Google beseitigt sieben Schwachstellen in Chrome 15

Ein Angreifer könnte Schadcode einschleusen und in der Sandbox ausführen. Die Fehler stecken unter anderem in den Decodern für die Videoformate Theora, Vorbis und VP8. Das Update enthält auch eine neue Version von Adobes Flash Player.

Chrome Logo

Google hat seinen Browser Chrome auf die Version 15.0.874.120 aktualisiert. Das Update steht für Windows, Mac OS X, Linux und Chrome Frame zur Verfügung. Es stopft insgesamt sieben Sicherheitslöcher. Das Risiko, das von fünf Anfälligkeiten ausgeht, bewertet das Unternehmen mit „hoch“. Sie lassen sich zum Einschleusen von Schadcode missbrauchen, der in der Sandbox des Browsers ausgeführt werden kann.

Die Fehler stecken unter anderem in den Decodern für die Videoformate Theora, Vorbis und VP8. Eine weitere Schwachstelle tritt bei der Verarbeitung von Videos im MKV-Format auf. Zudem fragt Chrome 15 nicht nach einer Erlaubnis, bevor es Applets in Java 7 ausführt.

Für drei der Löcher zahlt Google eine Prämie von 2000 Dollar. Der Betrag geht an Aki Helin von der Universität Oulu in Finnland. Die Höhe der Belohnung richtet sich nach der Schwere der gefundenen Fehler. Mit dem letzten Update hatte der Suchriese insgesamt 26.511 Dollar für acht Sicherheitslücken ausgeschüttet.

Die neue Version enthält den Versionshinweisen zufolge auch ein Update für die JavaScript-Engine V8. Zudem behebt sie ein Druck-Problem und bringt eine neue Version von Adobes Flash Player, die wiederum zwölf als kritisch eingestufte Sicherheitslücken schließt. Unter Mac OS X beseitigt das Release außerdem ein Problem mit von VeriSign ausgestellten Sicherheitszertifikaten.

Download:

Themenseiten: Browser, Chrome, Google, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google beseitigt sieben Schwachstellen in Chrome 15

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *