CeBIT: Vodafone stellt neue Navi-Flatrates vor

Handy-Navigation inklusive Roaminggebühren für 14 Länder

Vodafone hat zur CeBIT neue Navigations-Flatrates vorgestellt. Die Flatrate für Deutschland, Österreich und der Schweiz kostet 5 Euro pro Monat. Für Westeuropa sind monatlich 9,95 Euro zu bezahlen.

In diesen Preisen sind die Navigations-Roaminggebühren für Vodafone-Netze und Partnernetze bereits enthalten. Mit der Software Vodafone Navigator und den Flatrates kann der Kunde auf ständig aktualisierte Karten- und Verkehrsinformationen, die auf einem zentralen Server von Vodafone bereitgestellt werden, zugreifen. Ab Ende März sollen die Navi-Flatrates verfügbar sein.

Kunden können den Vodafone Navigator für 14 Tage kostenlos und unverbindlich testen. Es fallen dabei lediglich die Kosten für den Datentransfer an. Die Software Vodafone Navigator (Hersteller: Telmap) ist aktuell auf folgenden Vodafone-Handys und -Smartphones mit eingebautem GPS-Empfänger verfügbar: Blackberry Pearl 8110, Blackberry Curve 8310, Blackberry 8800, VDA GPS, VPA Compact V, VPA Compact GPS, Nokia N95 8GB, Nokia N95, Nokia E90, Samsung i550.

Die Navigations-Flatrate gilt für folgende Länder:

Vodafone Navi-Flat-Tabelle


(Quelle: Vodafone)

Themenseiten: CeBIT, GPS, Messe, Telekommunikation, Vodafone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Vodafone stellt neue Navi-Flatrates vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *