Großer Andrang: Lieferfristen für iPad Mini verschieben sich

iPad Mini (Bild: Apple)

Kurz nach Start der Vorbestellungen des iPad Mini haben sich die Lieferfristen für etliche Konfigurationen nach hinten verschoben. Das eigentlich für 2. November angekündigte Gerät wird jetzt im Apple Store mit einer Lieferfrist von “Mitte November” geführt.

Die Annahme von Bestellungen begann mit vier Minuten Verspätung um 12.04 Uhr pazifischer Zeit (9.04 Uhr morgens in Deutschland) gleichzeitig für die Länder Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Japan und USA. Aber schon um 9.27 Uhr deutscher Zeit verschob sich das Lieferdatum für die Variante mit 64 GByte von “2. November” auf “in 2 Wochen”. Einige andere Konfigurationen behielten ihre Lieferfristen vorerst bei. Derzeit nennt Apple in Deutschland aber zwei Wochen für alle Wi-Fi-Konfigurationen und in beiden Farben.

iPad-Mini-Lieferfristen für Deutschland, zwei Stunden nach Start der Bestellannahme (Screenshot: ZDNet)

iPad-Mini-Lieferfristen für Deutschland, zwei Stunden nach Start der Bestellannahme (Screenshot: ZDNet)

Die LTE-Varianten hat Apple dagegen ohnehin für frühestens Mitte November vorgesehen. Dies gilt für die USA: Europäische Kunden werden sie erst Ende November in Händen halten. In Japan ist dafür überhaupt noch keine Vorbestellung möglich.

Auch bei Mobilfunkbetreibern wird das iPad Mini noch kaum gelistet – vermutlich aus dem Grund, dass für sie nur die LTE-Variante relevant ist. Für sein 7,9-Zoll-Tablet mit 1024 mal 768 Pixeln Auflösung und dem schon etwas älteren A5-Prozessor fordert Apple zwischen 329 und 659 Euro je nach Speicherausbau und Netzwerkoption.

Tablets sind für Apple ein wichtiger Geschäftszweig geworden – im abgelaufenen Quartal hat es 14 Millionen iPads verkauft. Der Schwung einer Produktneuvorstellung sorgt dabei stets für besonders hohe Absätze, stellt aber selbst einen Konzern wie Apple vor logistische Probleme. Im September brachte der Andrang von iPhone-5-Vorbestellern den Online-Store des Konzerns in einigen Ländern zum Absturz.

[mit Material von Stephen Shankland, News.com]

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Großer Andrang: Lieferfristen für iPad Mini verschieben sich

  • Am 26. Oktober 2012 um 12:13 von Steve1978

    Die Informationen sind (wenigstens für Deutschland und die meisten EU Länder) so nicht richtig. In Deutschland war das Versanddatum für das iPad mini bereits um 09:05 Uhr (1 Minute nach Beginn der Bestellannahme) auf “Versandfertig in 2 Wochen”. D.h. Problem war höchstwahrscheinlich nicht die hohe Nachfrage, sondern das nicht Versorgen des europäischen Marktes durch Apple. Da sich “Versandfertig in 2 Wochen” seit 9:05 bis jetzt (12:10) nicht geändert hat, kann davon ausgegangen werden, dass Apple einfach nur schlecht geplant hat.

    • Am 26. Oktober 2012 um 13:13 von JD

      Ich habe eine Auftragsbestätigung von 9:11 und da war der Termin ebenfalls bereits auf “Versandfertig in 2 Wochen”.
      Als Liefertermin wird der 16. November angegeben.
      (Bestellt wurde ein iPad Mini, schwarz, 16GB)

  • Am 26. Oktober 2012 um 14:25 von Moritz

    Bei meinem iPad Mini, Schwarz 32 Gb steht:
    Versandfertig in: Lieferung: 2/11

    hab um 09:04 die Bestellbestätigung bekommen. :-)

  • Am 26. Oktober 2012 um 19:29 von Mini

    Viel Geld für einen Haufen Schrott zahlen und dafür noch warten… Kunde ist nicht mehr der König, aber halt, der Spruch gilt nicht für Sekten ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *