Google entwickelt angeblich doch eigenes Android-Smartphone

Das Gerät soll Anfang 2010 in den Handel kommen. Die Fertigung übernimmt einer der führenden Handyhersteller. Google will das Gerät direkt über Einzelhändler vertreiben.

Einem Bericht von TechCrunch zufolge entwickelt Google doch ein eigenes Android-Smartphone. Quellen des Blogs sollen bestätigt haben, dass das Gerät unter der Marke „Google“ auf den Markt kommt. Der Vertrieb erfolgt angeblich direkt über Einzelhändler. Der Marktstart ist für Anfang 2010 vorgesehen.

Das sogenannte „Google Phone“ werde von einem der führenden Handyhersteller, beispielsweise HTC, LG oder Samsung gefertigt, heißt es in dem Bericht. Es gebe keine Verhandlungen oder Kompromisse in Bezug auf das Design oder die Funktionen des Smartphones. „Das Gerät entspricht Googles eigener Vision eines Mobiltelefons“, schreibt TechCrunch.

Anfang des Monats hatte Google einem Bericht von TheStreet.com widersprochen, das Unternehmen plane ein eigenes Mobiltelefon. Andy Rubin, Chef der Android-Entwicklungsabteilung, erklärte, sein Unternehmen stelle grundsätzlich keine Hardware her. Google wolle nicht in direkte Konkurrenz zu seinen Kunden treten.

Gerüchte über ein Handy des Suchanbieters kursieren schon seit einigen Jahren. Bisher konzentriert sich Google darauf, mit Herstellern und Mobilfunkanbietern zusammenzuarbeiten, um die Verbreitung seines im Oktober 2008 veröffentlichten Handybetriebssystems Android zu erweitern.

Themenseiten: Android, Google, Handy, Hardware, Mobile

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google entwickelt angeblich doch eigenes Android-Smartphone

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *