Honor 8 Premium ab sofort für 449 Euro erhältlich

Die Huawei-Tochter bringt das Honor 8 als goldene Premium-Ausführung mit 64 statt 32 GByte internem Speicher. Das Android-Smartphone mit Octacore-CPU und 4 GByte RAM ist in der eleganten Version zunächst im lizenzierten Honor-Online-Shop vMall für 449 Euro erhältlich, andere Händler sollen folgen.

Huaweis Tochter Honor hat ihrem Honor 8 jetzt ein edles Premium-Modell in der Farbe Sunrise Gold zur Seite gestellt. Während das Honor 8, das hierzulande seit Ende August in den Farben Midnight Black, Pearl White und Sapphire Blue verfügbar ist, mit 32 GByte Speicher ausgestattet ist, kommt das Honor 8 Premium bereits ab Werk mit 64 GByte. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 449 Euro. Es ist ab sofort im offiziell lizenzierten Honor-Shop vMall exklusiv in Gold erhältlich und wird in den kommenden Wochen auch bei anderen Händlern verfügbar sein. Der Preis für das „normale“ Honor 8 liegt dort derzeit inklusive VR Glasses und TPU Case bei 399 Euro.

Huawei Honor 8 Premium (Bild: Huawei)Huawei Honor 8 Premium (Bild: Huawei)

Das Honor 8 Premium ist aus Glas und Aluminium gefertigt. Auf der Glasrückseite sorgt wie auch beim Honor 8 ein besonderes Fertigungsverfahren für ein reizvolles Farbenspiel bei Lichteinfall. Innerhalb der 15 Schichten des diamantgeschnittenen 2.5D-Glases befinden sich laut Hersteller lithographische und 3D-geätzte Beschichtungen, deren Zusammenspiel feine Prismenlinien bilden.

Das Honor 8 Premium ist mit einem 5,2 Zoll großen Full HD-Display ausgestattet, das 1920 mal 1080 Pixel auflöst und von Gorilla Glass 3 geschützt ist. Auf der Rückseite ist eine 12-Megapixel-Dual-Kamera verbaut, auf der Vorderseite sitzt eine 8-Megapixel-Frontkamera für Selfies und Videochats. Die beiden Sensoren der Dual-Kamera sollen für rauscharme, detailgetreue Aufnahmen sorgen. Ein RGB-Sensor fängt laut Hersteller unverfälscht die Farben ein, während der monochromatische Sensor für akkurate Details sorgen soll. Die Dual-Kamera soll dabei dreimal so viel Licht verarbeiten wie eine herkömmliche, vergleichbare Smartphone-Kamera und kombiniert dann die beiden Informationen. Sie bietet zudem zahlreiche Einstellmöglichkeiten. So lassen sich beispielsweise nachträgliche Fokus-Änderungen oder eine Anpassung des Bokeh-Effektes vornehmen oder mit Effekten wie Light Painting, HDR oder Super Night Shot arbeiten.

Huawei Honor 8 Premium (Bild: Huawei)

Angetrieben wird das Android-Smartphone von einem Kirin 950-Chip der Huawei-Tochter Hisilicon. Der ARM-basierte Octa-Core-SoC mit vier Cortex-A72-Kernen (bis zu 2,3 GHz Takt) und vier A53-Kernen (bis zu 1,8 GHz) wurde Ende 2015 zusammen mit dem Huawei Mate 8 vorgestellt. Er integriert neben den 8 CPU-Kernen auch eine Mali-T880 MP4-Grafikeinheit, einen Dual-Channel LPDDR4-2666-Speichercontroller sowie ein LTE Cat. 6-Modem. Ihm stehen 4 GByte Arbeitsspeicher zur Seite. Der 64 GByte große interne Speicher kann mithilfe von microSD-Karten um bis zu 128 GByte erweitert werden.

Die Datenkommunikation kann bei dem Dual-SIM-Gerät über LTE (nur eine Karte), Wi-Fi 802.11ac/a/b/g/n (2,4 und 5 GHz), HSPA+, Bluetooth 4.2, GPS und die Nahfunktechnik NFC (ohne eSE) erfolgen. Desweiteren sind ein Fingerabdruckscanner, ein USB Typ-C- sowie ein 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss für Kopfhörer vorhanden. Das Smartphone kann zudem als Infrarot-Fernbedienung genutzt werden.

Die Stromversorgung übernimmt ein 2900-mAh-Akku. Als Betriebssystem kommt Android 6.0 Marshmallow mit EMUI 4.1 zum Einsatz. Das Honor 8 Premium misst 145,5 mal 71,0 mal 7,45 Millimeter und wiegt 153 Gramm.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

ANZEIGE

Open Telekom Cloud: Ressourcen auf Abruf

Von Capex zu Opex: Mit IT-Kapazitäten aus der Cloud statt von eigenen Servern verwandeln Unternehmen gerade verstärkt starre Investitionskosten in dynamische Ausgaben, die sich dem Geschäftsverlauf anpassen – und werden damit flexibler. Immer beliebter: Infrastructure-as-a-Service (IaaS) aus der Open Telekom Cloud.

Themenseiten: Android, Huawei, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin ZDNet
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Honor 8 Premium ab sofort für 449 Euro erhältlich

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *