WeTab-Hersteller öffnet ersten MeeGo-App-Store für Entwickler

Die Position als erster Anbieter eines MeeGo-Tablets verkauft die 4tiitoo AG als Vorteil. Angeblich gibt es einen starke Nachfrage durch Programmierer und Systempartner. Eine Registrierung ist ihnen nun möglich.

WeTab

Der Hersteller des WeTab hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona den ersten App Store für MeeGo-Anwendungen angekündigt. Er steht ab sofort für Registrierungen und Beiträge von Entwicklern offen.

MeeGo, ein Linux-OS von Intel und Nokia, ist nach mehreren Kurswechseln das Betriebssystem der Wahl für das in Deutschland konzipierte und vermarktete WeTab. Nach der Entscheidung von Nokia für Windows Phone 7 als „primäres Betriebssystem“ scheint diese Wahl erneut unglücklich, auch wenn Intel das Betriebssystem weiter kräftig unterstützen will.

Die Nokia-Entscheidung ist auch deshalb für MeeGo relevant, weil Nokia nicht mehr viel Aufwand in Symbian stecken wird. Das dürfte mindestens zum Teil auch die Qt-Libraries betreffen, die für die MeeGo- und die Symbian-Entwicklung gleichermaßen relevant sind. Nokia hatte sie im Jahr 2008 mit Trolltech aufgekauft.

Die WeTab-Macher sehen in ihrer einsamen Position als Hersteller eines MeeGo-Tablets erst einmal einen Vorteil: „Zur Unterstützung der Dynamik der MeeGo-Entwicklung bietet der WeTab Market allen Programmierern ein Zuhause für ihre MeeGo-Apps“, sagt Tore Meyer, CEO der 4tiitoo AG. Und sein Kollege, CTO Stephan Odörfer, ergänzt: „Wir haben sehr viele Anfragen und positives Feedback von Entwicklern und Systempartnern hier auf dem MWC bekommen und freuen uns darauf, dass die Apps und Ideen der Entwickler nun den Nutzern des WeTabs und kommender MeeGo-Devices zugänglich gemacht werden.“

Das WeTab wird laut 4tiitoo seit September 2010 in Deutschland verkauft und ist bei Amazon, Media Markt, Otto, Karstadt, Cyberport, Conrad, MediMax sowie EP erhältlich. Seit Dezember 2010 kann man es auch in Österreich (Otto, Quelle) und den Niederlanden (Makro, The Phone House) erwerben.

Themenseiten: Linux, Mobile, Open Source, Software, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu WeTab-Hersteller öffnet ersten MeeGo-App-Store für Entwickler

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *