Yelp kauft europäischen Rivalen Qype für 50 Millionen Dollar

Der 2006 in Deutschland gestartete Empfehlungsdienst für Gastronomie, Hotels, Shops und Sehenswürdigkeiten bringt 2 Millionen Anwender und 30 Millionen Beiträge in neun Sprachen mit. Yelp will dadurch seine internationale Expansion beschleunigen.

Der Bewertungsdienst Yelp hat eine Übernahme seines europäischen Konkurrenten Qype angekündigt. Für 50 Millionen Dollar will er so schneller die Märkte Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Österreich, Polen, Schweiz und Spanien erobern, wie The Next Web kommentiert.

Logo von Qype

Qype sitzt in Deutschland. Die Pressemitteilung zitiert Jeremy Stoppelman, einen der Gründer und aktuellen CEO von Yelp: „Mit seinen starken lokalen Inhalten für Deutschland und Großbritannien wird uns Qype zum De-facto-Standard in diesen Märkten machen. Durch Qypes etablierten Vertrieb können wir auch mehr Geschäfte vor Ort in unser Ökosystem einbeziehen, wodurch wir wiederum mehr Endnutzer erreichen.“

In Deutschland ist Qype seit 2006 aktiv. Derzeit umfasst seine Datenbank zwei Millionen User und 30 Millionen Beiträge in neun Sprachen, die monatlich von 15 Millionen Unique Visitors abgerufen werden. Um „die Nutzererfahrung nicht zu stören“, wie Stoppelman sagt, läuft der Betrieb während der Integration erst einmal unverändert weiter.

Im Zuge der Übernahme hat Yelp für 18,6 Millionen Euro alle Qype-Aktien sowie 970.000 Stammaktien der Klasse A aufgekauft. Im vierten Quartal soll der Deal sich dann auch in den Finanzdaten von Yelp wiederfinden, das die Übernahme gleichzeitig mit Vorab-Ergebnissen fürs dritte Quartal ankündigte.

Für die vergangenen drei Monate meldet Yelp 36,4 Millionen Dollar Umsatz und einen Verlust von 2 Millionen Dollar. Das finale Ergebnis wird für 1. November erwartet. Da Yelp als wichtiger Partner von Apple in iOS 6 integriert ist, könnten Qype-Rezensionen demnächst eine wichtige Informationsquelle für Nutzer des iPad Mini und anderer Endgeräte dieses Herstellers sein.

Themenseiten: GPS, Kommunikation, Networking, Qype, Soziale Netze, Yelp

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Yelp kauft europäischen Rivalen Qype für 50 Millionen Dollar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *