Ziel CCleaner: Avast meldet Einbruch in internes Netzwerk

von Stefan Beiersmann

Hacker kompromittieren die VPN-Anmeldedaten eines Mitarbeiters. Dessen Konto ist zudem nicht mit einer Authentifizierung in zwei Schritten gesichert. Als Reaktion stattet Avast CCleaner mit einem neuen digitalen Zertifikat aus und widerruft alle ältere Zertifikate. weiter

Lieferant des russischen Geheimdiensts FSB gehackt

von Stefan Beiersmann

Das Unternehmen SyTech beschäftigt sich unter anderem mit der Deanonymisierung von TOR-Traffic. Weitere Projekte richten sich gegen Nutzer Sozialer Medien sowie Studenten und Rentner. Die Hacker knacken eine Active-Directory-Server und erbeuten rund 7,5 GByte Daten. weiter

Hacker stehlen Anrufdaten von Mobilfunkanbietern

von Stefan Beiersmann

Die Operation dauert schon mindestens ein Jahr an. Betroffen sind derzeit mehr als zehn Anbieter. Die Hintermänner gehen allerdings nur gezielt gegen einzelne Opfer vor, von denen sie jedoch umfangreiche Daten erbeuten. weiter

Trend Micro bestätigt Hackerangriff

von Stefan Beiersmann

Unbekannte dringen in ein Test-Netzwerk ein. Das Start-up Advanced Intelligence ordnet dem Angriff einer russischen Gruppe zu. Sie soll auch Symantec und McAfee gehackt haben. Zumindest in Bezug auf Symantec schwächt das Unternehmen seine Vorwürfe später ab. weiter

Citrix nennt weitere Details zu Hackerangriff

von Stefan Beiersmann

Die Täter halten sich über einen Zeitraum von rund sechs Monaten unbemerkt im internen Netzwerk von Citrix auf. Sie erbeuten wahrscheinlich Daten von Mitarbeitern. Der genaue Umfang des Diebstahls ist trotz Ermittlungen von Citrix und dem FBI noch nicht bekannt. weiter

Citrix meldet Hackerangriff auf internes Netzwerk

von Stefan Beiersmann

Die Täter erbeuten nicht näher genannte geschäftliche Dokumente. Laut Citrix gibt es keine Beweise für unerlaubte Zugriffe auf Software oder andere Produkte. Die Ermittlungen dauern noch an. Einem Medienbericht zufolge stecken iranische Hacker hinter dem Angriff. weiter

Studie: Datendiebstähle nehmen 2018 um 424 Prozent zu

von Stefan Beiersmann

Die meisten Vorfälle ereignen sich in Nordamerika und Asien. Auf die USA und China entfallen alleine 47 Prozent aller Datenverluste. Auch der Handel mit gestohlenen Daten steigt 2018 sprunghaft an. weiter

Erneut 93 Millionen Kontodaten im Darkweb aufgetaucht

von Stefan Beiersmann

Betroffen sind Nutzer von acht verschiedenen Diensten, darunter GfyCat. Der Verkäufer Gnosticplayers behauptet in einem Interview zudem, er sei auch der Hacker, der die Daten gestohlen hat. Insgesamt ist er angeblich im Besitz von mehr als einer Milliarden Kontodaten. weiter

Neues Angebot im Darknet: 127 Millionen Kontodaten von 8 Firmen

von Stefan Beiersmann

Diesmal sind unter anderem die Kryptowährungsbörse CoinMama und der Filesharing-Dienst Ge.tt betroffen. Von den acht Firmen bestätigt derzeit nur der Einrichtungsdienst Houzz einen Einbruch in seine Systeme. Davon könnten auch Nutzer in Deutschland betroffen sein. weiter

Hackerangriff auf Politiker und Prominente: BSI weist Kritik zurück

von Stefan Beiersmann

Es will erst nach dem 3. Januar einer Serie von Datendiebstählen erfahren haben. Davor ging das BSI von unabhängigen Einzelfällen aus. Die Behörde verweist zudem auf ihre Zuständigkeit, die nicht die Absicherung der Kommunikation von Parteien und Prominenten umfasst. weiter

Quora: Angreifer erbeuten Daten von 100 Millionen Nutzern

von Stefan Beiersmann

Den Hackern fallen E-Mail-Adressen, Nutzernamen und verschlüsselte Passwörter in die Hände. Außerdem erbeuten sie bei einigen Nutzern auch nicht öffentliche Inhalte. Quora beendet die Sitzungen der Betroffenen und setzt ihre Passwörter zurück. weiter

Datenverlust kostet Marriott wahrscheinlich mehrere Milliarden Dollar

von Stefan Beiersmann

Berechnungsgrundlage ist eine Studie von IBM und Ponemon. Sie nimmt bei 50 Millionen verlorenen Datensätzen bereits Kosten von 350 Millionen Dollar an. Eine erste gegen Marriott eingereichte Klage von Verbrauchern fordert 12,5 Milliarden Dollar Schadenersatz. weiter

Dell meldet Hackerangriff und Verlust von Kundendaten

von Stefan Beiersmann

Der Vorfall ereignet sich am 9. November. Dell erkennt und stoppt den Angriff noch am selben Tag. Die unbekannten Täter erbeuten Nutzernamen, E-Mail-Adresse und gehashte Passwörter. Laut Dell gibt es jedoch keine Beweise dafür, dass tatsächlich Informationen abgeflossen sind. weiter