WWDC: Apple kündigt watchOS 3 an

Es behält häufig benutzte Apps künftig im Arbeitsspeicher. Das erlaubt auch automatische Aktualisierungen im Hintergrund. watchOS 3 bringt aber auch eine neue Entspannungs-App, neue Zifferblätter und eine SOS-Funktion.

Apple hat zu Beginn seiner Entwicklerkonferenz WWDC neben iOS 10 und macOS 10.12 Sierra auch die dritte Version des Smartwatch-Betriebssystems watchOS angekündigt. Häufig genutzte Apps behält watchOS 3 im Arbeitsspeicher, was einen schnelleren Zugriff auf die Apps erlaubt. Zudem können sie nun im Hintergrund Updates erhalten.

Neu ist auch ein Dock, das mit der seitlichen Taste aufgerufen wird. Es enthält die kürzlich benutzten und bevorzugten Apps. Sie lassen sich auch über das Dock öffnen. „Wir haben den Zugriff auf Ihre Lieblings-Apps wirklich einfach gemacht“, sagte Kevin Lynch, Vice President of Technology bei Apple, während der Vorstellung von watchOS 3. „Drücken Sie einfach auf die seitliche Taste unterhalb der Krone und Sie sehen das Dock.“

watchOS 3 (Bild: Apple)Eine Wischgeste von unten über das Uhrendisplay öffnet wie auch unter iOS das Control Center, in dem sich wichtige Einstellungen ändern lassen. Nachrichten können Nutzer mit Stickern, handschriftlichen Notizen, Effekten und unsichtbarer Tinte beantworten. Letztere wird erst sichtbar, wenn der Empfänger über die Nachricht streicht. Die Smart Replies stehen künftig direkt in den Benachrichtigungen zur Verfügung. „Sollte eine individuellere Nachricht benötigt werden, erlaubt es die neue Skribble-Funktion den Nutzern, schnell Wörter auf dem Display zu schreiben und Apple Watch wandelt das Handgeschriebene in Text um“, teilt Apple mit.

Neu ist auch eine SOS-Funktion. Nutzer können über eine WLAN-Verbindung oder via iPhone auch über das Mobilfunknetz einen Notruf absetzen. Ein Notfall-Kontakt wird durch einfaches Drücken und Halten der seitlichen Taste informiert.

Apple integriert aber auch neue Zifferblätter in das Update für watchOS, darunter die Disney-Figur Minnie Mouse, Aktivität und Numerals. Über das Zifferblatt lassen sich zudem mehr Apps starten als bisher, darunter Workout, Musik oder Nachrichten. Eine Übersicht über verfügbare Zifferblätter bietet die Watch App auf dem iPhone.

ANZEIGE

SAS Viya: Analytics dort hinbringen, wo sie gebraucht wird

Die digitale Transformation ist heute Realität. Und krempelt Unternehmen und ganze Branchen um, die sich komplett neue Geschäftsmodelle überlegen müssen. Bei Analytics, der Kerntechnologie der digitalen Transformation, ist deshalb maximale Flexibilität gefragt. Und höchstes Tempo. Starre Architekturen stehen der Innovation immer öfter im Weg. Mit SAS Viya geht SAS einen neuen Weg: Analytics flexibel, zugänglich und offen in der Cloud.

Im Mittelpunkt der Apple Watch stellt das Unternehmen aus Cupertino jedoch die Themen Fitness und Gesundheit. „Apple Watch ist der ultimative Begleiter für ein gesundes Leben und mit watchOS 3 gibt es nun sogar noch mehr, das man lieben wird“, sagte Jeff Williams, Chief Operating Officer von Apple. „Und mit den bahnbrechenden neuen Fitness- und Gesundheitsfunktionen wie der Breathe App fühlt sie sich wie eine völlig neue Uhr an.“

Minnie-Mouse-Zifferblatt für watchOS 3 (Bild: Apple)Die Breathe App hat Apple nach eigenen Angaben entworfen, um Nutzer dazu anzuregen, sich Zeit für Atemübungen zur Entspannung und zur Stressreduzierung zu nehmen. Außerdem will Apple seine Kunden durch soziales Engagement motivieren, ihre Fitness- und Gesundheitsgewohnheiten zu verbessern. Ihre Fortschritte sollen Sie künftig mit Freunden, Familie und ihrem Trainer teilen. Nutzer erhalten aber auch Benachrichtigungen zu den Fortschritten ihrer Freunde, was einen Wettstreit anregen soll. Die Aktivitäts-App passt Apple an Rollstuhlfahrer an, unter anderem mit speziell auf sie zugeschnittenen Workouts.

Auch watchOS 3 will Apple ab Herbst als kostenloses Update verteilen. Es setzt iPhone 5 mit iOS 8.2 oder neuer voraus. WatchKit für watchOS 3 ist zudem ab sofort für Mitglieder des iOS Developer Program erhältlich.

[mit Material von Larry Dignan, ZDNet.com]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu WWDC: Apple kündigt watchOS 3 an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *