Nokia kündigt erstes Windows-Smartphone mit NFC an

Im dritten Quartal soll in Europa eine NFC-Version des Lumia 610 erscheinen. Bis auf den Nahfunkchip entspricht die Ausstattung der des Standardmodells. Als erster Provider wird Orange das Lumia 610 NFC anbieten.

Nokia will zu Beginn des dritten Quartals eine NFC-Version seines Windows Phones Lumia 610 in Europa auf den Markt bringen. Es wird das erste Smartphone mit Microsofts Mobilbetriebssystem sein, das die Nahfunktechnik unterstützt.

Near Field Communication lässt sich beispielsweise für Handy-Bezahldienste nutzen. Wie Nokia mitteilt, wurde das Lumia 610 NFC bereits für MasterCards PayPass und Visas PayWave zertifiziert.

Alternativ kann die Nahfunktechnik zum Auslesen von Etiketten in Geschäften oder zum Verbinden mit anderen Geräten genutzt werden – ähnlich wie Bluetooth. In einem Video demonstriert Nokia etwa eine drahtlose Musikübertragung und die Kommunikation mit anderen Heimgeräten.

Das Lumia 610 NFC wird ab dem dritten Quartal zunächst bei Orange erhältlich sein (Bild: Nokia).
Das Lumia 610 NFC wird ab dem dritten Quartal zunächst bei Orange erhältlich sein (Bild: Nokia).

Abgesehen vom NFC-Chip entspricht die Ausstattung des Lumia 610 NFC der der Standardversion, die in Kürze auch in Deutschland verfügbar sein soll. Das 3,7-Zoll-Gerät kommt mit einer 800 MHz schnellen Snapdragon-CPU, 256 MByte RAM und 8 GByte internem Speicher. Sein WVGA-Display löst 800 mal 480 Bildpunkte bei 65.000 Farben auf. Zur Datenübertragung stehen WLAN nach IEEE 802.11b/g/n, GPRS, EDGE und UMTS mit HSDPA (bis zu 7,2 MBit/s) zur Verfügung. Die Akkulaufzeit ist im 3G-Betrieb mit bis zu 9,5 Stunden Gesprächsdauer und maximal 30 Tagen Standby spezifiziert. Mit 135 Gramm wiegt die NFC-Version minimal mehr als das Standardmodell. Die Maße sind mit 11,9 mal 6,2 mal 1,2 Zentimeter identisch.

Als erster europäischer Provider wird Orange das Lumia 610 NFC anbieten. Ein Preis ist allerdings noch nicht bekannt.

Nokia hat NFC schon relativ früh in seine Symbian-Smartphones integriert. Zudem gibt es einige kompatible Android-Geräte. Mit dem Lumia 610 NFC folgt im dritten Quartal dann das erste Windows Phone mit der Technik. Bisher ist die Auswahl an kompatiblen Endgeräten jedoch noch ziemlich überschaubar, weshalb sich NFC trotz der Bemühungen der Anbieter noch nicht großflächig durchsetzen konnte. Vielleicht ändert sich das, wenn Apple mit seinem nächsten iPhone-Modell ebenfalls auf den NFC-Zug aufspringt.

[mit Material von Lance Whitney, News.com]

Themenseiten: Mobil, Mobile, NFC, Nokia, Windows Phone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Björn Greif
Autor: Björn Greif
Redakteur ZDNet.de
Björn Greif
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nokia kündigt erstes Windows-Smartphone mit NFC an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *