CeBIT: Laserdrucker für 119 Euro

16-Seiten-Drucker Samsung ML1610 ab April erhältlich

Mit dem ML-1610 präsentiert der koreanische Elektronikkonzern Samsung einen kostengünstigen Arbeitsplatzdrucker, der erstmals auf der CeBIT ausgestellt wird.

Das 600-dpi-Druckwerk bietet eine Seitenleistung von bis zu 16 Seiten pro Minute. Der Samsung ML-1610 wird per USB an den Rechner angeschlossen und verfügt über einen abdeckbaren Multifunktionsschacht für bis zu 150 Blatt Papier. Wie bei allen monochromen Laserdruckern von Samsung kann auch beim ML-1610 per Knopfdruck bis zu 40 Prozent Toner eingespart werden. Der Drucker ist ab April für 119 Euro im Handel erhältlich. Im Preis enthalten ist die zweijährige Garantie mit Vor-Ort-Service.

Samsung auf der CeBIT:

Halle 1, Stand 4e2 – Office Automation
Halle 21, Stand B44 – Information Technology, Consumer Electronics
Halle 26, Stand D68 – Wireless Communication

Themenseiten: CeBIT, Hardware, Messe

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu CeBIT: Laserdrucker für 119 Euro

Kommentar hinzufügen
  • Am 13. Mai 2005 um 13:53 von Peter Kaiser

    Laserdrucker für 119 Euro / CeBIT
    Es ist sicherlich für den Anwender angenehm, einen sehr preisgünstigen Laserdrucker auf dem Markt vorzufinden. Nur wäre es interessant, zu erfahren, was eine Ersatzkartusche für diesen Drucker kostet. Erfahrungsgemäss werden Drucker dieser Preiskategorie mit einer "Verkaufskartusche/-patrone" abgegeben, die einen Bruchteil der Leistung einer normalen Kartusche/Patrone erbringt. Und der Ersatz schlägt dann mit Preisen zu Buche, die u.U. sogar fast den Neupreis eines derartigen Druckers erreichen (so zu sehen u.a. bei Lexmark im Billigsegment der Inkjet-Drucker).
    Daher wäre es vielleicht angebracht, in den Testberichten/Ankündigungen auch die Preise für Verbrauchsmaterial anzugeben ("Öl für die Lampen Chinas" lässt grüssen).

    • Am 14. Februar 2006 um 23:48 von C. Zöller

      AW: Laserdrucker für 119 Euro / CeBIT
      Tja, dem kann man sich nur anschließen.
      Lexmark ist ein besonders grasses Beispiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *