Qualcomm liefert iOS-Entwicklerkit für Augmented Reality aus

Bisher stand es nur für Android zur Verfügung. iOS-Entwickler können Augmented-Reality-Apps mit Xcode und Unity 3 erstellen. Das Entwicklerkit setzt Apples iOS SDK ab Version 4.3 voraus.

Qualcomm hat eine Version seines Software Development Kit (SDK) für Augmented Reality (AR) vorgestellt, die sich an Entwickler richtet, die mit Apples iOS-Plattform arbeiten. Bisher stand das Augmented Reality Kit nur für Googles Mobilbetriebssystem Android zur Verfügung.

„Die Ausweitung von Qualcomms AR-Plattform von Android auf iOS versetzt Entwickler in die Lage, mit Xcode und Unity 3 hochperformante, interaktive 3D-AR-Erlebnisse zu entwickeln“, teilte das Unternehmen mit. Das SDK kann ab sofort von Qualcomms Entwickler-Website geladen werden. Es benötigt das iOS SDK ab Version 4.3.

Augmented Reality ergänzt reale Bilder um relevante digitale Daten. Beispielsweise kann ein Bild, das mit der Kamera eines Smartphones aufgenommen wurde, mit Informationen zu Banken und Haltestellen in der Umgebung überlagert werden.

Die Verwendung der Technologie hatte Qualcomm im September vergangenen Jahres im Bereich Gaming demonstriert. Zudem veranstaltete das Unternehmen einen Wettbewerb, um Entwickler für Augmented-Reality-Apps zu finden. Das Preisgeld betrug 200.000 Dollar (140.000 Euro).

Im Enterprise-Bereich bietet SAP eine AR-App für iOS an. Sie verbindet sich mit der Business-Intelligence-Plattform BusinessObjects und verknüpft reale Bilder mit Unternehmensdaten.

Themenseiten: Android, Mobil, Mobile, Qualcomm, Smartphone, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Qualcomm liefert iOS-Entwicklerkit für Augmented Reality aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *