Datenkompressions-App Opera Max abgekündigt

von Peter Marwan

Die Android-App war im Frühjahr 2014 vorgestellt worden. Aus dem Google Play Store wurde sie bereits entfernt. Anwender können den Service Opera Max noch eine Zeit lang nutzen, Updates für die App bekommen sie jedoch nicht mehr. weiter

YouTube ergänzt Apps für Android und iOS um Chat-Funktion

von Peter Marwan

Sie wurde seit Anfang des Jahres in Kanada getestet. Nun steht sie allgemein zur Verfügung. Mit ihr können sich Gruppen von bis zu 30 Nutzern austauschen. Allerdings gibt es bislang nur wenige, wirklich auf die geteilten YouTube-Videos bezogenen Sonderfunktionen. weiter

Google-App mit verbesserter Nachrichtenanzeige

von Bernd Kling

Mit dem neuen Newsfeed besetzt Google einen bislang von Facebook und Twitter bestimmten Bereich. Er orientiert sich als Erweiterung der Suche stärker an den eigenen Interessen des Anwenders. Der Feed wird zuerst in den USA und in den kommenden Wochen weltweit eingeführt. weiter

NCP stellt VPN-Client für iOS 9 und iOS 10 vor

von Stefan Beiersmann

Die App stellt nach Herstellerangaben hochsichere VPN-Verbindungen zu Unternehmensnetzwerken her. Sie unterstützt mehrere VPN-Profile, die Authentifizierung per Touch ID und auch 3D Touch. Die Verwaltung des Clients erfolgt über ein zentrales Managementsystem. weiter

Bericht: Amazon entwickelt Messaging-Plattform Anytime

von Stefan Beiersmann

Sie soll plattformübergreifend auf Smartphones, PCs und Smartwatches zur Verfügung stehen. Amazon bewirbt den Dienst in einer Umfrage als kostenlos, schnell und sicher. Anytime soll auch Gruppen-Videochats unterstützen und sogar eine Shopping-Funktion bieten. weiter

Play Store: Google nutzt Machine Learning zur Erkennung schädlicher Apps

von Stefan Beiersmann

Ein auf maschinellem Lernen basierender Algorithmus stellt Gruppen mit ähnlichen Apps zusammen. Google vergleicht anschließend anhand bestimmter Kriterien die Sicherheitsmerkmale aller Apps in dieser sogenannten Peer Group. Experten kontrollieren schließlich die Apps mit abweichenden Eigenschaften. weiter

Google schaltetet Standortfreigabe-Widget endgültig ab

von Kai Schmerer

In der Anfang Mai aktualisierten Google+-App war das Standortfreigabe-Widget schon nicht mehr enthalten. Mit älteren Versionen konnte es jedoch weiterhin genutzt werden. Das funktioniert jetzt auch nicht mehr. weiter

Google Maps mit mehr Informationen zu Barrierefreiheit

von Bernd Kling

Eine neue Übersichtskarte erleichtert es, fehlende Hinweise zu einzelnen Orten hinzuzufügen. Auch Informationen zu Kinderfreundlichkeit, Telefon und Öffnungszeiten sind gefragt. Als Ziel geben die Google-Maps-Produktmanager aus, "eine Karte für jedermann" zu schaffen. weiter

Google veröffentlicht Samba-Client für Android

von Stefan Beiersmann

Die App ist kostenlos im Play Store erhältlich. Sie benötigt mindestens Android 5.0 Lollipop. Der Android Samba Client stellt per SMB-Protokoll eine Verbindung zu Windows-Freigaben her. Die Freigaben lassen sich nur in Google Dateien nutzen. weiter

App-Nutzung: Deutschland ist stark bei Shopping-Apps

von Bernd Kling

Die App-Analytics-Firma App Annie erwartet bis 2021 eine Verdoppelung auf weltweit 6,3 Milliarden App-Nutzer. Smartphone-Apps sollen dann für insgesamte jährliche Einnahmen von 6,3 Billionen Dollar sorgen. Derzeit besonders im Trend liegt die Kategorie "Reise und Lokales". weiter

Youtube meldet 1,5 Milliarden angemeldete Nutzer pro Monat

von Stefan Beiersmann

Auf mobilen Geräten konsumieren Nutzer täglich mehr als eine Stunde Videos. Youtube kündigt außerdem ein neues Virtual-Reality-Format an. VR180 soll den Preis für Virtual-Reality-Kameras senken und sich zudem ohne zusätzliche Hardware auch auf Smartphones nutzen lassen. weiter

iOS App Store: Kriminelle nutzen Anzeigen für Abo-Falle

von Stefan Beiersmann

Ihre Apps befördern die Betrüger mithilfe von Anzeigen in die Top-Listen des Apple-Marktplatzes. Nutzer locken sie mit angeblich kostenlosen Testversionen an. Nur die Bestätigungsmeldung des App Store weist im Kleingedruckten auf den Abopreis von bis zu 100 Dollar pro Woche hin. weiter