Sony aktualisiert ab Ende Januar weitere Xperia-Smartphones auf Android 4.3

Nach dem Xperia Z1 und Z Ultra sind jetzt die Modelle T, TX, V und SP an der Reihe. Sie werden voraussichtlich dieselben Neuerungen erhalten, darunter die Social-Kamera-App. Für das Xperia L verteilt Sony seit Donnerstag ein Update auf Android 4.2.

Sony hat via Twitter angekündigt, ab Ende Januar beziehungsweise spätestens Anfang Februar weitere Xperia-Smartphones mit der Android-Version 4.3 Jelly Bean zu versorgen. Nachdem das Update seit Mitte Dezember für das Xperia Z1 sowie Z Ultra erhältlich ist, kommen nun die Modelle T, TX, V und SP an die Reihe. Seit Donnerstag verteilt Sony zudem Android 4.2 für das Xperia L.

Zahlreiche Xperia-Geräte sollen ein Update auf Android 4.3 Jelly Bean erhalten (Bild: Sony).

Die Neuerungen des jüngsten Android-4.3-Updates von Sony entsprechen voraussichtlich denen der bisher veröffentlichten. Es enthält die smarte Social-Kamera-App, die der japanische Elektronikkonzern auf der IFA 2013 in Berlin vorgestellt hatte. Sie bietet Zugang zu den Xperia-Kamera-Anwendungen und war anfangs dem Xperia Z1 vorbehalten.

Mit dem Update aktualisiert Sony zudem seine eigenen Anwendungen, darunter die Messaging-, die MyXperia- sowie die Smart-Connect- und Media-Apps. Außerdem führt die neue Firmware-Version Xperia Themes ein. Diese können Smartphone-Besitzer über Sonys Select-Store herunterladen, um der Benutzeroberfläche einen neuen Look zu verpassen. Darüber hinaus verbessert die aktualisierte Android-Version die Sicherheit.

Für das Xperia L liefert Sony seit gestern Android 4.2 aus. Es weist darauf hin, dass die Verfügbarkeit der neuen Version davon abhängt, wann das Gerät gekauft wurde. Zudem verteilt Sony das Update wie üblich je nach Region und Mobilfunkanbieter zu unterschiedlichen Zeiten. Bis alle Xperia-L-Besitzer ihr Smartphone aktualisieren können, kann daher noch etwas Zeit vergehen, wie das Beispiel des Xperia Z zeigt. Obwohl die Verteilung schon am 24. Dezember 2013 begonnen hat, melden noch zahlreiche Xperia-Z-Besitzer, das Update bisher nicht erhalten zu haben.

Das dürfte vor allem daran liegen, dass Hersteller in der Regel die Updates in mehreren Wellen ausliefern. In einer ersten Phase erhält nur ein kleiner, zufällig bestimmter Teil aller Modelle die neue Android-Version. So können die Anbieter eventuelle Fehler feststellen, bevor das Update in weiteren Phasen für die übrigen Geräte zur Verfügung gestellt wird. Zudem erhalten Modelle mit Provider-Branding Updates normalerweise etwas später, da die Mobilfunkanbieter die neuen Android-Versionen erst noch anpassen.

Mit dem Android-4.2-Update für das Xperia L spendiert Sony dem Homescreen des Smartphones ein neues Design und verbessert die Bildqualität der 8-Megapixel-Kamera. Sie soll bei schlechten Lichtverhältnissen nun bessere Fotos schießen. Zudem gibt es Verbesserungen für den HDR-Modus und die Vorschaufunktion. Des Weiteren kündigt Sony Optimierungen bei der Nutzung von Musik-Streaming-Diensten sowie eine erhöhte Stabilität und Leistung an.

Nach dem Update können Xperia-Besitzer in den Einstellungen des Telefons unter dem Punkt „Über das Telefon“, „Softwareupdate“, „Systemupdates“ suchen. Sony empfiehlt, für das Herunterladen der neuen Firmware-Version eine WLAN-Verbindung zu nutzen. Alternativ lässt sich das Update auch am Rechner mit Hilfe des PC Companion durchführen.

Ein Update auf Googles neueste Version Android 4.4 KitKat hat Sony ebenfalls in Planung – zumindest für das Xperia SP. Die Modelle T, TX und V könnten das KitKat-Update ebenfalls erhalten. Dies wird von Sony derzeit geprüft. Wann es das Update auf Android 4.4 bereitstellt, ist noch offen.

Alternativ bieten einige Custom Roms bereits KitKat-Unterstützung für zahlreiche Sony-Geräte. CyanogenMod hat bereits entsprechende Versionen veröffentlicht. OmniROM unterstützt ebenfalls einige Sony-Modelle. Solche Betriebssystem-Distributionen verzichten nicht nur auf Crapware, sondern bieten auch zusätzliche Funktionen, mehr Datenschutz, eine bessere Anpassbarkeit und oft eine längere Batterielaufzeit.

[mit Material von Christian Schartel, CNET.de]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Themenseiten: Android, Betriebssystem, Smartphone, Sony

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu Sony aktualisiert ab Ende Januar weitere Xperia-Smartphones auf Android 4.3

Kommentar hinzufügen
  • Am 19. Januar 2014 um 10:05 von Gabriel

    Ich habe ein neues xperia Z1 anfang 2014 erhalten.
    Mit der 4.2 Firmware funktionierte das Gerät einandfrei.
    Seit dem Update auf 4.3 musste ich einmal auf den Werkzustand zurücksetzen und die Software zwei mal neu aufspielen um das Gerät ohne Probleme nutzen zu können.
    Der Akku wurde in wenigen Stunden entleert und das Smartphone wurde unangenehm heiß. Bei der ausführung von manchen Apps stürzte das Gerät ab.
    Mal bsehen ob es jetzt „durchhält“

    • Am 20. Februar 2014 um 21:46 von Chris

      Hallo

      Ich habe seit dem Upgrade auf 4.3 genau die gleichen Probleme. Ich habe das Handy reklamiert und bei einem 2ten Gerät dann genau die gleichen Probleme wieder gehabt. Jetzt warte ich auf die Antwort von SonyMobile.

      Konntest du die Probleme dauerhaft beheben?

      Danke
      Chris

  • Am 26. Februar 2014 um 18:00 von Oliver

    Ich habe seit 2 Tagen auch das Android 4.3 auf meinem Sony Xperia T – so oft wie das Gerät abstürzt,hat es im ganzen letzten Jahr nicht gemacht. So ein Mist…

    • Am 2. April 2014 um 10:01 von Jörg

      Tja, ist eben nichts Neues – hatte ich schon bei diversen Smartphones. Immer wenn man sich von der neuen Androidversion Beschleunigung und Modernität erhoffte, gab´s gratis Instabilität / schlechtere Akkulaufzeit usw. dazu. Update mache ich jetzt nur noch, wenn es wirklich reproduzierbare Probs mit der Originalandroidversion gibt. Laßt euch nichts von Fachzeitschriften o.ä. einreden. Entscheidet selbst, was ihr wirklich braucht.

      • Am 5. Juli 2014 um 12:39 von ingrid

        Hallo, habe seit kurzem mein erstes smartphone (Sony xperia m) und dummerweise auch bald up-gedated und nun lauter Fehlfunktionen :( Ich will das wieder rückgängig haben, gibt es denn keinen Kundendienst, wo man sich beschweren kann? Die können einen doch nicht so verschaukeln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *