FreeBSD 7.3 ist fertig

Das Update aktualisiert das Meta-Dateisystem ZFS und bringt einen neuen Bootloader. Es kommt mit Gnome 2.28.2 und KDE 4.3.5. Das freie Unix-Derivat steht für sechs Architekturen zur Verfügung.

FreeBSD Logo

Die Entwickler des Open-Source-Betriebssystems FreeBSD haben Version 7.3 des freien Unix-Derivats freigegeben. Das Update bringt das Meta-Dateisystem ZFS auf Version 13 und liefert mit gptzfsboot einen neuen Bootloader, der sowohl ZFS als auch GPT unterstützt.

Zusätzlich gibt es einige Sicherheitsfixes und ein paar kleinere Neuerungen. Beispielsweise kommt das Direct Rendering Modul (DRM) nun auch mit AMD-Grafikkarten des Typs ATI Radeon 4200, 4770 R6/7xx sowie Intels Chipsatzgrafik G41 zurecht.

Darüber hinaus wurden die Desktopumgebungen Gnome und KDE auf die Versionen 2.28.2 beziehungsweise 4.3.5 aktualisiert. Eine Liste aller Neuerungen findet sich in den Release Notes.

FreeBSD 7.3 steht ab sofort als ISO-Image auf der Projektwebsite zum kostenlosen Download bereit. Außer i386- und AMD64-Systemen werden die Architekturen IA64, PC98, PowerPC und Sparc64 unterstützt.

Das aktuelle Release ist das vorletzte der 7er-Reihe. Künftig wollen sich die Entwickler ausschließlich um die 8er-Generation kümmern, deren erste Version im November erschienen war.

Themenseiten: Betriebssystem, Linux, Open Source, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu FreeBSD 7.3 ist fertig

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *