Microsoft sieht Verkaufszahlen für Zune im Plan

Erwartungen des Unternehmens sind zurückhaltend

Microsoft will bis Ende Juni 2007 über eine Million Zune-Player verkaufen. Jason Reindorp, Marketingdirektor für Zune bei Microsoft, sieht die aktuellen Verkäufe im Rahmen der eigenen Planungen.

Bei seiner Veröffentlichung Mitte November hatte das MP3-Abspielgerät den zweiten Platz der Elektronik-Verkaufscharts von Amazon erreicht. Aktuell belegt der Zune den fünften Platz. „Microsoft hat eine sehr realistische Sichtweise des Marktes“, sagte Reindorp. „Wir waren nicht so dumm und haben gedacht, wir würden den Markt auf den Kopf stellen.“

IDC-Analystin Susan Kevorkian sieht eine Übereinstimmung zwischen ihren Schätzungen und den Planungen des Unternehmens. „Microsoft hatte ziemlich zurückhaltende Erwartungen“, sagte Kevorkian. IDC prognostiziert den Verkauf von 21,5 Millionen festplattenbasierte MP3-Player für das Jahr 2006. Microsoft soll einen Marktanteil von bis zu 15 Prozent bei den Geräten mit mehr als 30 GByte Speicherkapazität erreichen. Apple und Microsoft zusammen werden voraussichtlich 98 Prozent des Marktes beherrschen.

Zu Musikverkäufen über den Zune-Marketplace wollte Microsoft keine Angaben machen. Viele Geräte sind bisher wohl noch nicht bei Microsoft aktiviert worden. „Wir glauben, dass viele Zunes unter dem Weihnachtsbaum liegen werden“, ergänzte Reindorp. Vor Weihnachten soll das erste Software-Update für den Zune-Player veröffentlicht werden. Das Update ermöglicht die Benutzung mit Windows Vista, behebt kleinere Fehler und verbessert die Performance.

Themenseiten: Business, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Microsoft sieht Verkaufszahlen für Zune im Plan

Kommentar hinzufügen
  • Am 21. Dezember 2006 um 11:04 von e-zune

    Zune Firmware Update 1.2 jetzt erhältlich
    Hi,

    Seit vorgestern ist nun das neue Firmware Update Version 1.2 bei Microsoft zum Download erhältlich. Zune Besitzer können Ihre Firmware ganz einfach über die Update Funktion damit bestücken. Wers nicht findet, kann es auch bei e-zune runterladen. Ich habe dort fast alles zum Download gesammelt, was es zum Betrieb deines Zune Players kostenlos gibt …

    Nun wird der Zune auch ohne Probleme von Windows Vista erkannt und so ganz nebenbei hat MS nun noch das Handling von Bildern, Videos und Sounds verbessert und der Medienwechsel soll nun nach Angaben der US-amerikanischen User wesentlich schneller und weicher (smoother) ablaufen.

    Na ja, ich nehm mir wohl die freie Zeit über Weihnachten und checke mal alles auf meinem neuen weißen Zune

    Merry Christmas, Seasonal Greeting and stay zuned ……

    Eure
    e-zune von

  • Am 21. Dezember 2006 um 17:56 von Philipp Reitzig

    Zune
    Nichts als eine billige iPod Kopie…Ein weiterer Versuch um Konkurrenten aus dem Feld zu schlagen…Wenn das Ding genau so "zuverlässig" ist, wie die Windows Rechner, dann ist ja alles klar.
    Ich bleibe beim iPod.., egal ob er mehr kostet oder nicht, das Design und alles drumherum ist es einfach wert. Microsoft ist noch nicht mal in der Lage vernünftige Betriebssysteme zu programmieren, geschweige denn etwas anderes…
    Was Vista jetzt bietet hatte MAC OS X schon vor Jahren im Angebot….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *