Israel zeigt Luftangriffe bei Youtube

"Wir wollten eine jüngere Generation erreichen, die die konventionellen Medien nicht liest"

Die Israel Defense Forces (IDF) haben nach übereinstimmenden Medienberichten einen Youtube-Channel erstellt und dort Bildmaterial von Bombardierungen im Gaza-Streifen eingestellt. Zur Verbreitung wurde Twitter genutzt. Youtube hat einige Videos zwischenzeitlich entfernt, dann aber zumindest manche davon wieder sichtbar gemacht.

Das Bildmaterial des israelischen Militärs war in Schwarzweiß gehalten. „Wir wollten unsere Nachricht der Welt zu überbringen“, sagte ein IDF-Sprecher. Dazu habe man „exklusives Bildmaterial, das den Erfolg des IDF-Vorgehens [im Gaza-Streifen] zeigt“, angeboten. Israel hatte die Luftangriffe am 27. Dezember begonnen, um militante Hamas-Aktivisten daran zu hindern, Raketen auf israelisches Gebiet abzufeuern.

Um auf die Videos aufmerksam zu machen, hat das israelische Konsulat in New York einen Twitter-Feed eingerichtet. Er verzeichnet bisher 2900 Abonnenten. In einem CNN-Bericht sagte Konsulatssprecher David Saranga: „Wir wollten eine jüngere Generation erreichen, die die konventionellen Medien nicht liest, aber ebenfalls an den Vorkommnissen im Nahen Osten interessiert ist. Wir dachten, das wäre vielleicht eine gute Möglichkeit, offenen Fragen mit einer offiziellen Stimme zu begegnen.“

Nachdem Google einige der Videos von Youtube entfernt hatte, veröffentlichten die IDF eine Pressemitteilung. Darin heißt es: „Wir sind traurig, dass Youtube einige unserer exklusiven berichte entfernt hat. Da der Staat Israel wieder einmal jenen gegenübersteht, die ihn vernichten wollen, ist es notwendig, dass die IDF der Welt die gegen uns gerichtete Unmenschlichkeit zeigt – und wie wir sie aufzuhalten versuchen.“

Die Videos sind nun jedoch wieder bei Youtube zu sehen. Eine Google-Sprecherin sagte in dem Bericht auf CNN, manchmal würden Videos aufgrund von Leserhinweisen versehentlich entfernt. Es sei in einem solchen Fall möglich, dass Google die Videos wieder live stelle.

FoxNews.com berichtet, dass Israel als nächsten Schritt einen unabhängigen Blog einrichten wolle, wo die Videos ohne Einschränkungen zu sehen sein würden.

Themenseiten: Internet, Telekommunikation, YouTube

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

10 Kommentare zu Israel zeigt Luftangriffe bei Youtube

Kommentar hinzufügen
  • Am 2. Januar 2009 um 18:37 von Ein ehemaligerZDNet- Leser.

    Und wo sind die Links?
    Eure Berichterstattung ist ohne die Links zu den entsprechenden Medien absolut wertlos.

    • Am 2. Januar 2009 um 22:09 von user

      AW: Und wo sind die Links?
      h t t p://w w w.youtube.com/user/idfnadesk

  • Am 2. Januar 2009 um 19:07 von MWK

    Man faßt es nicht…
    …daß YouTube nicht alle Videos dieser Art sofort entfernt. Was Israel sich da leistet, ist wirklich der Gipfel. Scheinbar ist den Verantwortlichen gar nicht bewußt, daß durch israelische Kampfhandlungen unschuldige Menschen sterben. Das hat nichts mehr mit "wir wollen unsere Nachricht der Welt überbringen" oder "mit dem Willen, eine jüngere Generation erreichen zu wollen" zu tun… das ist einfach nur noch geschmacklos. Israel muß sich wirklich nicht wundern, wenn es immer mehr abgelehnt wird; so macht man sich sicher keine Freunde. Ich jedenfalls empfinde jetzt nur noch Verachtung für dieses Land.

  • Am 4. Januar 2009 um 1:20 von Trauriger Demokrat

    angrif der israelis
    Jeder weiss das die usa durch die weltkriese ganz schön arm dran ist.wie überwindet man eine weltkriese am besten? ist doch klar ! ein Krieg muss her ,und zwar so shnell wie möglisch.ganz schön schlau von den israelis ,nur so können sie ihren grössten verbündetetn aus der kriese helfen.den alle Arabischen staaten werden für den frieden bezahlen müssen.Deutschland und die anderen EU staaten werden auch davon irgend wie profetieren denke ich mal,deshalb kommt auch keine hilfe von denen.für den daleilama haben die sich mit china angelegt ,aber gegen israel ?? ?den rest könnt ihr euch ja selber denken….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *