USA warnen vor Cyberspionage aus Russland und China

Ein Bericht an den US-Kongress spricht von "zunehmend signifikanten Bedrohungen". Die meisten Aktivitäten kommen angeblich aus China. Die Hacker haben es auf Kommunikationstechnologien und militärische Informationen abgesehen.

US-Geheimdienste warnen vor einer Zunahme von Cyber-Spionage aus Russland und China. Das steht in einem Bericht (PDF) des Office of the National Counterintelligence Executive (Oncix) an den US-Kongress. Es gebe „zunehmend signifikante Bedrohungen“ für den Wohlstand und die Sicherheit der Vereinigten Staaten.

„Täter aus China sind die weltweit aktivsten und ausdauerndsten im Bereich der Wirtschaftsspionage“, heißt es in dem Bericht. „Privatunternehmen und Cybersecurity-Spezialisten melden zahlreiche Einbrüche in Computernetzwerke, die von China ausgehen, aber die Geheimdienste können nicht ermitteln, wer dafür verantwortlich ist. Russlands Geheimdienste bemühen sich, technologische und wirtschaftliche Daten von Zielen in den USA zu sammeln.“

Das größte Interesse gelte grundlegenden Informationen und Kommunikationstechnologien, so das Oncix weiter. Die Cyberspione hätten es auch auf Daten über seltene natürliche Ressourcen abgesehen, um Vorteile bei Verhandlungen zu erzielen, über militärische Technologien wie unbemannte Flugkörper und über zivile Technologien wie regenerative Energien und Pharmazeutika.

Der Bericht weist auch auf Bedrohungen durch „verärgerte Insider“ hin. Sie könnten Geschäftsgeheimnisse oder wertvolle Informationen über US-Technologien an Wikileaks und „Hacktivisten“-Gruppen wie Anonymous weitergeben.

Auf die Bedrohung durch Cyberspionage will das Oncix mit Plakaten aufmerksam machen. Eines davon zeigt einen Computerchip mit der Aufschrift „Made in the USA“ und dem Zusatz „Gestohlen und an ein nicht genanntes Land mit einer coolen Mauer, tollen Nudeln und zahllosen Cyber-Hackern transferiert“.

US-Geheimdienste warnen mit Plakaten vor Cyber-Spionage aus China (Bild: Oncix).
US-Geheimdienste warnen mit Plakaten vor Cyber-Spionage aus China (Bild: Oncix).

Themenseiten: Big Data, China, Datendiebstahl, Hacker

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu USA warnen vor Cyberspionage aus Russland und China

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *