Mobilbrowser Skyfire in Version 1.5 erschienen

Das Update bringt vor allem Verbesserungen für Touchscreen-Geräte mit VGA- und WVGA-Auflösung. Dazu zählt auch ein Vollbildmodus. Skyfire 1.5 steht zunächst nur für Windows Mobile zur Verfügung. Eine Version für Symbian soll in Kürze folgen.

Skyfire 1.5 unter Windows Mobile (Bild: Skyfire)
Skyfire 1.5 unter Windows Mobile (Bild: Skyfire)

Skyfire hat Version 1.5 seines gleichnamigen, kostenlosen Browsers für Mobiltelefone veröffentlicht. Zu den wichtigsten Neuerungen zählen eine leichtere Bedienung für Touchscreen-Telefone und eine verbesserte Darstellung auf hochauflösenden Displays.

Größere Icons für Navigation, Startseite, Zoom, Favoriten und Optionen sollen auf Touchscreen-Geräten die Bedienung mit dem Finger erleichtern. Neu ist auch der Vollbildmodus, in dem alle Bedienelemente ausgeblendet werden. Er lässt sich über das „Options“-Icon aktivieren. Tippt man anschließend auf den Bildschirm, wird ein Icon angezeigt, über das man wieder zur Normalansicht zurückkehren kann.

Skyfire unterstützt jetzt nativ VGA- und WVGA-Auflösungen sowie sanftes Scrollen. Eine weitere Oberflächenverbesserung: Texteingabefelder bleiben nun auch dann sichtbar, wenn auf Touchscreen-Geräten die virtuelle Tastatur aufgeklappt wird.

Der Hersteller verspricht darüber hinaus deutliche Leistungsverbesserungen gegenüber den Vorgängerversionen. Dafür habe man sowohl die Server als auch den Client überarbeitet. Auch die Plug-ins seien mit Flash 10 und Silverlight 1.5 auf den neuesten Stand gebracht worden.

Laut Skyfire-Blog läuft der Browser zunächst nur unter Windows Mobile 5 oder höher. Eine Version für Symbian-Handys soll in Kürze folgen.

Themenseiten: Browser, Handy, Mobil, Mobile, Software, Windows Mobile

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mobilbrowser Skyfire in Version 1.5 erschienen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *