Erneut gefälschte App in Apples App Store entdeckt

Es handelt sich um eine Kopie eines beliebten Spiels für Windows 10 und die Xbox One. Die Hintermänner kopieren Logo, Name des Herausgebers und sogar Look and Feel der App. Sie planen offenbar weitere Fälschungen von Spielen, die nicht offiziell für iOS erhältlich sind.

Erneut ist es einem Entwickler gelungen, eine gefälschte iOS-App an Apples Kontrollen vorbei in den App Store einzuschleusen. Am Montag tauchte dort das 4,99 Dollar teure Spiel „Cuphead“ auf, bei dem es sich um eine iOS-Version des gleichnamigen Spiels für Xbox One, Windows 10 und Steam handeln soll – das offiziell jedoch nicht für Apples Mobilgeräte angeboten wird.

App Store (Bild: Apple)Ryan Moldenhauer, Director of Experience beim Cuphead-Herausgeber Studio MDHR, bestätigte gegenüber CNET USA, dass es sich bei dem App-Store-Angebot um eine Fälschung handelt. „Das ist 100 Prozent Fake. Wir arbeiten daran, dass die App entfernt wird“, teilte der Manager per E-Mail mit. Derzeit gebe es keine Pläne, das Spiel auch für iPhone und iPad anzubieten.

Ein Screenshot zeigt, dass die gefälschte App am Montag erstmals im App Store veröffentlicht wurde. Der Anbieter der Fake-App kopierte nicht nur das Cuphead-Logo, er gab sich selbst auch als „StudioMDHR Entertainment“ aus. Der Support-Link in der Artikelbeschreibung verwies zudem auf die Seite „studiomdhrgames.com“. Der Herausgeber des echten Spiels firmiert als „Studio MDHR“ und nutzt die URL „studiomdhr.com“.

Cupcake ist möglicherweise der erste, aber offenbar nicht der letzte Versuch der Betrüger, beliebte Spiele zu fälschen. Eine Whois-Abfrage für die Domain „studiomdhrgames.com“ ergab, dass der Eigentümer auch Websites für die legitimen Spiele wie „Gang Beasts“, „Totally Accurate Battle Simulator“ und „Feed and Grow Fish Simulator“ registriert hat. Die Websites werben per Pop-up für bald erhältliche iOS-Versionen dieser Spiele.

Wie The Verge berichtet, lässt sich das gefälschte Cuphead-Spiel unter iOS nutzen, jedoch nur mit Einschränkungen. Die Bedienung per Toucheingabe funktioniere nicht einwandfrei, die Animationen seien primitiv und die Auflösung der Hintergrundbilder zu niedrig. Zudem seien bestimmte Elemente nicht an die Touch-Bedienung angepasst. Das Menü des Spiels fordere Nutzer beispielsweise regelmäßig auf, eine „beliebige Taste“ zu drücken.

Noch im Lauf des gestrigen Tags entfernte Apple das Spiel aus seinem Marktplatz. Für eine Stellungnahme stand das Unternehmen jedoch nicht zur Verfügung.

Erst vor rund einer Woche war Apple kritisiert worden, weil es eine gefälschte Kryptowährungs-App mehrere Tage in seinem App Store duldete. Die Anwendung schaffte es in einigen Märkten sogar in die Top 10 der kostenpflichtigen Finanz-Apps.

WEBINAR

Ransomware Protection: Praxisleitfaden für den Schutz ihres Unternehmens

Helge Husemann, Product Marketing Manager EMEA von Malwarebytes, stellt in dem 60-minütigen Webinar die neue Sicherheitslösung Malwarebytes Endpoint Protection vor, die ein mehrstufiges Sicherheitskonzept enthält und damit einen effektiven Schutz vor modernen Bedrohungen wie WannaCry, Petya und anderen Angriffen bietet.

[mit Material von Alfred Ng, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Apple, Apps, Cybercrime, iOS, iPad, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Erneut gefälschte App in Apples App Store entdeckt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *