. Wird etwa eine Digitalkamera auf dem Display abgelegt, so lassen sich Fotos oder Videos direkt auf dem Bildschirm darstellen.

Microsoft zufolge wollen Entwickler für Surface Anwendungen erzeugen, die mit anderen Technologien nicht möglich sind. Für die Einführung in die neuen Märkte habe man bereits Partner gefunden, die die Möglichkeiten von Surface regional nutzten – etwa Hotelbetreiber. Gartner kann sich vorstellen, dass Surface in Restaurants, Besprechungsräumen und in Privathaushalten – etwa in Türen integriert – verwendet wird.

Microsoft Surface


In insgesamt zwölf europäischen Ländern ist Surface ab sofort erhältlich (Bild: Microsoft).

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Microsoft Surface ab sofort in Deutschland erhältlich

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *