Asus bringt Eee PCs mit Windows 7 auf den Markt

Die Netbooks erscheinen am 22. Oktober. Kurz darauf folgen 24 Notebooks mit Microsofts neuem Betriebssystem. An den Preisen und der Hardwarekonfiguration ändert sich nichts.

Asus hat angekündigt, sechs Modelle seiner Eee-PC-Reihe mit Windows 7 auszuliefern. Wie der PC-Hersteller erklärte, sind die Geräte ab dem 22. Oktober, dem offiziellen Starttermin des neuen OS, im Handel erhältlich. An den Hardwarespezifikationen und den Preisen ändert sich gegenüber den bereits verfügbaren Eee PCs mit Windows Vista nichts.

Den Eee PC 1101HA liefert Asus mit Windows 7 Home Premium aus. Bei den Modellen 1005HA-H, 1005HA-M und 1008HA Seashell setzt der PC-Hersteller die Starter-Version von Windows 7 ein. Sie wird im Gegensatz zum Vista-Pendant nicht nur in Schwellenländern, sondern weltweit verkauft. Ihr fehlen Funktionen wie Aero Glass, Thumbnail-Previews in der Taskbar, Media Center sowie die Erstellung von Homegroups.

Neben Netbooks mit Windows 7 bietet Asus ab Ende Oktober auch Notebooks mit Microsofts neuem Betriebssystem an. Insgesamt erweitert der PC-Hersteller sein Portfolio um 24 Geräte aus zwölf Serien. Die Preise liegen zwischen 579 Euro und 1899 Euro.

Themenseiten: Asus, Betriebssystem, Hardware, Netbooks, Notebook, Windows 7

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Asus bringt Eee PCs mit Windows 7 auf den Markt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *