Mozilla plant vier IoT-Projekte mit Firefox-OS

von Florian Kalenda

Vaani ist beispielsweise ein Sprachinterface für Zugriff auf bestimmte Services und das Open Web. Für Smart Home ist ein Konzept erschwinglicher, modularer Hardware geplant - offener als Apple HomeKit, aber mit weniger Aufwand zu nutzen als etwa ein Raspberry Pi. weiter

Firefox 2.0 für iOS bringt 3D-Touch-Unterstützung

von Björn Greif

Nach festem Druck auf das App-Icon können Besitzer eines iPhone 6S oder 6S Plus schnell neue Tabs oder das zuletzt verwendete Lesezeichen öffnen. Auch Peek und Pop zum schnelleren Zugriff auf häufig genutzte Funktionen wird unterstützt. Zudem wurde die Suche und der Passwortmanager verbessert. weiter

Mozilla erläutert Pläne zur Zukunft von Firefox OS

von Björn Greif

Im Mai soll noch Version 2.6 des Betriebssystems erscheinen. Danach zieht Mozilla seine Entwickler von dem Projekt ab. Unter dem Namen Boot to Gecko wird es aber als Open-Source-OS erhalten bleiben. Für die Verwendung in vernetzten Geräten hat Mozilla ein Förderprogramm gestartet. weiter

Firefox 44 unterstützt Push-Benachrichtigungen

von Stefan Beiersmann

Websites können Nutzer auch dann beispielsweise über neue E-Mails informieren, wenn sie gar nicht geöffnet sind. Nutzer müssen den Push-Benachrichtigungen jedoch zuvor zustimmen. Firefox 44 stopft außerdem 17 Sicherheitslöcher. weiter

Mozilla löscht im November Daten von Authentifizierungsdienst Persona

von Florian Kalenda

Das Interesse ist gering und seit zwei Jahren kein Wachtum zu sehen. Nun will Mozilla die nötigen Server nicht mehr bereitstellen: "Einen Dienst mit dem für ein Authentifizierungssystem notwendigen Level an Sicherheit und Verfügbarkeit zu hosten, ist keine kleine Sache." weiter

Firefox 43 führt strengere Sperrliste zum Tracking-Schutz ein

von Björn Greif

Sie lässt sich in den Privatsphäreeinstellungen auswählen. Ebenfalls neu sind optionale Suchvorschläge in der Awesome Bar. Die Android-Version markiert künftig in der Tabübersicht Audio abspielende Websites und unterstützt das Drucken via Cloud. weiter

Mozilla fördert Open-Source-Projekte mit über einer halben Million Dollar

von Björn Greif

Es hat jetzt die ersten Projekte ausgewählt, die es selbst nutzt und im Rahmen des im Oktober angekündigten "Mozilla Open Source Support"-Programms unterstützt. Alleine 200.000 Dollar gehen an den Netzwerkmonitor Bro. Weitere 150.000 Dollar erhält das Webentwickler-Framework Django. weiter

Mozilla will keine Smartphones mit Firefox OS mehr entwickeln

von Björn Greif

Auch der Verkauf über Carrier wird eingestellt. Mozilla begründet den Schritt damit, dass man "nicht die bestmögliche Nutzererfahrung liefern" konnte. Es wolle aber weiter mit der Nutzererfahrung auf vernetzten Geräten experimentieren. weiter

Mozilla „Focus“ liefert Content-Blocking und Tracking-Schutz für iOS

von Björn Greif

Ironischerweise funktioniert dies nicht mit Firefox, sondern nur mit Apples eigenem Browser Safari. Die Focus-App blockiert Tracker, Analytics- und Social-Media-Elemente, die auf den freien Sperrlisten der Datenschutz-Initiative Disconnect stehen. Mozilla sieht jedoch einen großen Unterschied zu herkömmlichen Werbeblockern. weiter

Werbung in Firefox: Mozilla verzichtet künftig auf Werbekacheln

von Stefan Beiersmann

Sie sollen im Lauf der kommenden Monate von der Seite "Neuer Tab" verschwinden. Mozilla sucht nun nach neuen Möglichkeiten, Werbung in Firefox anzuzeigen. Zuerst will es sich aber auf das "Kernerlebnis für unsere Nutzer" konzentrieren. weiter

Mozilla-Chefin will E-Mail-Client Thunderbird ausgliedern

von Björn Greif

In einer öffentlichen Diskussionsrunde plädiert Mitchell Baker für eine Abtrennung von Firefox. Ihrer Ansicht nach behindern sich die beiden Projekte gegenseitig in ihrer Entwicklung, weil sie aufgrund der gemeinsamen Codebasis aufeinander Rücksicht nehmen müssen. Aktuell sucht Mozilla nach einem angemessenen neuen Zuhause für den freien E-Mail-Client. weiter

Firefox für iOS so schnell wie Safari

von

Die gute Performance erreicht der Mozilla-Browser durch die Nutzung der in iOS integrierten JavaScript Engine Nitro. Andere Browser wie Chrome nutzen diese nicht und können in Sachen Leistung nicht mit Safari mithalten. weiter

Firefox für iOS jetzt weltweit verfügbar

von Björn Greif

Version 1.1 steht in Apples App Store zum kostenlosen Download bereit. Zum Funktionsumfang gehören eine intelligente Suche, ein Datenabgleich zwischen Desktop und iOS-Geräten, eine visuelle Tab-Übersicht und ein Privatsphärenmodus. Letzterer setzt jedoch zwingend iOS 9 voraus. weiter

Developer Preview von Firefox OS 2.5 als Android-App erhältlich

von Stefan Beiersmann

Sie ersetzt verschiedene Elemente des Android-Homescreens. Einige Systemanwendungen wie Task-Manager und E-Mail können zu Konflikten führen. Neu in Firefox OS ist der vom Desktop-Browser bekannte Privatsphäremodus mit Tracking-Schutz. weiter

Firefox 42 blockiert Werbung im Privatsphäre-Modus

von Stefan Beiersmann

Die neue Funktion steht für Windows, Mac OS X, Linux und Android zur Verfügung. Firefox 42 schützt laut Mozilla die Privatsphäre nun besser als die Browser der Konkurrenz. Das Update bringt aber auch Fixes für 24 Sicherheitslücken. weiter

Browsermarkt: Chrome knackt erstmals 30-Prozent-Marke

von Stefan Beiersmann

Im Vergleich zu Oktober 2014 verbessert sich Chrome um fast 10 Punkte. Der Anteil von Microsofts Internet Explorer rutscht indes auf einen historischen Tiefstand von 50,86 Prozent. Auch Mozilla Firefox gibt erneut Nutzer an den Google-Browser ab. weiter

Firefox stellt Ende 2016 Support für NPAPI-Plug-ins ein

von Stefan Beiersmann

Für Adobes Flash-Player-Plug-in macht Mozilla allerdings auch über 2016 hinaus eine Ausnahme. Das Unternehmen folgt nach eigenen Angaben dem Beispiel von Google Chrome und Microsoft Edge. Neben Firefox unterstützen auch Apple Safari und Opera noch NPAPI-Plug-ins. weiter