Novell ergänzt Cloud Manager um iPhone-App

Die neue Version der Software kann außerdem bestehende virtuelle Maschinen und Hosts in eine Private Cloud importieren. Weiter gibt es Features zur Workload-Verteilung. Apps für Android und BlackBerry sind in Planung.

Apple iPhone von hinten

Novell hat seine Lösung Cloud Manager aktualisiert und um eine native iPhone-App ergänzt. Administratoren können damit – ihren Rechten entsprechend – die IT-Landschaft per Apple-Smartphone steuern und verwalten. Novell plant, abhängig von der Kundennachfrage, diese Anwendung auch auf Android, BlackBerry und Windows Phone 7 zu portieren.

Die Verwaltungssoftware kann nun existierende virtuelle Maschinen und Hosts in private Clouds importieren. Hier lassen sie sich dann über eine einzige Schnittstelle verwalten.

Mit der neuen Version sind Anwender außerdem in der Lage, Workloads anzupassen. Ist ein System mit einer Aufgabe überlastet, lassen sich schnell weitere Ressourcen hinzuschalten. Jobs, die mehr Ressourcen haben als notwendig, können auch Kapazitäten abgeben. So kann die vorhandene Hardware-Infrastruktur besser ausgenutzt werden.

Bei der Systemverwaltung hat Novell keinen leichten Stand gegen die Konkurrenz von HP, CA oder Microsoft. Bislang war es vor allem die Herstellerunabhängigkeit, die Novells Lösung auszeichnete.

Novell gehört demnächst wohl zu Attachmate. Die Vorstände beider Unternehmen haben eine Übernahmevereinbarung unterzeichnet. Der Kaufpreis beträgt 2,2 Milliarden Dollar. Die Novell-Aktionäre sowie die zuständigen Wettbewerbsbehörden müssen der Akquisition noch zustimmen.

Themenseiten: Cloud-Computing, Mobile, Networking, Netzwerk, Novell, Software, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Novell ergänzt Cloud Manager um iPhone-App

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *