Yosemite und iOS: Handoff mit Macbook Air 2011 einrichten

Mit dem Slogan "Hier anfangen. Da aufhören" beschreibt Apple das Feature Handoff recht zutreffend. Dessen Nutzung ist allerdings an einige Bedingungen geknüpft. Mit einem Trick lässt sich das Feature auch mit dem Macbook Air 2011 und dem Mac mini 2011 nutzen.

iOS 8 und Yosemite: Handoff (Bild: ZDNet.de)Für eine bessere Integration von iOS-Geräten mit Macs hat Apple in iOS 8 und OS X 10.10 Yosemite das Feature Handoff eingeführt. Apples Werbe-Slogan „Hier anfangen. Da aufhören“ beschreibt es ganz gut, was damit gemeint ist. Ein Beispiel skizziert den Anwendungszweck: Man erhält eine E-Mail auf dem iPad und will diese etwas umfangreicher beantworten, sodass der Mac mit Tastatur dafür als bessere Alternative erscheint. Bisher musste man in diesem Fall das E-Mail-Postfach nach der Mail durchsuchen, um mit der Antwort beginnen zu können. Mit Handoff gelingt das schneller. Ein entsprechendes Icon im Dock zeigt die Mail-App an, die mit dem iPad geöffnet ist. Klick man darauf, öffnet sich nicht nur die entsprechende Mail, sondern auch die dazugehörige E-Mail, sodass man mit der Beantwortung sofort beginnen kann.

Umgekehrt funktioniert das auch. Will man beispielsweise eine auf dem Mac mit Safari geöffnete Webseite mit dem iPad ansehen, findet sich im Sperrbildschirm und im App-Umschalter des iOS-Geräts ein entsprechender Hinweis.

Handoff funktioniert derzeit allerdings nur mit Apple-Anwendungen wie Mail, Safari, Pages, Numbers, Keynote, Karten, Nachrichten, Erinnerungen, Kalender und Kontakte. Allerdings können Entwickler das Feature in ihre Apps integrieren. Das wird naturgemäß voraussichtlich noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Ist Handoff auf iPad/iPhone und Mac aktiviert, kann man eine Aktivität auf dem einen Gerät beginnen und am anderen beenden (Screenshot: ZDNet.de)Ist Handoff auf iPad/iPhone und Mac aktiviert, kann man eine Aktivität auf dem einen Gerät beginnen und mit dem anderen beenden. Die aktive Handoff-fähige App wird im Dock des Macs eingeblendet. Am iPad/iPhone erscheint sie im Sperrbildschirm und im App-Umschalter (Screenshot: ZDNet.de)

 

Handoff-Kompatibilität

Die Handoff-Funktion ist an einige Bedingungen geknüpft. WLAN und Bluetooth müssen auf den Geräten aktiviert sein. Außerdem muss man sich auf Mac und iPhone oder iPad mit dem gleichen iCloud-Konto anmelden. Zusätzlich muss das Bluetooth-Modul den energiesparenden Modus LE unterstützen, der mit Blutooth 4.0 eingeführt wurde. Die von Apple veröffentlichte Kompatbilitätsliste zeigt, mit welchen Geräten Handoff derzeit genutzt werden kann.

  • MacBook Air (2012 oder neuer)
  • MacBook Pro (2012 oder neuer)
  • iMac (2012 oder neuer)
  • Mac mini (2012 oder neuer)
  • Mac Pro (Ende 2013)
  • iPhone, iPad oder iPod touch mit Lightning Connector und iOS 8

 

OS X Yosemite: Handoff aktivieren Screenshot: ZDNet.de)Handoff lässt sich in Systemeinstellungen – Allgemein aktivieren. Steht die Option „Handoff zwischen diesem Mac und ihren iCloud-Geräten erlauben“ nicht zur Verfügung, wird das Feature in Verbindung mit dem genutzten Mac nicht unterstützt (Screenshot: ZDNet.de)

 

Aktivierung von Handoff

Unter OS X 10.10 Yosemite aktiviert man Handoff in Systemeinstellungen – Allgemein mit der Option „Handoff zwischen diesem Mac und ihren iCloud-Geräten erlauben“. Unter iOS kann Handoff in den Systemeinstellungen unter Allgemein eingeschaltet werden.

Obwohl das Macbook Air 2011 die Voraussetzungen für Handoff mitbringt, hat es Apple auf dem Gerät nicht eingeschaltet. Mit einem Trick, der im Macrumors-Forum veröffentlicht wurde, ist es aber möglich, die Handoff-Funktion für dieses Gerät freizuschalten. Nutzer berichten, dass auch der Mac mini 2011 und einige Macbook-Pro-Modelle mit den geschilderten Maßnahmen Handoff-tauglich sind.

Zwei Programme erleichtern die nötige Modifikation von zwei Kernel-Erweiterungen und deren anschließende Installation. Mit 0xED werden zwei Binary-Komponenten modifiziert, die Kext abgespeichert und anschließend mit iKext installiert.
 

IO80211Family.kext anpassen

Damit man die die zu modifizierenden Kernel-Erweiterungen IO80211Family.kext und IOBluetoothFamily.kext bearbeiten kann, kopiert man sie zunächst von System\Library\Extensions auf den Desktop oder in ein anderes Nutzerverzeichnis. Außerdem sollte man beide Dateien noch in ein anderes Verzeichnis sichern, sodass man, falls etwas schiefgehen sollte, später diese einfach wieder installieren kann.

Jetzt markiert man IO80211Family.kext und wählt über das Kontextmenü „Paketinhalt zeigen“ aus. Dadurch wird Finder gestartet, mit dem man zu „Contents/Plugins” navigiert und dort den Eintrag „AirPortBrcm4331.kext“ löscht. Anschließend markiert man „AirPortBrcm4360.kext“ und navigiert über „Paketinhalt anzeigen“ mit dem Finder in den Ordner „Contents/Plugins”. Dort öffnet man AirPortBrcm4360 mit dem Hex-Editor 0xED und gibt im Suchfenster des Tools „Mac-“ ein. Dadurch wird der entsprechende Eintrag in der Binary angezeigt. Die Zeichenfolge hinter dem Minus-Zeichen ersetzt man mit der des eigenen Macs. Diese erhält man über den Terminal-Befehl:

ioreg -l | grep "board-id" | awk -F\" '{print $4}'

Durch Kopieren und Einfügen kann es passieren dass aus den geraden Anführungszeichen gewschwungene  werden. Dann funkioniert der Befehl nicht (Screenshot: ZDNet.de)Durch Kopieren und Einfügen kann es passieren, dass aus den geraden Anführungszeichen gewschwungene werden. Dann funkioniert der Befehl nicht (Screenshot: ZDNet.de).
 
Für das Macbook Air 2011 wird im Test die Zeichenfolge „742912EFDBEE19B3“ ausgegeben. Auch der letzte „Mac-„Eintrag in diesem Abschnitt wird mit der ermittelten Zeichenfolge ersetzt. Anschließend speichert man die so modifzierte IO80211Family.kext ab.
Macbook Air: Zeichenfolge ersetzen (Screenshot: ZDNet.de)

IOBluetoothFamily.kext anpassen

Nachdem die „IO80211Family.kext“ modifiziert wurde, muss nun noch die „IOBluetoothFamily.kext“ angepasst werden. Zunächst markiert man die Datei und öffnet über das Kontextmenü „Paketinhalt zeigen“ den Finder. Jetz navigiert man zu „Contents/MacOS“ und öffnet „IOBluetoothFamily“ mit 0xED und gibt im Suchfenster „MacBookAir“ ein. In der Binary werden nun die Modelle MacBookAir4,1, MacBookAir4,2, Macmini5,1, Macmini5,2 und Macmini5,3 angezeigt, die man nicht en bloc, sondern einzeln mit „MacBookAir1,1“, „MacBookAir1,1“, „Macmini1,1“, „Macmini1,1“ und „Macmini1,1“ ersetzt. Anschließend speichert man IOBluetoothFamily.kext ab.

0xED: IOBluetoothFamily.kext anpassen (Screenshot: ZDNet.de)
 

Modifizierte Kernel-Erweiterungen installieren

Für die Installation der angepassten Kernel-Erweiterungen „IO80211Family.kext“ und „IOBluetoothFamily.kext“ startet man nun das Programm iKext. Vorher muss man allerdings unter Systemeinstellungen – Sicherheit die Option „Apps Download erlauben von: Keine Einschränkung“ aktivieren. Nach Eingabe des Admin-Passworts, zieht man beide Kernel-Erweiterungen auf das iKext-Programmfenster, wodurch die Installation beginnt. Hierfür ist wiederum die Eingabe des Admin-Passworts erforderlich. Die Original-Kext-Dateien werden von iKext im Ordner kext_backup gesichert. Trotzdem ist, wie weiter oben beschrieben, die Originaldatei vorher zu sichern.

iKext: modifizierte Kernel-Erweiterungen installieren (Screenshot: ZDNet.de)

Anschließend gibt man im Temrinal noch folgende Befehlen ein. Sie aktualisieren den System-Cache und reparieren die Rechte. Für OS X Yosemite muss außerdem ein Bootparameter übergeben werden, durch die die Nutzung nicht zertifizierter Kernel-Extensions erlaubt wird.

  • sudo nvram boot-args="kext-dev-mode=1"
  • sudo kextcache -system-prelinked-kernel
  • sudo kextcache -system-caches
  • diskutil repairPermissions /

Nach einem Neustart sollten die installierten Kernel-Erweiterungen zur Verfügung stehen und Handoff mit dem Macbook Air 2011 und Mac mini 2011 funktionieren.

Downloads zu diesem Beitrag:

HIGHLIGHT

OS X 10.10 Yosemite: bootfähigen USB-Stick erstellen

Es gibt viele Situationen, in denen ein startfähiger USB-Stick mit OS X 10.10 Yosemite Vorteile bietet. Selbst Apple hat dies erkannt und liefert ein Tool gleich mit dem Installations-Prgramm auf den Mac. Doch es gibt auch noch andere Methoden.

HIGHLIGHT

OS X: Softwareaktualisierungen abspeichern

Nicht immer stehen Updates für OS X als Download zur Verfügung. Wer mehere Macs auf dem aktuellen Stand halten möchte, muss daher pro Arbeitsplatz den Aktualisierungsprozess starten. Mit einem Trick lassen sich Softwareaktualisierungen permanent abspeichern.

Themenseiten: Apple, Mac OS X

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Kai Schmerer
Autor: Kai Schmerer
Chefredakteur
Kai Schmerer Kai Schmerer Kai Schmerer Kai Schmerer
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

10 Kommentare zu Yosemite und iOS: Handoff mit Macbook Air 2011 einrichten

Kommentar hinzufügen
  • Am 20. Oktober 2014 um 17:36 von Samy

    Apple war mal ganz gut & tauglich.
    Bei diesem Beispiel ist es schön anzusehen,
    das hierbei Funktionen nicht aktiviert werden – obwohl die Hardwarevorraussetzungen gegeben sind.
    Die Entwicklung ist sehr enttäuschend & armselig.
    Immer mehr Fehler & immer Ressourcenhungriger.
    Leider sieht es bei alternativen sehr sehr übel aus – schade neue IT Welt.
    Tausche nun mein Macbook gegen ein Notebook von BMW,
    welches übrigens ein Notizblock mit Papier ist :)

    • Am 20. Oktober 2014 um 19:01 von War ...

      …. war das Realsatire? ;-)

      Dass bestimmte Funktionen nicht mit alter Hardware funktionieren, ist doch normal.

      „Zusätzlich muss das Bluetooth-Modul den energiesparenden Modus LE unterstützen, der mit Blutooth 4.0 eingeführt wurde.“

      Wenn das iPhone 4s nun mal kein Bluetooth 4.0 kann, dann ist das schade, liegt aber in der Natur der Dinge. Soll man deswegen die Entwicklung auf Dauer einfrieren – um Rückwärtskompatibel zu sein?

      Eben, daher kann und wird es immer passieren, dass neuere OS Funktionen nicht auf älteren Geräten funktionieren.

      PS: Und was machst Du, wenn das Papier alle ist? Neuer Block, und den alten immer mitschleppen? Ab dem sechsten Block wird das ‚System‘ … seeehr schwer. ;-)

      • Am 20. Oktober 2014 um 21:13 von Max

        Das iPhone 4S hat Bluetooth 4.0!

        • Am 21. Oktober 2014 um 11:08 von Hmm?

          LE?

          • Am 24. April 2016 um 22:36 von Lars Baumstark

            Ja, LE

  • Am 21. Oktober 2014 um 17:50 von Bodo

    Hallo zusammen,
    soweit sogut jedoch wenn ich versuche die Datei AirPortBrcm4360 nach dem ändern mit 0xED zu speichern sagt er mir jedes mal „Das Dokument „AirPortBrcm4360″ konnte nicht gesichert werden. Eingabe-/Ausgabe-Fehler“

    Weiss jemand was das bedeutet er speichert es dann auch nicht und ich kann es nicht ändern und nicht weitermachen…

    • Am 21. Oktober 2014 um 17:58 von Kai Schmerer

      Möglicherweise sind die Zugriffsrechte nicht korrekt gesetzt. Einfach mal über das Kontextmenü – Informationen unter Freigabe & Zugriffsrechte überprüfen.

  • Am 24. Oktober 2014 um 14:31 von nebu

    Hi,

    ich habe einen MacBook Air Mid 2011 und würde diesen Hack gerne anwenden. Jetzt bin ich kein Terminalexperte und bei dem Befehl

    ioreg -l | grep “board-id” | awk -F\” ‘{print $4}’

    Wird nichts auf dem Bildschirm angezeigt.
    Es kommt einfach ein neuer Terminal Prompt …

    Bin für jeden Tipp dankbar!

    • Am 24. Oktober 2014 um 15:51 von Kai Schmerer

      Probier mal: ioreg -l | grep “board-id”

    • Am 24. Oktober 2014 um 16:02 von Kai Schmerer

      Ich habe den Fehler gefunden. Mit Kopieren und Einfügen werden die aus den geraden Anführungsstriche geschwungene. Damit funkioniert der Befehl nicht. Ich habe die Formatierung geändert. Jetzt sollte es funktionieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *