Wikipedia legt runderneuerte iOS-App vor

von Florian Kalenda

Der Schwerpunkt liegt auf einer Personalisierung. Sie ermöglicht bessere Empfehlungen für den Nutzer interessanter Artikel. Artikel lassen sich für spätere Lektüre abspeichern und werden dann auch von der Spotlight-Suche von iOS gefunden. weiter

Wikimedia-Geschäftsführerin Lila Tretikov tritt zurück

von Björn Greif

Sie zieht damit die Konsequenz aus der immer lauter werdenden Kritik an ihrem Führungsstil. Der letzte Auslöser war offenbar die Geheimniskrämerei um die Entwicklung einer Suchmaschine, die zu einer regelrechte Revolte geführt hat. Tretikov scheidet am 31. März aus der Stiftung aus. weiter

Arnnon Geshuri tritt nach Protesten aus Wikimedia-Entscheidungsgremium zurück

von Björn Greif

Fast 300 Wikipedia-Autoren hatten die Abberufung des ehemaligen Google-Managers als Mitglied des "Board of Trustees" gefordert, weil er an illegalen Gehaltsabsprachen zwischen Google, Adobe, Apple und Intel beteiligt gewesen sein soll. Geshuri erklärte nun, er wolle kein Störfaktor für wichtige Diskussionen zwischen Community und Foundation sein. weiter

Wikipedia-Betreiber will Finanzierung durch neuen Fonds langfristig sichern

von Björn Greif

Darin sollen in den kommenden zehn Jahren 100 Millionen Dollar gesammelt werden. Die Verwaltung des Wikimedia Endowment genannten Fonds übernimmt die Tides Foundation. Durch die neue Art der Finanzierung könnte die Online-Enzyklopädie die Abhängigkeit von Spendenkampagnen reduzieren. weiter

Wikipedia blockiert fast 400 Autorenkonten wegen Manipulationen

von Florian Kalenda

Darüber liefen vermutlich bezahlte Änderungen mit noch unbekanntem Zweck. Mehr als 200 Seiten wurden in der englischsprachigen Enzyklopädie gelöscht. Seit Juni 2014 müssen Autoren von Wikipedia Arbeitgeber, Kunden und Zugehörigkeit in Bezug auf alle Beiträge offenlegen, für die sie eine Vergütung erhalten oder erwarten. weiter

Datenschützer: Verschlüsselung erschwert Zensur

von Florian Kalenda

Die Electronic Frontier Foundation sieht die nach weniger als 24 Stunden abgebrochene Wikipedia-Sperre in Russland als Beleg. Eine "Welle der Panik" unter russischen Webnutzern sorgte letzte Woche für ein Einlenken der Zensurbehörde. Auch China war mit einer GitHub-Sperre gescheitert, die sich eigentlich nur gegen einige Verzeichnisse richten sollte. weiter

Zensur verweigert: Russland sperrt Wikipedia

von Florian Kalenda

Ein Artikel über ein verbotenes Cannabis-Produkt wurde auch unter Druck nicht gelöscht - wohl aber um wissenschaftliche Fakten erweitert. Das genügte der Zensurbehörde Roskomnadsor nicht. Aufgrund von Wikipedias Verschlüsselung kann sie keine einzelnen Artikel sperren. weiter

Wikimedia Foundation verklagt NSA

von Björn Greif

Die Stiftung hinter Wikipedia wirft dem US-Auslandsgeheimdienst und dem US-Justizministerium vor, mit der massenhaften Internet-Überwachung die Grundrechte von Bürgern und Nutzern der Online-Enzyklopädie zu verletzen. Sie stützt sich bei ihrer Klage auf Unterlagen von Whistleblower Edward Snowden. weiter

Wikipedia mit Erasmuspreis ausgezeichnet

von Björn Greif

Damit ehrt die niederländische Stiftung Praemium Erasmianum vor allem das Engagement der freien Autoren. "Wikipedia erhält den Preis, weil es die Verbreitung von Wissen durch eine umfassende und allgemein zugängliche Enzyklopädie vorantreibt", heißt es in der Begründung. Der Preis ist mit 150.000 Euro dotiert. weiter

Wikipedia veröffentlicht Google-Löschanträge

von Stefan Beiersmann

Bisher hat der Internetkonzern 57 Links zu Wikipedia-Inhalten aus dem Index seiner europäischen Suchmaschinen entfernt. Mehr als 50 Löschanträge betreffen Artikel der niederländischen Ausgabe. Die Wikimedia Foundation kritisiert das Fehlen transparenter Richtlinien zum Umgang mit den Löschanträgen. weiter

Wikipedia veröffentlicht runderneuerte App für iOS

von Bernd Kling

Die Anwendung wurde von Grund auf neu und in nativem Code geschrieben. Sie ist schneller, optimiert bestehende Features und erlaubt erstmals die Bearbeitung von Wikipedia-Artikeln aus der App heraus. Im Juni wurde bereits eine ähnlich komplett umgestaltete Android-App eingeführt. weiter

Wikipedia überarbeitet Nutzungsbedingungen für Autoren

von Björn Greif

Sie müssen jetzt Arbeitgeber, Kunden und Zugehörigkeit in Bezug auf alle Beiträge offenlegen, für die sie eine Vergütung erhalten oder erwarten. Davon verspricht sich die Wikimedia Foundation mehr Transparenz und eine offenere Diskussion über bezahlte Bearbeitungen innerhalb der Community. weiter

Kritische Schwachstelle in Wikipedia behoben

von Bernd Kling

Der Bug hätte Remotecodeausführung auf dem Applikationsserver von MediaWiki erlaubt. Vor dem Patch wäre es möglich gewesen, bösartigen Code in jede Wikipedia-Seite einzufügen. Entdeckt und gemeldet wurde die Schwachstelle von Check Point Software. weiter

Wikipedia-Gründer Jimmy Wales tritt wohltätigem Provider bei

von Florian Kalenda

Er übernimmt zusammen mit Andrew Rosenfeld die Geschäftsführung. Er soll eine Community-Software entwickeln und auf höchster Ebene mit gemeinnützigen Organisationen verhandeln. Seine Tätigkeit für Wikipedia soll nicht darunter leiden. weiter