Betriebssystemstatistik: Windows 10 verbessert sich auf 9 Prozent

Windows 8.1 erreicht indes erstmals einen höheren Marktanteil als Windows XP. Alle Windows-Versionen zusammen legen um 0,97 Punkte auf 91,39 Prozent zu. Der OS-X-Anteil schrumpft indes um 1,01 Punkte auf 6,99 Prozent.

Das Wachstum von Windows 10 hat sich erneut leicht abgeschwächt. Im November legte Microsofts jüngstes Desktopbetriebssystem laut Zahlen von Net Applications um 1,06 Punkte auf 9 Prozent zu. Im Oktober lag das Plus bei 1,3 Punkten, im September bei 1,4 Punkten und im August bei 4,8 Punkten. Trotzdem könnte Windows 10 schon im Dezember den dritten Platz in der Statistik erobern – hinter Windows 7 und Windows 8.1 und vor Windows XP.

Der Marktanteil von Windows 10 steigt im November auf 9 Prozent (Bild: Net Applications).Der Marktanteil von Windows 10 steigt im November auf 9 Prozent (Bild: Net Applications).Letzteres rutschte im vergangenen Monat auf 10,59 Prozent ab, was einem Minus von 1,09 Punkten entspricht. Windows 8.1 liegt damit mit 11,15 Prozent (plus 0,47 Punkte) erstmals vor Windows XP. Mit Windows 8 griffen 2,88 Prozent der Nutzer auf das Internet zu, 0,34 Punkte mehr als im Vormonat.

Auch die Zahl der Windows-7-Nutzer erhöhte sich, und zwar um 0,4 Punkte auf 56,11 Prozent. Es scheint, als würden einige Anwender nun vor einem Wechsel von Windows XP zu Windows 10 zuerst auf Windows 7 oder 8.x umsteigen, um in den Genuss des kostenlosen Upgrades auf das neueste Microsoft-OS zu kommen. Windows 7 und Windows 8.1 erzielten im November laut Net Applications erstmals seit Juni wieder ein Plus.

WEBINAR

Wie eine optimale IT-Infrastruktur für UCC-Lösungen die Produktivität Ihrer Mitarbeiter steigert

Das Webinar “Wie eine optimale IT-Infrastruktur für UCC-Lösungen die Produktivität Ihrer Mitarbeiter steigert” informiert Sie über die Vorteile einer Unified Communications & Collaboration-Lösung (UCC) und skizziert die technischen Grundlagen, die für die erfolgreiche Implementierung nötig sind. Jetzt registrieren und die aufgezeichnete Fassung des Webinars ansehen.

Allerdings scheint auch eine nicht unerhebliche Zahl von Nutzern von Mac OS X auf Windows umgestiegen zu sein. Während der OS-X-Anteil um 1,01 Punkte auf 6,99 Prozent schrumpfte, steigerten alle Windows-Version zusammen ihren Anteil gegenüber Oktober um 0,97 Punkte auf 91,39 Prozent. Für Windows war es das erste Wachstum seit August – für OS X das erste Minus seit Juli.

Im Jahresvergleich gaben jedoch beide Betriebssysteme Nutzer ab. Bei Windows beträgt das Minus 0,09 Punkte, bei OS X 0,28 Punkte. Linux konnte indes die Zahl seiner Nutzer im Vergleich zum November 2014 erhöhen. Ihr Anteil beläuft sich aktuell auf 1,62 Prozent (plus 0,37 Punkte).

Die Daten von Net Applications berücksichtigen die Besucher von rund 40.000 Websites. Gezählt wird dabei nur ein eindeutiger Besuch pro Seite und Tag. Monatlich fließen so insgesamt rund 160 Millionen Abrufe in die Statistik ein.

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Apple, Linux, Mac OS X, Marktforschung, Microsoft, Windows, Windows 10

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Stefan Beiersmann
Autor: Stefan Beiersmann
Freier Mitarbeiter
Stefan Beiersmann
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Betriebssystemstatistik: Windows 10 verbessert sich auf 9 Prozent

Kommentar hinzufügen
  • Am 2. Dezember 2015 um 17:55 von So, so...

    @Allerdings scheint auch eine nicht unerhebliche Zahl von Nutzern von Mac OS X auf Windows umgestiegen zu sein. ## Das nenne ich mal eine sehr positive Nachricht. Da bin ich anscheinend doch nicht alleine. Auch andere OSX-User erkennen das Windows 10 die Zukunft ist. Ich gratuliere allen zu ihrer richtigen Entscheidung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *