Apple bringt angeblich in Kürze vier neue Macbooks Pro heraus

Sie erscheinen mit Artikelnummer im Warenwirtschaftssystem eines US-Händlers. Die Preise sollen zwischen 1800 und 2300 Dollar liegen. Angeblich stattet Apple seine Laptops mit Core-i5- und Core-i7-Prozessoren von Intel aus.

Apple wird voraussichtlich schon bald neue Notebooks vorstellen. Das berichtet The Boy Genius unter Berufung auf einen Nutzer der Social-News-Website Reddit, der nach eigener Aussage Zugang zum Warenwirtschaftssystem des US-Computerhändlers Microcenter hat. Demnach handelt es sich um vier Modelle zu Preisen zwischen 1799,99 und 2299,99 Dollar.

Die Informationen fänden sich seit Kurzem im System von Microcenter, schreibt der Nutzer mit dem Namen „Audioslave716“. Ähnliche Einträge, mit korrekten Preisen und Artikelnummern, seien schon in der Vergangenheit vor der Einführung neuer Apple-Produkte aufgetaucht.

Macrumours vermutet, dass es sich um drei 15-Zoll-Macbooks Pro und ein Macbook Pro mit 17-Zoll-Display handeln wird. Als Prozessoren sollen mobile CPUs der Produktreihen Core i5 und Core i7 von Intel zum Einsatz kommen.

Der Zeitpunkt der Einführung der neuen Apple-Laptops ist noch unklar. Während Audioslave716 als Termin den kommenden Dienstag nennt, erklärten andere Quellen gegenüber MacRumours, ein so kurzfristiger Marktstart sei eher unwahrscheinlich. Da schon Artikelnummern feststehen, liegt die Vermutung nahe, dass die Macbooks eher früher als später erscheinen werden.

Ein weiteres Anzeichen für einen baldigen Modellwechsel ist, dass bestimmte Varianten der 15,4-Zoll-Macbooks Pro bei der US-Handelskette Best Buy ausverkauft sind. Das gilt sowohl für einzelne Filialen als auch für den Onlineshop des Unternehmens. Bei Apple hingegen sind alle Macbooks Pro innerhalb von 24 Stunden lieferbar.

Schon im Februar waren erste Gerüchte über ein Macbook Pro mit Core-i7-CPU aufgetaucht. Benchmarks wiesen auf ein Macbook Pro 6.1 hin, einer bisher noch nicht verwendeten Modellbezeichnung. Der darin mutmaßlich verbaute Core i7-M620 ist der schnellste der von Intel im Januar vorgestellten 32-Nanometer-Prozessoren für Notebooks.

Im Warenwirtschaftssystem eine US-Händlers sind Einträge neuer Macbooks von Apple aufgetaucht (Screenshot: ZDNet).
Im Warenwirtschaftssystem eine US-Händlers sind Einträge neuer Macbooks von Apple aufgetaucht (Screenshot: ZDNet).

Themenseiten: Apple, Hardware, Intel, Notebook, macOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Apple bringt angeblich in Kürze vier neue Macbooks Pro heraus

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. April 2010 um 12:36 von Brasil90

    Kleiner Zusatz
    In dem Artikel wird erwähnt das alle MacBook Pro´s innerhalb von 24 Stunden lieferbar sind. Das stimmt nicht ganz. Eine ausnahme stellt das MacBook Pro 15″ 2,66 GHz da. Denn dieses ist nur in 3 Tagen versand fertig.

    Morgen ist wieder Dienstag. Also Abwarten und Tee trinken ob morgen wieder „We´ll be back soon“ zu lesen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *