So wirken sich Spectre und Meltdown bei AWS aus

von Martin Schindler

Der größte Cloud-Service-Provider sorgt mit Updates in der eigenen Infrastruktur für geringere Datenduchrsatz und für eine höhere CPU-Auslastung. Für Anwender des Cloud-Services EC2 kann das höhere Kosten nach sich ziehen. weiter

Amazon übergibt Rekordzahl von Daten an US-Regierung

von Stefan Beiersmann

Die Zahl der Anfragen erhöht sich um 27 Prozent auf 1847. 26 Prozent der Auskunftsersuchen weist Amazon zurück. Aus dem Ausland erhält das Unternehmen indes nur 75 Anfragen, von denen es nur zwei beantwortet. weiter

Apple TV: Amazon Prime Video erfolgreichste App

von Bernd Kling

Prime Video fehlte auf Apple TV, weil sich die Konzerne über Geschäftsbedingungen stritten. Jetzt soll die App in der ersten Woche mehr Downloads erzielt haben als jede andere App für tvOS. Amazon nimmt außerdem Apples Streamingbox wieder in sein Sortiment auf. weiter

Bericht: Frankreich reicht Kartellbeschwerde gegen Amazon ein

von Stefan Beiersmann

Es soll seine marktbeherrschende Stellung zum Nachteil seiner Lieferanten einsetzen. Die französische Regierung fordert eine Geldstrafe von 10 Millionen Euro. Ähnliche Vorwürfe erheben einem Bericht zufolge auch deutsche Distributoren gegen Amazon. weiter

Spotify und Deezer beschweren sich bei EU über Apple

von Stefan Beiersmann

Sie werfen dem iPhone-Hersteller wettbewerbsfeindliches Verhalten vor. Die Beschwerde, die sich auch gegen Amazon richtet, wird von mehreren europäischen Spieleentwicklern unterstützt. Spotify kritisiert beispielsweise die Provision von 30 Prozent auf In-App-Käufe im App Store. weiter

Google zieht Youtube von Amazon Fire TV und Echo Show ab

von Stefan Beiersmann

Der Streaming-Stick zeigt Youtube-Videos nur noch bis Ende 2017 an. Echo Show schließt Google schon ab kommenden Montag von Youtube aus. Google beklagt, dass Amazon bestimmte Produkte aus seinem Sortiment wie Chromecast und Nest nicht in sein Sortiment aufnimmt. weiter

Amazon stellt Übersetzungsdienst Translate vor

von Stefan Beiersmann

Er basiert auf Machine und Deep Learning. Translate übersetzt auch große Textmengen in Echtzeit. Als Einsatzgebiete nennt Amazon die Lokalisierung von Anwendungen oder Websites. Derzeit liegt Translate nur als Preview vor. weiter

Amazons Kamera DeepLens soll KI-Entwicklern helfen

von Stefan Beiersmann

Die 249 Dollar teure Kamera kommt im April 2018 in den Handel. Sie kombiniert einen 4-Megapixel-Sensor mit einem Atom-Prozessor von Intel und Ubuntu-Linux. Entwickler können auf dem Geräte Deep-Learning-Modelle ausführen und für die App-Entwicklung nutzen. weiter

Großbritannien schließt Steuerschlupflöcher für Apple und Amazon

von Stefan Beiersmann

Sie richtet sich gegen Offshore-Steuermodelle. Eine Steuer auf Lizenzgebühren für geistiges Eigentum soll die Übertragung von Gewinnen auf ausländische Töchter unattraktiv machen. Großbritannien schätzt die Mehreinnahmen auf 200 Millionen Pfund jährlich. weiter

Amazon kündigt AWS Secret Region für Geheimdienste an

von Stefan Beiersmann

Sie richtet sich auch an staatliche Behörden, die als geheim eingestufte Daten in der Cloud speichern oder verarbeiten wollen. Die Region ergänzt die bereits 2014 eingeführte Region Top Secret. AWS bietet nach eigenen Angaben als erstes Unternehmen Cloud-Dienste für alle Geheimhaltungsstufen an. weiter

Auch Google Home und Amazon Echo anfällig für Bluetooth-Lücke BlueBorne

von Stefan Beiersmann

Beide intelligenten Lautsprecher erhalten derzeit ein Sicherheitsupdate. Darauf macht der Entdecker von BlueBorne aufmerksam. Ihm zufolge lässt sich ein Amazon Echo vollständig übernehmen. Bei Google Home verhindert ein Angriff lediglich die Kommunikation mit anderen Bluetooth-Geräten. weiter

Amazon dementiert Gerücht um werbefinanziertes Videoangebot

von Stefan Beiersmann

"Wir haben keine Pläne für eine kostenlose Version von Prime Video", teilt das Unternehmen mit. Zu den angeblichen Gesprächen mit Inhalteanbietern will sich Amazon nicht äußern. Darüber hinaus dementiert Amazon den Verkauf seines AWS-Geschäfts in China. weiter

Gerücht: Amazon plant werbefinanzierten Videodienst

von Stefan Beiersmann

Gespräche mit Fernsehsendern und Filmstudios über die Bereitstellung von Inhalten laufen bereits. Sie sollen im Gegenzug an den Werbeeinnahmen beteiligt werden. Außerdem soll Amazon ihnen Informationen über das Publikum zur Verfügung stellen. weiter