Bericht: Google plant billigeres Nexus 7

Google und sein Partner Asus planen, mit neuen Versionen des Tablets Nexus 7 die Preispunkte 150 Dollar und anschließend 99 Dollar anzugreifen. Das berichtet Digitimes, das sich auf Quellen beim Display-Zulieferer O-Film Tech beruft.

Google Nexus 7

Die noch günstigere Neuauflage des für 199 Dollar ohnehin schon sehr günstig angebotenen Tablets soll im zweiten Quartal 2013 kommen. O-Film liefert dem Bericht zufolge seit Dezember Komponenten für das kommende Gerät. Seine Beschichtungstechnik soll zu den niedrigeren Produktionskosten beitragen und auch helfen, das Gerät noch dünner zu machen.

Die Neuauflage wird Digitimes zufolge aber noch nicht 100 Dollar unterschreiten können, sondern zwischen 129 und 149 Dollar liegen. Im ersten Quartal werden den Quellen aus Taiwan zufolge 500.000 bis 600.000 Exemplare des Nexus 7 produziert werden.

Allerdings ist das Nexus 7 auch zum aktuellen Preis von 199 Dollar (in Deutschland ab 199 Euro) hervorragend positioniert, zumal gegen Apples iPad Mini (ab 329 Dollar). Nur Amazons werbefinanziertes und quersubventioniertes Tablet Kindle Fire bietet vergleichbare Leistung zu einem noch niedrigeren Preis.

Asus zufolge wird derzeit eine Million Nexus-7-Modelle pro Monat ausgeliefert. Anders als das Smartphone Google Nexus 4 und das große Tablet Nexus 10 ist es auch ohne große Verzögerung lieferbar – zumindest, wenn man die Version für 249 Euro mit 32 GByte Speicher wählt.

Digitimes’ Quellen in der Lieferkette gelten als nicht besonders zuverlässig. Selbst wenn die Informationen korrekt sind, ändern sich Bestellungen der Endgeräte-Hersteller bei ihren Zulieferern bisweilen noch in letzter Minute.

[mit Material von Brooke Crothers, News.com]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: Google plant billigeres Nexus 7

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *