Facebook-Aktie rutscht am zweiten Handelstag um elf Prozent ab

Der Preis des Papiers sinkt auf 34,03 Dollar. Facebooks Marktwert schrumpft um 11 Milliarden Dollar auf 93,13 Milliarden Dollar. Einige Analysten erwarten, dass eine Facebook-Aktie in zwölf Monaten zwischen 44 und 46 Dollar kosten wird.

Der Kurs der Facebook-Aktie ist am zweiten Handelstag um 11 Prozent eingebrochen. Zwischenzeitlich wurde das Papier für nur noch 33 Dollar gehandelt. Bis zum Ende des Tags erholte sich der Kurs wieder leicht und schloss mit einer Höhe von 34,03 Dollar. Trotzdem schrumpfte Facebooks Marktwert von 104,6 Milliarden Dollar um rund 11 Milliarden Dollar auf 93,13 Milliarden Dollar.

Der Rückgang hatte sich schon am frühen Montag abgezeichnet. Im vorbörslichen Handel kostete ein Anteilsschein unter 38 Dollar. Nach Börsenschluss am Freitag hatte sich der Kurs sogar um 36 Dollar herum bewegt. Den ersten Handelstag hatte Facebook mit einem Plus von 0,23 Dollar oder 0,6 Prozent gegenüber dem Ausgabepreis von 38 Dollar abgeschlossen.

Im nachbörslichen Handel setzte sich der Negativtrend fort. Der Kurs der Facebook-Aktie sank gestern Abend um weitere 0,73 Prozent oder 0,25 Dollar auf 33,78 Dollar.

Eine schwache Nachfrage nach Facebook-Aktien hat zu Skepsis unter Investoren und Branchenkennern geführt. Sie befürchten, dass das Unternehmen zu hoch bewertet wurde. Analysten rechnen jedoch langfristig mit einer positiven Entwicklung des Aktienkurses.

Dazu gehört Michael Pachter von der Investmentbank Wedbush. Er erwartet, dass die Facebook-Aktie in den kommenden zwölf Monaten einen Kurs von 44 Dollar erreichen wird. Schon Anfang Mai hatte der Sterne-Agee-Analyst Arvind Bhatia einen Preis von 46 Dollar im kommenden Jahr vorausgesagt.

Das mit dem Erfolg Facebooks eng verbundene Unternehmen Zynga legte am ersten Handelstag nach seinem Börsengang im Dezember 2011 ebenfalls einen miserablen Start hin.

Kursverlauf am ersten Handelstag: nur Zynga war schlechter als Facebook (Infografik: Statista)
Kursverlauf am ersten Handelstag: nur Zynga war schlechter als Facebook (Infografik: Statista)

[mit Material von Don Reisinger, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Soziale Netzwerke? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Hinweis: Artikel von ZDNet.de stehen auch in Google Currents zur Verfügung. Jetzt abonnieren.

Themenseiten: Business, Facebook, Networking, Soziale Netze

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Facebook-Aktie rutscht am zweiten Handelstag um elf Prozent ab

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *