CES: enTourage eDGe kombiniert E-Reader und Tablet-PC

Das Gerät verfügt über ein E-Ink-Display und einen 10,1-Zoll-Touchscreen. Es lässt sich wie ein Buch aufklappen. Nutzer können damit E-Books lesen, im Internet surfen, Musik und Videos abspielen oder E-Mails versenden.

Der US-Hersteller enTourage Systems hat auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas eine Mischung aus E-Book-Reader und Internet-Tablet präsentiert. Das Gerät namens eDGe besitzt zwei Bildschirme und wird wie ein Buch aufgeklappt.

Der linke Teil enthält ein 9,7-Zoll-Display von E-Ink mit 16 Graustufen und 1200 mal 825 Pixeln Auflösung, auf dem sich E-Books lesen und per Stylus Notizen oder Zeichnungen machen lassen. Die gegenüberliegende Seite beherbergt einen 10,1-Zoll-Touchscreen, der mit 1024 mal 600 Bildpunkten auflöst. Er eignet sich zum Surfen im Internet, zum Verwalten der Medienbibliothek und zum Senden von E-Mails.

Der interne Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß. 3 GByte davon stehen für Nutzerdaten zur Verfügung. Mittels SD-Karten lässt er sich erweitern. Inhalte werden per USB von PC, Mac oder einem Speicherstick übertragen.

Eine Verbindung zum Internet stellt das Gerät per WLAN (802.11b/g) her. Bluetooth ist ebenfalls an Bord. Später soll auch UMTS mit HSDPA verfügbar sein. Als Betriebssystem kommt Google Android zum Einsatz.

Der eDGe unterstützt die E-Book-Formate ePub und PDF. Bücher können direkt im Online-Store von enTourage gekauft werden. Zudem spielt das Gerät auch Audiodateien (MP3, WAV, 3GPP, MP4, AMR, AAC, OGG, M4A) und Videos (3GP, MP4, H.264) ab.

Der integrierte Akku soll bei ausschließlicher Verwendung des E-Reader-Bildschirms ausreichend Energie für über 16 Stunden Betriebszeit liefern. Bei Nutzung des LC-Displays sinkt die Laufzeit auf bis zu sechs Stunden.

Der enTourage eDGe misst im geschlossenen Zustand 21 mal 27,3 mal 2,5 Zentimeter und wiegt 1,25 Kilogramm. Er soll im Februar für 490 Dollar in fünf Farbvarianten in den Handel kommen. Interessenten können das „Dualbook“ ab sofort vorbestellen.

Der enTourage eDGe ist eine Mischung aus E-Book-Reader und Internet-Tablet (Bild: enTourage).
Der enTourage eDGe ist eine Mischung aus E-Book-Reader und Internet-Tablet (Bild: enTourage).

Themenseiten: Android, CES, E-Books, Hardware, Mobile, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu CES: enTourage eDGe kombiniert E-Reader und Tablet-PC

Kommentar hinzufügen
  • Am 10. Januar 2010 um 9:14 von Winfried

    wie ein Buch lesen
    Ich hoffe, dass die e-book Lesesoftware die Seiten wie bei einem Buch auf beide Bildschirme verteilt. Dann erst ist der doppelte Bildschirm nützlich.
    Sonst kann ich die Bücher auch auf dem normalen screen alleine lesen; ich tue das bereits mit viel Vergnügen auf meinen netbook. Aber mit zwei screens wäre es schon besser.

  • Am 10. Januar 2010 um 9:14 von Winfried

    wie ein Buch lesen
    Ich hoffe, dass die e-book Lesesoftware die Seiten wie bei einem Buch auf beide Bildschirme verteilt. Dann erst ist der doppelte Bildschirm nützlich.
    Sonst kann ich die Bücher auch auf dem normalen screen alleine lesen; ich tue das bereits mit viel Vergnügen auf meinen netbook. Aber mit zwei screens wäre es schon besser.

    • Am 3. Februar 2010 um 12:18 von Icke

      AW: wie ein Buch lesen
      Ich nehme an, Du hast keine Ahnung was ein eBook reader ist!?
      Auf beide Bildschirme verteilen würde dem Konzept des Gerätes völlig zu wieder laufen.
      Geh mal auf deren Seite, da gibts ne schöne Demo.

      Ansonsten, wenn das Gerät etwas leichter wär, und mit reinem eBook lesen der Akku länger halten würde, wär das ne sehr feine Sache.
      Sieht aber auch so ganz gut aus, jedenfalls besser als son olles iPad, dass als eBook reader rein gar nicht zu gebrauchen ist, das verstehen nur viele nicht. Ist übrigens derselbe Grund, warum man hier das Buch nicht auf beide Seiten verteilt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *