Arnulf Keese ist neuer Geschäftsführer von Paypal Deutschland

Er folgt auf Gregor Bieler, der den Bezahldienstanbieter nach zwei Jahren verlässt. Bisher leitete Keese den Geschäftskundenbereich in der DACH-Region. Zuvor war er unter anderem Geschäftsführer bei Giropay und Star Finanz.

Arnulf Keese (Bild: Paypal)
Arnulf Keese (Bild: Paypal)

Paypal Deutschland hat Arnulf Keese zum neuen Geschäftsführer berufen. Er tritt die Nachfolge von Gregor Bieler an, der dem Unternehmen seit Juli 2009 vorstand.

Laut einer Pressemitteilung verlässt Bieler Paypal auf eigenen Wunsch, „um sich einer Herausforderung außerhalb der Payments-Industrie zu stellen“. Keese gehört der Ebay-Tochter seit 2006 an und leitet bisher den Geschäftskundenbereich in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Er berichtet direkt an Renier Lemmens, Geschäftsführer von Paypal Europa.

„Als Marktführer und Impulsgeber im Bereich E-Payment werden wir weiter auf Wachstumskurs steuern und unseren Kunden und dem Markt die Innovationen und Lösungen bieten, die gewünscht sind“, sagte Keese. „Auf diese Aufgabe freue ich mich sehr. Wir treiben die Veränderung des Zahlungsverhaltens, den Wechsel von Offline zu Online Payments. Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass wir das digitale Portemonnaie sein werden.“

Vor seinem Wechsel zu Paypal war Keese Geschäftsführer von Giropay. Zudem war der heute 43-Jährige in leitenden Funktionen bei Star Finanz, QXL Ricardo und AOL Deutschland tätig.

Anfang Dezember 2010 war Paypal in die Kritik geraten, weil es das Spendenkonto von Wikileaks abgeschaltet hatte, angeblich aufgrund von Verstößen gegen die Nutzungsbedingungen. Daraufhin wurde es zum Ziel mehrerer Hackerangriffe. Die Sperre eines Kontos der Aktivistengruppe „Courage to Resist“, die den mutmaßlichen Wikileaks-Informanten Bradley Manning unterstützt, wurde Ende Februar wieder aufgehoben.

Themenseiten: Business, E-Commerce, Ebay, IT-Jobs, Paypal

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Arnulf Keese ist neuer Geschäftsführer von Paypal Deutschland

Kommentar hinzufügen
  • Am 21. Dezember 2013 um 21:54 von M.Mainus

    Ich möchte mich bei Ihren Mitarbeitern entschuldigen, die ich wahrscheinlich in meinem Stress ( nach dem ich zu Hause nach den Lieferungen war und Nachts gesehen habe , das PayPal die bestätigten Zahlungen ( per App ) nicht ausgeführt hat, aber sinnloser Weise als ausgeführt bestätigt hat. Weil für mich seit Jahren PayPal glaubwürdig war , hatte ich alle termingerecht beliefert ( sogar einen berühmter Schauspieler und eine große Unternehmensgruppe am Mittwoch ) und von der Restsumme für die neuen Käufer die gewünschten Farben für die bestellten Sofas geordert und bezahlt.

    Durch die niedrigen Verkaufspreise bleibt mir ein Gewinn von höchstens 150 bis 200 Euro pro Artikel. Da ich vor Weihnachten ein bisschen mehr verkauft habe und glaubte an die bestätigten Überweisungen von dem für mich bisher seriösen Unternehmen PayPal, habe ich meine Kinder und Enkelkinder zu Weihnachteten eingeladen. Die Zahlung an mein Konto wurde per App bestätigt. ( Überweisung am 17.12.2013 )

    Auf der Heimfahrt am 20.12.2013 wollte ich per Karte bezahlen , doch das ging nicht ( obwohl ich per App auf diesem Konto 3000,00 Euro gehabt hätte ( Fotokopie de App liegt vor ! )
    Die Polizei nahm meine Daten auf wegen Betrug auf . Danke PayPal

    Seit heute früh um 9,00 Uhr wurde mir bestätigt, man klärt das und ruft mich zurück. Es ist nun 20.30 Uhr ,ich habe mit unzähligen Mitarbeitern gesprochen und wahrscheinlich auch manche beleidigt. Für diese Mitarbeiter tut es mir leid, die müssen auch nur das machen was Ihr Chef sag, also nochmals Entschuldigung –

    PayPal kann zwar erfahrungsgemäß innerhalb von 3 Stunden abbuchen , führt aber auf eigenes Konto Zahlungen erst nach 3 Tagen aus ( geil super Rendite mit fremden Geld )

    Meine Frau ist letzes Jahr mit 49 an einem Gehirntumor gestorben, ich wollte meinen Kindern und meinen Enkelkinder erstmals ein schönes Weihnachtsfest bescheren, doch PayPal hat alles grundlos zerstört und mich sinnlos betrogen.

    Für mich ist das die größte Schade meines Lebens !!!

    Sicher sind Sie auch nur ein armer Mitarbeiter , der das liest ………………………….

    ich wünsche trotzdem Ihnen und Ihrer Familie ein schönes Weihnachtsfest……

    aber nicht im Geringsten Ihrem Unternehmen PayPal oder Ihrem Chef, alle betroffenen Käufer werden von mir morgen informiert, eine Kopie der Schreiben erhält PayPal.

    Senden Sie mir bitte auch keine weitere sinnlosen Nachrichten, entweder ich habe die von PayPal am 17.12. bestätigte Zahlung spätestens am Montag den 23.12.2013 auf meinem Konto ( übrigens das ist nicht Ihr Geld.. sondern das von Menschen die in Vertrauen auf die Weiterleitung von Ihnen hoffen und wir Verkäufer gigantische Gebühren zahlen )

    M.Mainus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *