Barnes & Noble stellt „Nook Tablet“ vor

Es soll direkt mit Amazons Kindle Fire konkurrieren. Das Nook Tablet bietet doppelt so viel RAM und internen Speicher wie das Amazon-Gerät. Die übrige Ausstattung ist weitgehend identisch. Mit 249 Dollar ist das Nook 50 Dollar teurer als das Fire.

Das Nook Tablet soll direkt mit Amazons Kindle Fire konkurrieren (Bild: Amazon).
Mit dem Nook Tablet will Barnes & Noble direkt mit Amazons Kindle Fire konkurrieren (Bild: Amazon.com).

Der US-Buchhändler Barnes & Noble hat ein Tablet mit 7-Zoll-Display und Android OS vorgestellt. Das „Nook Tablet“ soll direkt mit Amazons Kindle Fire konkurrieren, das am 15. November in den USA auf den Markt kommt.

Technisch ist der Nachfolger des Nook Color dem Amazon-Gerät in einigen Bereichen überlegen. So besitzt es mit 1 GByte RAM die doppelte Menge an RAM. Gleiches gilt für den internen Speicher, der beim Nook Tablet 16 GByte groß ist und sich anders als beim Kindle Fire mittels Micro-SD-Karte um bis zu 32 GByte erweitern lässt. Zusätzlich gibt es bei beiden Geräten die Möglichkeit, Inhalte in der Cloud des jeweiligen Anbieters zu speichern.

Die sonstigen Spezifikationen sind nahezu identisch. Beide Geräte werden von einem 1 GHz schnellen Dual-Core-Prozessor des Typs OMAP 4 von Texas Instruments angetrieben. Als Betriebssystem dient jeweils eine angepasste Version von Android 2.3 (Gingerbread), die keinen vollen Zugriff auf den Android Market erlaubt. Die IPS-Displays mit einer Pixeldichte von 169 ppi lösen 600 mal 1024 Bildpunkte auf. Mit Maßen von 20,6 mal 12,7 mal 1,2 Zentimetern und einem Gewicht von 400 Gramm ist das Nook Tablet auch etwa so groß und schwer wie das Kindle Fire, das 19 mal 12 mal 1,1 Zentimeter misst und 413 Gramm wiegt.

Eine Verbindung zum Internet kann ausschließlich via WLAN (802.11b/g/n) hergestellt werden. UMTS und Bluetooth fehlen. Auch eine Kamera sucht man bei beiden Tablets vergeblich. Eine Akkuladung des Nook Tablet reicht laut Hersteller für bis zu 11,5 Stunden Lesevergnügen und maximal 9 Stunden Videowiedergabe bei ausgeschaltetem WLAN. Das Kindle Fire hält bei deaktiviertem WLAN maximal 8 Stunden ohne Steckdose durch. Geladen werden beide Geräte via Micro-USB.

Auch bei den abspielbaren Formaten gibt es kleine Unterschiede: Während das Kindle Fire im Gegensatz zum Nook Tablet natürlich Amazons eigenes AMZ-Format unterstützt, lassen sich mit dem Gerät von Barnes & Noble dafür auch E-Books im offenen EPUB-Format nutzen. Musik können beide in den Formaten MP3, OGG, WAV sowie DRM-freies AAC wiedergeben. Bilder müssen als JPEG, GIF, PNG oder BMP vorliegen. An Videoformaten werden MP4 und Adobe Flash unterstützt. Das Nook Tablet soll zudem Full-HD-Videos mit einer Auflösung von 1080p wiedergeben können.

Barnes & Noble will laut CEO William Lynch Anwendungen für die Video-Streaming-Dienste Netflix und Hulu Plus sowie für den Internetradio-Service Pandora vorinstallieren. Amazons Pläne in dieser Hinsicht sind trotz des kurz bevorstehenden Marktstarts des Kindle Fire noch undurchsichtig. Das Unternehmen scheut offenbar die Zusammenarbeit mit Partnern, die mit seinem eigenen Angebot konkurrieren. In den USA können Amazon-Prime-Kunden seit Februar für jährlich 79 Dollar auf Filme und Fernsehserien aus Amazons Online-Videothek Instant Video zugreifen.

Das Nook Tablet soll am 18. November auf den US-Markt kommen, also drei Tage nach dem Kindle Fire. Mit 249 Dollar kostet es 50 Dollar mehr als das Amazon-Gerät. Den Preis des Nook Color hat Barnes & Noble von 249 auf 199 Dollar reduziert. Der E-Book-Reader Nook Simple Touch mit neuartigem E-Ink-Display kostet wie Amazons direkter Konkurrent Kindle Touch 99 Dollar.

Vergleich zwischen Kindle Fire und Nook Tablet

Ausstattung Kindle Fire Nook Tablet
Maße 19 x 12 x 1,1 cm 20,6 x 12,7 x 1,2 cm
Gewicht 413 g 400 g
OS angepasstes Android 2.3 angepasstes Android 2.3
Prozessor 1 GHz Dual-Core TI OMAP 4 1 GHz Dual-Core TI OMAP 4
RAM 512 MByte 1 GByte
interner Speicher 8 GByte 16 GByte
Speichererweiterung Onlinespeicher Micro-SD (bis 32 GByte), Onlinespeicher
Display 7 Zoll IPS mit 600 mal 1025 Pixeln 7 Zoll IPS mit 600 mal 1025 Pixeln
WLAN 802.11b/g/n 802.11b/g/n
UMTS nein nein
Akkulaufzeit 8 Stunden (WLAN aus) 11,5 Stunden Lesen, 9 Stunden Video (WLAN aus)
Buchformate Kindle (AMZ), TXT, PDF, nicht geschütztes MOBI, natives PRC, DOC, DOCX, Audible (AA, AAX) EPUB, PDF, DOC, DOCX, DOCM, TXT
Videoformate MP4, Adobe Flash MP4, Adobe Flash
Audioformate DRM-freies AAC, MP3, MIDI, OGG, WAV DRM-freies AAC, MP3, MP4, AMR, OGG, WAV
Bildformate JPEG, GIF, PNG, BMP JPEG, GIF, PNG, BMP
Preis 199 Dollar 249 Dollar

Themenseiten: Amazon, Android, Barnes & Noble, E-Books, Hardware, Mobil, Mobile, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Barnes & Noble stellt „Nook Tablet“ vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *