AMD stellt seinen bislang schnellsten Quad-Core-Prozessor vor

Der Phenom II X4 980 Black Edition hat einen Basistakt von 3,7 GHz und 6 MByte L3-Cache. Die Leistungsaufnahme beträgt 125 Watt. Mit 195 Dollar ist er nur 15 Dollar günstiger als Intels leistungsfähigere Sandy-Bridge-CPU Core i5-2500.

AMD hat sein Angebot an Vierkernprozessoren nach oben ausgebaut. Der neue Phenom II X4 980 Black Edition (BE) läuft mit einem Basistakt von 3,7 GHz. Das sind 100 MHz mehr als beim bisherigen Spitzenmodell X4 975 BE.

Als Black-Edition-Chip verfügt der X4 980 über einen freien Multiplikator, so dass die Taktfrequenz einfach in den BIOS-Einstellungen oder mittels Overclocking-Software erhöht werden kann, ohne dass andere Komponenten ebenfalls übertaktet werden. Die Quad-Core-CPU besitzt wie alle anderen X4-Vertreter 6 MByte L3-Cache sowie pro Kern 512 KByte L2-Cache. Die Leistungsaufnahme gibt AMD wie bei den Black-Edition-Modellen X4 955, X4 970 und X4 975 mit 125 Watt TDP an.

Mit einem Listenpreis von 185 Dollar ist der X4 980 BE 25 Dollar günstiger als Intels Core i5-2500, der mit 3,3 GHz taktet und ebenfalls über 6 MByte L3-Cache verfügt. Allerdings kann er ersten Tests zufolge trotz Übertaktung auf 4,2 GHz mit Luftkühlung nicht mit Intels Sandy-Bridge-CPU mithalten.

Aufgrund dessen dürfte der neue AMD-Prozessor nur für Nutzer interessant sein, die ein bestehendes System mit den Sockeln AM2+ oder AM3 aufrüsten wollen. Alle anderen sollten eher zu Intel-CPUs greifen oder auf auf AMDs kommende Bulldozer-Generation warten.

In AMDs offizieller Preisliste wird der X4 980 BE noch nicht aufgeführt. Sie ist jedoch noch auf dem Stand vom 31. Januar und dürfte in Kürze aktualisiert werden.

Themenseiten: AMD, Hardware, Prozessoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AMD stellt seinen bislang schnellsten Quad-Core-Prozessor vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *