Sabine Bendiek wird Deutschlandchefin von Microsoft

Sie war die letzten fünf Jahre in gleicher Position für EMC tätig. Microsoft lobt ihre Cloud-Kompetenz, die zum Firmenmotto 'Mobile First, Cloud First' passe. Es war seit februar auf der Suche nach einem Nachfolger für Christian Illek.

Microsoft hat Sabine Bendiek als neue Vorsitzende der Geschäftsführung der Microsoft Deutschland GmbH vorgestellt. Sie berichtet als Area Vice President an Jean-Philippe Courtois, President von Microsoft International.

Sabine Bendiek (Bild: Microsoft)Sabine Bendiek (Bild: Microsoft)Bendiek war zuvor fünf Jahre als Geschäftsführerin von EMC Deutschland tätig. Dort tritt Dinko Eror ab dem 1. Januar 2016 ihre Nachfolge an. Er wird an Adrian McDonald berichten, President der Region EMEA bei EMC.

Bendiek übernimmt zum gleichen Termin die Verantwortung für das Geschäft von Microsoft in Deutschland mit mehr als 2700 Microsoft-Mitarbeitern und mehr als 31.500 Microsoft-Partner-Unternehmen. Sie steht den Bereichen Sales, Marketing und Services vor und soll laut Pressemeldung besonders den Bereich Personal Computing ausbauen, Produktivitäts- und Geschäftsprozesse umbauen sowie stärker auf intelligente Cloudfunktionen setzen.

Jean-Philippe Courtois, President Microsoft International, kommentiert: „Wir sind begeistert, dass Sabine Bendiek zu diesem entscheidenden Zeitpunkt in unser Unternehmen eintritt. Um als Unternehmen erfolgreich zu sein, das auf die Devise ‚Mobile First, Cloud First‘ setzt, ist es entscheidend, die Topleute unserer Branche zu gewinnen, die über Expertise in den Bereichen Cloud und Mobilität verfügen. Sabine Bendiek wird mit ihren vielfältigen Erfahrungen dafür sorgen, dass sich Microsoft Deutschland auch künftig auf Wachstumskurs befindet.“

Bendiek hat den Studiengang Managementwissenschaften am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge mit einem Master-Titel abgeschlossen und an der Universität Mannheim den Titel Diplom-Betriebswirtin erworben. Zu Beginn ihrer Karriere war Bendiek bei McKinsey, Booz Allen und Siemens Nixdorf Information Systems beschäftigt gewesen. Bevor sie dann den Posten der Geschäftsführerin von EMC Deutschland übernahm, verantwortete sie bei Dell das Small and Medium Business in Deutschland, der Schweiz und Österreich.

ANZEIGE

Die Bedeutung von Windows 10 für das moderne Unternehmen

Mit Windows 10 beginnt eine ganz neue Ära des Enterprise Computing. In Windows 10 werden bisher getrennte Betriebssystemversionen für die traditionellen Windows-PCs, Tablets und Smartphones auf einer Plattform zusammengeführt und von einem EMM-Anbieter verwaltet.

EMC steht vor einer Übernahme durch Dell zum Preis von 67 Milliarden Dollar. Spekulationen, der Wechsel von Bendiek zu Microsoft könnte damit im Zusammenhang stehen, sind wohl kaum zu belegen. Microsoft sucht seit Februar nach einem neuen Deutschlandchef. Damals kehrte Christian P. Illek zurück zur Deutschen Telekom, wo er den vakanten Posten des Personalvorstands beim Bonner Konzern übernahm. Seither stand Alexander Stüger Microsoft Deutschland übergangsweise vor.

[mit Material von Jakob Jung, ChannelBiz.de]

Tipp: Was wissen sie über Microsoft? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: IT-Jobs, Microsoft

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Florian Kalenda
Autor: Florian Kalenda
Leitender Redakteur ZDNet.de
Florian Kalenda
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sabine Bendiek wird Deutschlandchefin von Microsoft

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *