Anonymous will Website von Fox News am 5. November lahmlegen

Am Guy-Fawkes-Tag will Anonymous die Website von Fox News hacken (Bild: via AnonOps-Blog).
Am Guy-Fawkes-Tag will Anonymous die Website von Fox News hacken (Bild: via AnonOps-Blog).

Anonymous hat gedroht, die Website von Fox News am 5. November lahmzulegen. Darauf deutet ein von den Hackern veröffentlichtes Video hin. Angeblich hat der Sender einseitig über die Belagerung der Wall Street berichtet. Rund 1000 Personen hatten Mitte September an der Demonstration „Occupy Wall Street“ in New York teilgenommen. Ursprünglich war die friedliche Veranstaltung, die die Wall Street mit Zelten und Barrikaden einige Monate lang blockieren sollte, als Protest gegen die engen Verstrickungen von Finanz und Politik geplant gewesen.

Die „kontinuierliche rechtskonservative Propaganda [des Senders] gegen die Besetzungen“ gibt Anonymous Anlass, „die Website von Fox News zu zerstören“, heißt es in dem Video. „Weil sie nicht aufhören wollen, die Besetzer herabzusetzen, werden wir sie einfach ausschalten.“

Schon Anfang August hatte das Hackerkollektiv für den 5. November einen Angriff angedroht – allerdings auf Facebook. Es rief Mitstreiter auf, sich ihm anzuschließen und das Social Network zu zerstören, um die Informationsfreiheit zu schützen. Anonymous wirft Facebook vor, Informationen an Regierungsbehörden zu verkaufen und Sicherheitsfirmen heimlich Zugang zu gespeicherten Daten zu geben. Letztere arbeiteten teilweise im Auftrag von autoritären Staaten.

Der 5. November wird auch als „Guy-Fawkes-Tag“ bezeichnet: Guy Fawkes war ein englischer katholischer Offizier, der am 5. November 1605 ein Attentat auf den englischen König Jakob I. versuchte. Bis heute findet an diesem Tag in Großbritannien die „Bonfire Night“ statt. Guy Fawkes ist auch das Vorbild für die von Anonymous-Aktivisten als Identitätsschutz verwendeten Masken. Aufgegriffen wurde die Figur etwa in der Graphic Novel „V wie Vendetta“ von 1985, die 2006 verfilmt wurde.

Für den 24. September hatte Anonymous einen „Tag der Rache“ angesetzt. Es forderte zu friedlichen Demonstrationen in einer Reihe von US-Städten auf. Gleichzeitig sollte es aber Cyberattacken auf „verschiedene Ziele, darunter die Wall Street, korrupte Banken und die Polizei der Stadt New York“, geben. Den Hackern zufolge sollte der „Tag der Rache“ eine Reaktion auf die Belagerung der Wall Street sein. Passiert ist an diesem Tag aber nichts.

Anfang der Woche veröffentlichten die Hacker allerdings erneut sensible Daten von US-Polizeibehörden. Es handelt sich um mehr als 600 MByte Daten der Polizei in Birmingham und in Jefferson County (beide in Alabama) sowie von der International Association of Chiefs of Police (IACP) und der Boston Police Patrolmens‘ Association. Die Website der IACP war kurzzeitig nicht erreichbar.

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Anonymous will Website von Fox News am 5. November lahmlegen

Kommentar hinzufügen
  • Am 28. Oktober 2011 um 8:59 von Anonym

    Besser Recherchieren!
    Wenn Sie richtig recherchiert hätten, hätten Sie auf den Webseiten von Anonymous gelesen, dass es sich bei der Facebook Aktion um einen Hoax handelt. So sagt Anonymous" Sie haben nicht vor fb anzugreifen". Hoax Meldungen sind Falschmeldungen die gezielt in soziale Netzwerke vertreut werden um die unterschiedlichsten Ziele zu verfolgen. Dieser hatte meiner Meinung nach die Aufgabe die Beliebtheit von Anonymous zu senken. Fakt ist doch der: Die Lobby meint sie kann mit uns machen was sie will. Das kann sie auch, da hier alle ihre Augen und Ohren fest verschlossen halten und sich von den Medien ihre Meinung vorgekaut servieren lassen. Wir sollten alle froh sein, dass es so ein Kollektiv gibt, die sich gegen diese Lobby wehren und auch die Macht dazu hat was zu bewegen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *