Microsoft erweitert Bing Maps um Ortsinformationen von Foursquare

Es sollen Beschreibungen und Kommentare zu Geschäften und Örtlichkeiten in der Umgebung verfügbar sein. Der Standort von Nutzern wird nicht an Dritte übermittelt. Die Integration von Foursquare erfolgt mittels Silverlight.

Microsoft hat im Rahmen der Konferenz Search Engine Strategies, die in dieser Woche in New York stattfindet, eine neue Funktion für Bing Maps angekündigt. Noch im Frühjahr will der Softwarekonzern damit beginnen, Daten von Foursquare in seinen Kartendienst einfließen zu lassen.

Wie Microsoft-Mitarbeiter Todd Schwartz in einem Blogeintrag erklärt, zeigt Bing Maps in Zukunft Beschreibungen und Kommentare von Foursquare-Nutzern zu Geschäften, Restaurants und anderen Örtlichkeiten in der Umgebung an. Nach Angaben des Unternehmens will man damit Anwendern die Orientierung in einer fremden Stadt erleichtern.

Der aktuelle Standort wird Schwartz zufolge aus Datenschutzgründen nicht an andere Personen übermittelt. Allerdings soll es möglich sein, mit Mitgliedern des Lokalisierungsdiensts in Kontakt zu treten. Für die Integration von Foursquare in Bing Maps nutzt Microsoft seine Plattform Silverlight, die mit Adobes Flash konkurriert.

Auch Microsofts Suchmaschine Bing erhält im Lauf der nächsten Wochen ein Update. Zu den Neuerungen gehört unter anderem eine sogenannte „Bing Box“, in der unterschiedliche Ergebnisse zu einer Anfrage zusammengefasst werden. Mit „Quick Tabs“ will der Konzern darüber hinaus den Zugriff auf Nachrichten, Bilder und Videos vereinfachen.

Erst in der vergangenen Woche hatte Microsoft seinen Kartendienst um eine Teleskopfunktion erweitert. Sie erlaubt Anwendern, virtuell von jedem Punkt der Erde aus den Sternenhimmel zu beobachten. Technische Grundlage ist ein Microsoft-Projekt namens Worldwide Telescope, das auch als Windows- und Silverlight-Applikation zum Download bereitsteht.

Der Kartendienst Bing Maps zeigt künftig Kommentare und Beschreibungen von Foursquare-Nutzern an (Bild: Microsoft).
Der Kartendienst Bing Maps zeigt künftig Kommentare und Beschreibungen von Foursquare-Nutzern an (Bild: Microsoft).

Themenseiten: Bing, Internet, Microsoft, Silverlight, Suchmaschine

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft erweitert Bing Maps um Ortsinformationen von Foursquare

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *