Linutop bringt stromsparenden Mini-PC mit Ubuntu-Linux

Das Modell Linutop 3 nutzt statt einer Festplatte 2 GByte Flashspeicher. Mit einer 1 GHz schnellen VIA-C7-CPU und bis zu 2 GByte DDR2-RAM verbraucht es maximal 20 Watt. Der Preis beträgt 340 Euro.

Linutop hat eine neue Version seines gleichnamigen Mini-Desktops vorgestellt. Das Modell 3 arbeitet mit einem stromsparenden VIA-C7-Prozessor (1 GHz, 9 Watt TDP), 1 bis 2 GByte DDR2-RAM und Ubuntu-Linux.

Statt einer Festplatte kommt ein 2 GByte großer Flashspeicher zum Einsatz, auf dem das Betriebssystem und die mitgelieferte Software wie OpenOffice, VLC Media Player sowie Firefox vorinstalliert sind. Das OS lässt sich auf Wunsch sperren und der Rechner beim Neustart in seinen Urzustand zurückversetzen, womit er sich für den Einsatz in Bildungseinrichtungen, Hotels, Banken oder öffentlichen Einrichtungen eignet.

Neben sechs USB-2.0-Anschlüssen, einem seriellen Port und Gigabit-Ethernet hat der Hersteller je einen VGA- und DVI-Ausgang sowie Audioanschlüsse in den 23,5 mal 23,5 mal 5,5 Zentimeter großen Rechner integriert. Intern stehen zwei SATA- und eine PCI-Express-Schnittstelle zur Verfügung. Der eingebaute Grafikchip bietet eine maximale Auflösung von 1920 mal 1080 Bildpunkten.

Den Gesamtstromverbrauch gibt der Hersteller mit unter 20 Watt an. Da der Mini-PC keine beweglichen Teile oder Lüfter enthält, arbeitet er absolut geräuschlos.

Die unverbindliche Preisempfehlung für den Linutop 3 beträgt 340 Euro. Der Hersteller gewährt ein Jahr Garantie, die sich auf drei Jahre erweitern lässt.

Der Linutop 3 hat laut Hersteller einen Stromverbrauch von unter 20 Watt (Bild: Linutop).
Der Linutop 3 hat laut Hersteller einen Stromverbrauch von unter 20 Watt (Bild: Linutop).

Themenseiten: Desktop, Hardware, Linux, Open Source, Ubuntu

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Linutop bringt stromsparenden Mini-PC mit Ubuntu-Linux

Kommentar hinzufügen
  • Am 8. Oktober 2009 um 19:33 von Pfau Thomass

    Linutop
    Also ich bin ein Linuxuser und mag Linux ganz gern,
    Aber 340? für so ein kleies kästchen ist ein wenig zu viel.Für etwa 160? mehr bekommt man sogar schon einen Apple Mini.

  • Am 28. Oktober 2009 um 12:44 von Ema Olatnas

    Passt gut ins Wohnzimmer
    Genau ist das was mir noch fehlt, finds echt geil das Teil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *