Apple kündigt Windows-7-Unterstützung für Boot Camp an

Ein dafür notwendiges Software-Update erscheint noch vor Jahresende. Der Bootmanager ist dann kompatibel zu Windows 7 Home Premium, Professional und Ultimate. Auf neun Mac-Modellen aus dem Jahr 2006 ist die Installation nicht möglich.

In einem Support-Artikel hat Apple angekündigt, dass sein Bootmanager Boot Camp noch vor Ende des Jahres Windows 7 unterstützen wird.

Die neue Version des Bootmanagers ist laut Apple zu den Windows-7-Versionen Home Premium, Professional und Ultimate kompatibel. Die Software funktioniert nur auf intelbasierten Macs mit Snow Leopard.

Auf folgenden Modellen ist Apple zufolge eine Installation von Windows 7 nicht möglich: iMac (17 Zoll, Anfang 2006), iMac (17 Zoll, Ende 2006), iMac (20 Zoll, Anfang 2006), iMac (20 Zoll, Ende 2006), MacBook Pro (15 Zoll, Anfang 2006), MacBook Pro (15 Zoll, Ende 2006), MacBook Pro (17 Zoll, Anfang 2006), MacBook Pro (17 Zoll, Ende 2006) und Mac Pro (Mitte 2006, Intel Xeon Dual-Core mit 2,66 GHz) sowie Mac Pro (Mitte 2006, Intel Xeon Dual-Core mit 3 GHz).

Themenseiten: Apple, Software, Windows 7, macOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Apple kündigt Windows-7-Unterstützung für Boot Camp an

Kommentar hinzufügen
  • Am 26. Juli 2012 um 23:33 von A B

    Weiß jemand, ob Boot Camp mit Windows 7 auf dem MacBook 13 Zoll Ende 2006 funktioniert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *