Wikipedia-Gründer Jimmy Wales tritt wohltätigem Provider bei

Er übernimmt zusammen mit Andrew Rosenfeld die Geschäftsführung. Er soll eine Community-Software entwickeln und auf höchster Ebene mit gemeinnützigen Organisationen verhandeln. Seine Tätigkeit für Wikipedia soll nicht darunter leiden.

Jimmy Wales, der zu den Gründern von Wikipedia zählte, engagiert sich bei The People’s Operator (TPO). Dem gemeinnützigen britischen Mobilfunkprovider dient er künftig als einer der Geschäftsführer. 10 Prozent der Telefonrechnung jedes Kunden und später noch einmal 25 Prozent der Umsätze gehen dort an wohltätige Zwecke. Als nächstes will TPO international expandieren.

Jimmy Wales (Bild: TPO)Jimmy Wales (Bild: TPO)

„Ich kriege einen Haufen Vorschläge für diverse Projekte, die sich in zwei Lager aufteilen lassen: Die einen sind gut gemeint, aber undurchführbar, die anderen durchführbar, aber nicht besonders inspirierend“, sagte Wales zu News.com. „Dieses hat das Potenzial, enorme Spenden für gute Zwecke zu sammeln, und ich verstehe, wie es funktioniert.“

TPO ist ein virtueller Netzwerkbetreiber, der Kapazitäten echter Betreiber aufkauft und seinen Kunden verkauft. In Großbritannien war er 2012 an den Start gegangen. Wales, der von seinem neuen Mitgeschäftsführer Andrew Rosenfeld angeworben wurde, spricht heute auf der Konferenz DLD14 in München über seine Rolle.

Vorab erklärte er, Teil seines Jobs sei es, „auf höchster Ebene“ mit wohltätigen Vereinigungen zu sprechen. Auch die Entwicklung einer Software für eine Community rund um das Unternehmen werde in seine Zuständigkeit fallen.

„Unser Plan ist es, in so vielen Ländern wie möglich an den Start zu gehen. Dieser Prozess startet im kommenden Jahr. Es wird nicht über Nacht passieren, aber so schnell wir können.“ Die Namen von Partnern oder Investoren könne man derzeit noch nicht nennen, sagte Wales.

Er erwartet nicht, dass die neue Aufgabe seine Rolle bei Wikipedia beeinträchtigen wird. „Ich bin in der Wikipedia-Community sehr aktiv, ich editiere da fast jeden Tag Beiträge und bin in der Leitung tätig. Seit Jahren ist das teils Arbeit, teils Hobby. Vielleicht muss ich künftig ein paar Reisen unterlassen, was meine Frau freuen wird.“

[mit Material von Nick Hide, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Soziale Netzwerke? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: IT-Jobs, Telekommunikation, The People's Operator, Wikimedia Foundation, Wikipedia

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Wikipedia-Gründer Jimmy Wales tritt wohltätigem Provider bei

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *