Amazon stellt Übersetzungsdienst Translate vor

von Stefan Beiersmann

Er basiert auf Machine und Deep Learning. Translate übersetzt auch große Textmengen in Echtzeit. Als Einsatzgebiete nennt Amazon die Lokalisierung von Anwendungen oder Websites. Derzeit liegt Translate nur als Preview vor. weiter

Amazons Kamera DeepLens soll KI-Entwicklern helfen

von Stefan Beiersmann

Die 249 Dollar teure Kamera kommt im April 2018 in den Handel. Sie kombiniert einen 4-Megapixel-Sensor mit einem Atom-Prozessor von Intel und Ubuntu-Linux. Entwickler können auf dem Geräte Deep-Learning-Modelle ausführen und für die App-Entwicklung nutzen. weiter

Großbritannien schließt Steuerschlupflöcher für Apple und Amazon

von Stefan Beiersmann

Sie richtet sich gegen Offshore-Steuermodelle. Eine Steuer auf Lizenzgebühren für geistiges Eigentum soll die Übertragung von Gewinnen auf ausländische Töchter unattraktiv machen. Großbritannien schätzt die Mehreinnahmen auf 200 Millionen Pfund jährlich. weiter

Amazon kündigt AWS Secret Region für Geheimdienste an

von Stefan Beiersmann

Sie richtet sich auch an staatliche Behörden, die als geheim eingestufte Daten in der Cloud speichern oder verarbeiten wollen. Die Region ergänzt die bereits 2014 eingeführte Region Top Secret. AWS bietet nach eigenen Angaben als erstes Unternehmen Cloud-Dienste für alle Geheimhaltungsstufen an. weiter

Auch Google Home und Amazon Echo anfällig für Bluetooth-Lücke BlueBorne

von Stefan Beiersmann

Beide intelligenten Lautsprecher erhalten derzeit ein Sicherheitsupdate. Darauf macht der Entdecker von BlueBorne aufmerksam. Ihm zufolge lässt sich ein Amazon Echo vollständig übernehmen. Bei Google Home verhindert ein Angriff lediglich die Kommunikation mit anderen Bluetooth-Geräten. weiter

Amazon dementiert Gerücht um werbefinanziertes Videoangebot

von Stefan Beiersmann

"Wir haben keine Pläne für eine kostenlose Version von Prime Video", teilt das Unternehmen mit. Zu den angeblichen Gesprächen mit Inhalteanbietern will sich Amazon nicht äußern. Darüber hinaus dementiert Amazon den Verkauf seines AWS-Geschäfts in China. weiter

Gerücht: Amazon plant werbefinanzierten Videodienst

von Stefan Beiersmann

Gespräche mit Fernsehsendern und Filmstudios über die Bereitstellung von Inhalten laufen bereits. Sie sollen im Gegenzug an den Werbeeinnahmen beteiligt werden. Außerdem soll Amazon ihnen Informationen über das Publikum zur Verfügung stellen. weiter

Quartalszahlen: Microsoft, Intel und Google übertreffen die Erwartungen

von Stefan Beiersmann

Sie steigern Umsatz und Gewinn zum Teil deutlich. Microsofts und Intels Consumer-Sparten kämpfen jedoch mit stagnierenden Einnahmen. Amazon überrascht die Wall Street indes mit einem Gewinn von 256 Millionen Dollar, den das Unternehmen allerdings nur seiner Cloudsparte AWS zu verdanken hat. weiter

Intel stellt SDK für Alexa-Geräte von Drittanbietern vor

von Stefan Beiersmann

Das Speech Enabling Developer Kit kostet 399 Dollar. Es nutzt Techniken, die Amazon auch in seine eigenen Produkte wie Echo Show integriert. Darunter sind acht kreisförmig angeordnete Mikrofone und Intels Dual Digital Sound Processor. weiter

AWS und Microsoft stellen Deep-Learning-Interface Gluon vor

von Stefan Beiersmann

Es steht unter einer Open-Source-Lizenz. Gluon soll die Entwicklung von Machine-Learning-Modellen für die Cloud und mobile Apps vereinfachen. Zum Start unterstützt das Interface nur das Deep Learning Framework Apache MXNet. weiter

Accenture speichert vertrauliche Daten auf ungesicherten Cloud-Servern

von Stefan Beiersmann

Es handelt sich um vier von Amazon gehostete Server. Sie sind frei für jeden über das Internet erreichbar. Der Sicherheitsforscher Chris Vickery findet darauf unverschlüsselte Passwörter. Auf einem Server liegt zudem ein Master Key, mit dem sich alle verschlüsselten Daten entschlüsseln lassen. weiter

Amazons Schnelllieferservice Prime Now wird teurer

von Anja Schmoll-Trautmann

Amazon hat die Preise für seinen Schnelllieferdienst Prime Now angehoben. Der Mindestbestellwert beträgt 15 Euro mit einer Liefergebühr von 3,99 Euro. Der Mindestbestellwert für eine Gratislieferung in einem Zweistundenfenster liegt jetzt bei 40 statt bei 20 Euro. Die Lieferung innerhalb einer Stunde verteuert sich von 6,99 auf 7,99 Euro. weiter

Sonos One unterstützt Amazon Alexa und Google Assistent

von Anja Schmoll-Trautmann

Der neue Sonos One, der ab 24. Oktober für 229 Euro erhältlich sein wird, unterstützt mehrere Sprachdienste. Zum Start ist Amazon Alexa an Bord, Google Assistant folgt 2018. Ein kostenloses Software-Update soll die Alexa-Sprachsteuerung für bereits existierende Sonos-Speaker freischalten. Ab 2018 bietet Sonos außerdem Unterstützung für Apples Airplay 2. weiter

Amazon stellt neue Fire TV vor und baut Echo-Portfolio aus

von Stefan Beiersmann

Fire TV unterstützt nun Ultra-HD-Inhalte mit 4K-Auflösung, 60 Hertz, Dolby Atmos Audio sowie HDR. Die zweite Generation des Amazon Echo kostet nur noch 99,99 Euro. Das neue Spitzenmodell Echo Plus integriert einen ZigBee-kompatiblen Smart-Home-Hub. weiter