Samsung kündigt 7-Zoll-Tablet „Galaxy Tab 3“ für Mai an

Das WLAN-Modell kommt mit 1,2 GHz schneller Dual-Core-CPU, 1 GByte RAM, bis zu 16 GByte Speicher, zwei Kameras und Android 4.1 Jelly Bean. Sein Display lost 1024 mal 600 Bildpunkte auf. Im Juni soll eine 3G-Version folgen.

Samsung hat mit dem Galaxy Tab 3 ein 7-Zoll-Tablet mit Android 4.1 Jelly Bean vorgestellt. Von der technischen Ausstattung her ist es im Mittelklassesegment angesiedelt. Eine WLAN-Version kommt dem Hersteller zufolge im Mai „weltweit“ in den Handel. Eine 3G-Version soll im Juni folgen. Die Markteinführung erfolgt schrittweise.

Samsung Galaxy Tab 3 (Bild: Samsung)

Die Displayauflösung beträgt 1024 mal 600 Bildpunkte, der Bildschirmrand ist im Vergleich zum Vorgängermodell etwas schmaler. Die Pixeldichte ist mit 169 ppi spezifiziert. Zum Vergleich: Apples iPad Mini kommt mit 1024 mal 768 Pixeln bei 7,9 Zoll Diagonale auf 163 ppi und Googles 7-Zoll-Tablet Nexus 7 sogar auf 216 ppi bei 1280 mal 800 Bildpunkten.

Angetrieben wird die dritte Generation von Samsungs Android-Tablet von einer 1,2 GHz schnellen Dual-Core-CPU (Galaxy Tab 2: 1 GHz). Sie wird wie beim Vorgänger von 1 GByte RAM und je nach Konfiguration von 8 oder 16 GByte Anwendungsspeicher flankiert. Letzterer lässt sich mittels MicroSD-Karte um bis zu 64 GByte erweitern.

Außer einer rückseitigen 3-Megapixel-Webcam für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 1,3-Megapixel-Webcam für Videotelefonie in der Front. An Kommunikationsmöglichkeiten sind WLAN nach IEEE 802.11a/b/g/n und Bluetooth 3.0 vorhanden. Das 3G-Modell soll via HSPA+ Datenraten von bis zu 21 MBit/s im Downstream und 5,76 MBit/s im Upstream ermöglichen.

Zur weiteren Ausstattung zählen ein Micro-USB-2.0-Port und A-GPS. Das Galaxy Tab 3 misst 18,8 mal 11,1 mal 1 Zentimeter. Die WLAN-Version wiegt 302 Gramm, die 3G-Variante 306 Gramm. Damit ist die Neuvorstellung etwas kompakter und knapp 50 Gramm leichter als das im Februar 2012 vorgestellte Galaxy Tab 2.

Der Akku hat eine Kapazität von 4000 mAh. Samsung macht allerdings keine konkreten Angaben zur Laufzeit. Gleiches gilt für den Preis. Das Vorgängermodell ist mit WLAN und 8 GByte Speicher derzeit im Internet ab etwa 160 Euro zu haben.

Gerüchten zufolge wird es demnächst mindestens zwei weitere Vertreter der Galaxy-Tab-3-Reihe geben. Demnach plant Samsung je ein 8-Zoll- und ein 10,1-Zoll-Modell mit höherer Auflösung und schnellerem Prozessor.

Tipp: Kennen Sie sich mit Tablets aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Themenseiten: Android, Samsung, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Björn Greif
Autor: Björn Greif
Redakteur ZDNet.de
Björn Greif
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung kündigt 7-Zoll-Tablet „Galaxy Tab 3“ für Mai an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *